CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen
Titelbild Pflege
Titelbild Pflege
Die CGM SOZIAL Suite. 
Integrierte Gesamtlösung
oder leistungsstarke Einzelanwendung
Softwarelösungen 
für Soziale Einrichtungen
der Altenhilfe
Softwarelösungen für Behindertenhilfeeinrichtungen
Softwarelösungen
für die Jugendhilfe
CGM SOZIAL SUITE
Lösungen für die Altenhilfe
Lösungen für die Behindertenhilfe
Lösungen für die Jugendhilfe

CGM SOZIAL –
Software für Soziale Einrichtungen

Ihre Wertschöpfung liegt in der Betreuung und Pflege von Menschen. 
CGM SOZIAL unterstützt Sie dabei mit praxisnahen, anwenderorientierten IT-Lösungen. 
Integrierte Gesamtlösung oder eine leistungsstarke Einzelanwendung – Sie haben die Wahl.

 

Lösungen für Ihre Herausforderungen

Klienten-informationssystem

Die zentrale, leistungsfähige Abrechnungsengine für jede Hilfeart, in jedem Bundesland. Erstellen Sie Ihre Abrechnung übergreifend oder bedarfsweise je Organisationseinheit.

Mehr erfahren

Planung & Dokumentation

Durch die intelligente, flexible Verknüpfung verschiedener Planungs- und Dokumentations-modelle ist die Lösung hilfearten-übergreifend einsetzbar – stationär wie ambulant.

Mehr erfahren

Dienstplan & Personaleinsatzplanung

Eine moderne Lösung, die Sie bei allen Prozessschritten vom Erstkontakt zum Patienten über flexible Dienstplanung, Einsatz- und Tourenplanung bis zur mobilen Leistungserfassung und -abrechnung effizient unterstützt.

Mehr erfahren

Rechnungswesen & Controlling

Leistungsfähige Planungs- und Führungsinstrumente zur effektiven Steuerung Ihres Unternehmens – so lösen Sie Ihre Aufgaben schneller, effizienter, sicherer und kostensparender.

Mehr erfahren

Dokumentenmanagement

Dokumentenverwaltung – einfaches und strukturiertes Arbeiten.
Dokumentengenerierung – effektive und einheitliche Dokumentengestaltung.
Dokumentenspeicherung – Revisionssichere Archivierung.

Mehr erfahren

 

 

IT Design & Service

Das IT Design & Service Team erbringt nicht nur Leistung, sondern gestaltet für Sie Lösungen. Je nach Anforderungen und Bedarf. Vom Server-System über das sichere Netzwerk bis hin zur Datenbank.

Mehr erfahren

Altenhilfe
Behindertenhilfe
Jugendhilfe
Komplexeinrichtung
Spitzenverbände

Softwarelösungen für Soziale Einrichtungen der Altenhilfe

  • Alten- und Pflegeheime
  • Seniorenresidenzen
  • Diakonie- und Sozialstationen
  • Pflegedienste
  • Betreutes Wohnen

Das Pflegequalitätssicherungsgesetz (PQsG) verpflichtet jedes Pflegeheim und jeden Pflegedienst dazu, ein umfassendes, einrichtungsinternes Qualitätsmanagement einzuführen und weiterzuentwickeln.

Sie als Pflegende sind gefordert, umfassende Dokumentationspflichten zu erfüllen. Zeit, die Ihnen bei Ihrer eigentlichen Tätigkeit, der Pflege hilfebedürftiger Menschen fehlt.

Als Pflegedienstleitung sind Sie gefordert, den Spagat zwischen Kosten- und Qualitätsbewusstsein zu meistern. Ein nahezu unlösbares Problem. Moderne und zukunftsweisende Softwarelösungen unseres Hauses zur Pflegeplanung und -dokumentation sowie zur Personaleinsatzplanung schaffen Abhilfe - nehmen Sie uns beim Wort.

