CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen
Ärztin berät Patientin in Sprechzimmer

Niedergelassene Ärzte und Zahnärzte nehmen bereits flächendeckend an der TI teil

Telematikinfrastruktur in der Praxis

Bereits rund 60.000 Einrichtungen wurden von der CGM erfolgreich an die Telematikinfrastruktur (TI) angebunden. Mit dem elektronischen Medikationsplan und dem Notfalldatenmanagement sind seit 2020 auch medizinische Anwendungen durch die TI verfügbar, die nicht nur Prozesse optimieren, sondern vor allem echte medizinische Mehrwerte für alle Beteiligten schaffen.

Said Walid Wahisi, Orthopäde Bad Neuenahr-Ahrweiler
Weil ich in meiner Praxis auf moderne Behandlungsformen höchsten Wert lege – ist für mich auch die Digitalisierung der Kommunikation nur konsequent.

Said Walid Wahisi, Orthopäde Bad Neuenahr-Ahrweiler

Interesse geweckt? Gerne rufen wir Sie an:
René Dunkel
René Dunkel
Vice President Sales TI & VAS

Förderinformation

Die Basis-Anbindung wie auch das E-Health und das ePA Upgrade werden gefördert.  Wir informieren Sie über Ihren Weg zur Förderung.

Förderung für Ärzte

Die TI-Anbindung von Arztpraxen wird umfassend gefördert.

Förderung für Zahnärzte

Die Anbindung einer Zahnarztpraxis an die TI wird umfassend gefördert.

Dr. Carmen Wanko, Zahnärztin Frankfurt
Weil ich mit der CGM dem führenden E-Health-Unternehmen vertrauen kann, das durch seine Erfahrung aus tausenden erfolgreichen TI-Installationen tiefgreifendes Know-how besitzt.

Dr. Carmen Wanko, Zahnärztin Frankfurt

Wissenswertes zur TI

Warum TI? 
  • Mit dem Notfalldatenmanagement sind endlich wichtige Daten im Notfall verfügbar
  • Der eMedikationsplan auf der eGK verbessert die Arzneimitteltherapiesicherheit
  • Mit der elektronischen Patientenakte wird eine lebenslange Akte ärztlich gepflegt
Was gehört dazu?
  • E-Health-Konnektor und Kartenterminals sind die Herzstücke der TI in der Institution
  • eHBA und SMC-B sind die Karten, mit denen sich Institutionen und Heilberufler ausweisen
  • Der VPN-Zugangsdienst verbindet Institutionen geschützt mit der TI
Wer macht noch mit?
  • Arzt- und Zahnarztpraxen, Kliniken, MVZs und Apotheken arbeiten schon heute in der TI
  • Physiotherapeuten, Hebammen und Pflegeeinrichtungen folgen
  • Auch der Öffentliche Gesundheitsdienst und Betriebsmediziner werden folgen
Impressum