CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Videosprechstunden: Pilotprojekt „DocOnLine“ geht in die Verlängerung

Im Februar 2021 startete das Pilotprojekt „DocOnLine“ der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB). Das Ziel: Vertragsärzt:innen sollten Videosprechstunden bei Patientenanrufen über die 116117 anbieten können. Um weitere Daten zu erhalten, weitet die KVB den Beobachtungszeitraum nun aus.

Krankenkassen und private Unternehmen bieten schon des Längeren digitale Dienstleistungen wie Videosprechstunden an. Auch die KVB ist im Februar 2021 mit dem auf zwei Jahre angesetzten Pilotprojekt „DocOnLine“ auf diesen Zug aufgesprungen. Nun hat die Vertreterversammlung der KVB beschlossen, den Zeitraum des Testballons zu verlängern. Die Fördermaßnahmen laufen bis zum 30. Juni 2023 weiter – sofern das beschlossene Budget dadurch nicht überschritten wird.

„DocOnLine“ – die Umsetzung

Die KV Bayern will den niederschwelligen Zugang zur vertragsärztlichen Behandlung über das 116117-Angebot stetig verbessern. Deshalb rief sie Anfang 2021 das Pilotprojekt „DocOnLine“ ins Leben. Hierfür konnten sich bis zu 100 bayerische Hausärzt:innen, Kinder- und Jugendärzt:innen wie auch Fachärzt:innen 2020/2021 anmelden, um Videosprechstunden auszuprobieren und näher kennenzulernen.

„DocOnLine“ – die Idee

Der Gedanke dahinter: Rufen gesetzlich krankenversicherte Patientinnen und Patienten die Vermittlungs- und Beratungszentrale (VBZ) unter der 116117 an, können sie von einem neuen und vor allem zeitgemäßen digitalen Service profitieren. Denn halten die Videokonsultationsärzt:innen die akuten Beschwerden für geeignet, wird den Erkrankten während der Praxisöffnungszeiten eine Videosprechstunde angeboten.

CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE: Nutzung ohne Vorkenntnisse

Wer Videosprechstunden im Praxisalltag integrieren möchte, muss auf eine zertifizierte Anwendung zurückgreifen. Neben einer Zertifizierung von KBV und GKV-Spitzenverband bietet CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE weitere erhebliche Vorteile: Dazu zählt, dass ein schneller Start ohne Vorkenntnisse möglich ist. Denn die reine Online-Anwendung funktioniert ohne Installation und  oftmals unter Verwendung vorhandener Geräte.

Verwandte Artikel
Impressum