Ihre Anforderungen

Als Entscheider eines Unternehmens aus der Sozialwirtschaft stellen Sie vielschichtige Anforderungen an Ihre neue Softwarelösung: Kennzahlen aus allen Bereichen zur Steuerung Ihres Unternehmens

  • EDV-Unterstützung aller Kernprozesse
  • Umfassendes Bewohner- und Pflegeinformationssystem
  • Einfache und effektive Leistungsabrechnung
  • Abbildung landesspezifischer Abrechnungsmodalitäten
  • Integrierte Pflegeplanung und -dokumentation
  • Vollständige Abbildung des Pflegekreislaufes incl. Evaluation
  • Umsetzung der Vorgaben des Pflegequalitätssicherungsgesetzes
  • Bedarfsgerechte Dienstplanung und Abrechnung
  • Maximale Anwenderfreundlichkeit
Kernprozesse stationär
  • Bewohnerverwaltung
  • Barbetragsverwaltung
  • Leistungsabrechnung
  • Controlling
  • Pflegeplanung und -dokumentation
  • Dienstplan
  • § 105 SGB XI/ § 302 SGB V
Kernprozesse ambulant
  • Patientenverwaltung
  • Einsatz- und Tourenplanung
  • Dienstplanung
  • Mobile Datenerfassung
  • Leistungsabrechnung
  • Controlling
  • § 105 SGB XI/ § 302 SGB V
Highlights stationär
  • "Ein-Klick"-Leistungsabrechnung
  • Planung und Dokumentation nach pflegefachlichen Vorgaben
  • Management-Cockpit
  • Einrichtungscontrolling
  • Belegungscontrolling
  • Personalcontrolling
  • Pflegestufencontrolling
  • Professionelles Dokumentenmanagement
  • Elektronische Bewohnerakte
Highlights ambulant
  • "Ein-Klick"-Leistungsabrechnung
  • Tourenplanung mit integrierter Dienstplanung
  • Einfache Leistungserfassung über Handy
  • Management-Cockpit
  • Einrichtungscontrolling
  • Personalcontrolling
  • Pflegestufencontrolling
  • Tourencontrolling
  • Professionelles Dokumentenmanagement
  • Elektronische Patientenakte

Softwarelösungen für Behindertenhilfeeinrichtungen

  • Behindertenhilfeeinrichtungen
  • Werkstätten für behinderte Menschen
  • Ambulant betreutes Wohnen
  • Arbeit und Ausbildung
  • Berufsbildungswerk (BBW)
  • Berufsfortbildungswerk (BFW)
  • Therapeutische Praxen

Institutionen, die Hilfen für Menschen mit Behinderungen anbieten, müssen sich verstärkt auf die Dokumentation der Qualität ihrer Arbeit konzentrieren. Anlass dazu sind die Veränderungen durch § 75 SGB XII (vormals § 93 BSHG), die Pflegeversicherung sowie die steigende Marktkonkurrenz zu anderen Anbietern von Behindertenhilfe. Die Qualität der Betreuungsleistung in der Behindertenhilfe muss erhalten und ausgeweitet werden. Gleichzeitig ist jedoch die Vorgabe der Kostenträger zum kostengünstigen Handeln zu berücksichtigen. Nur durch ein funktionierendes Qualitätsmanagement lassen sich in Konsequenz beide, an sich gegenläufigen Ziele, vereinen.

Ihre Anforderungen

Standardisiert, aber dennoch optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Als Entscheider eines Unternehmens aus der Sozialwirtschaft stellen Sie vielschichtige Anforderungen an Ihre Software:

  • Kennzahlen aus allen Bereichen zur Steuerung ihres Unternehmens
  • EDV-Unterstützung aller Kernprozesse
  • Umfassendes Betreuten-Informations-System
  • Einfache und effektive Leistungsabrechnung
  • Abbildung Ihrer landesspezifischen Abrechnungsmodalitäten
  • Integrierte Hilfeplanung und -dokumentation (unterschiedliche Verfahren werden unterstützt)
  • Vollständige Unterstützung des Gruppenalltags
  • Bedarfsgerechte Dienstplanung und Abrechnung
Kernprozesse Verwaltung
  • Betreuten-Informations-System
  • Leistungsabrechnung
  • Rezepterfassung und -abrechnung
  • Kostenbeitragsermittlung
  • Dienstplan
  • Controlling
Kernprozesse Betreuung
  • Betreuungsplanung und -dokumentationssysteme
  • GBM-Verfahren
  • IHP-Verfahren
  • Metzler-Verfahren
  • Detmolder Lernwegemodell
  • ArbeitsProfilOptimierung (APO)
  • Personalbedarfsplanung
  • Gruppenbuch mit Pflegedokumentation
  • Gruppenkasse
Highlights
  • Individuelle Betreuungspläne auf Basis einer Bedarfs- und Aufwandserhebung
  • Effektives Ressourcenmanagement
  • Übersichtliche Termin- und Aufgabenverwaltung
  • Individuelle Formulargenerierung
  • Sozialberichtsgenerator
  • Maßnahmenplanung mit Evaluationsoption

Softwarelösungen für die Jugendhilfe

  • Jugendhilfeeinrichtungen

Die Regelungen zur Leistungs-, Entgelt- und Qualitätsentwicklungsvereinbarung (§§ 78 a-g, SGB VIII) verändern die Rahmenbedingungen für Träger und Einrichtungen in der Jugendhilfe und haben unmittelbare Auswirkungen auf den Prozess der Leistungserbringung. Sie als Sozialarbeiterin bzw. Sozialarbeiter erhalten mit dem Jugendhilfe-Assistenten einen erheblich besseren Zugang zu der Situation des Jugendlichen, den geleisteten Hilfen und den erzielten Veränderungen. Es stehen Ihnen umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um alle relevanten Informationen über die Jugendlichen, den Hilfeplan und den Verlauf der Hilfe festzuhalten. Sie erhalten einen besseren Gesamteindruck über den komplexen Hilfeprozess. Ihren Anforderungen, den Prozess der Hilfeplanung umfassend und vor allem auswertbar darstellen zu können, wird durch eine historische Verlaufsdokumentation unter Berücksichtigung von Zielen und Maßnahmen Rechnung getragen.

Ihre Anforderungen

Standardisiert, aber dennoch optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Als Entscheider eines Unternehmens aus der Sozialwirtschaft stellen Sie vielschichtige Anforderungen an Ihre Software:

  • Kennzahlen aus allen Bereichen zur Steuerung Ihres Unternehmens
  • EDV-Unterstützung aller Kernprozesse
  • Umfassendes Klienteninformationssystem
  • Einfache und effektive Leistungsabrechnung
  • Abbildung Ihrer landesspezifischen Abrechnungsmodalitäten
  • Integrierte Hilfe-/Erziehungsplanung und -dokumentation
  • Vollständige Unterstützung des Gruppenalltags
  • Bedarfsgerechte Dienstplanung und Abrechnung
Kernprozesse
  • Klienteninformationssystem
  • Leistungsabrechnung
  • Aufnahme(anfrage)
  • Aufnahmeabläufe
  • Dokumentation von Entwicklungsverläufen (einschließlich der Berücksichtigung von Hilfe- und Erziehungsplänen)
  • Verlegungs-/Entlassungsprozess
  • Einzelfallbezogene Verlaufsdokumentation
  • Dokumentation und Analyse von Gruppen
Highlights
  • Umfassende, systematische und strukturierte Hilfe- und Erziehungsplanung
  • Abbildung und Auswertung jugendhilfespezifischer Kernprozesse wie Aufnahme(anfrage)/-abläufe, Verlegungs-/Entlassungsprozess
  • Flexible Anpassung an Ihre Organisation und Arbeitsweise
  • Hilfeprozessorientierte Dokumentation - Prozesse so standardisiert wie nötig, so individuell wie möglich
  • Freitexte in unbegrenzter Länge

Die Branchenlösung für Komplexeinrichtungen aller Hilfearten

  • Altenhilfeeinrichtungen
  • Behindertenhilfeeinrichtungen
  • Jugendhilfeeinrichtungen
  • Wohnungslosenhilfeeinrichtungen

Für soziale Komplexeinrichtungen haben wir eine komplette Branchenlösung entwickelt - passend für jede Hilfeart, egal ob es sich um ambulante oder stationäre Einrichtungen der Alten-, Behinderten-, Jugend- oder Wohnungslosenhilfe handelt. Unsere Lösungen sind im Standard erhältlich, werden aber auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten. Für jede Hilfeart haben wir eine spezifische Ausprägung mit individuellen Oberflächen für unterschiedliche Benutzergruppen (Verwaltung, Pflegekräfte, Pädagogen, Betreuer, Management). Da es sich um ein modulares System handelt, lässt es sich problemlos an Ihre Strukturen und Größe anpassen. Zentrale oder dezentrale, große oder kleine Einrichtungen können daher die Vorteile des Systems optimal nutzen.

Ihre Anforderungen

Standardisiert, aber dennoch optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Als Entscheider eines Unternehmens aus der Sozialwirtschaft stellen Sie vielschichtige Anforderungen an Ihre Software:

  • Investitionssicherheit
  • Eine Software für alle Bereiche und alle Hilfearten - alles aus einer Hand
  • Eine Software für Verwaltung, Betreuung und Pflege - alles aus einer Hand
  • Individuelle Ausprägung für die einzelnen Hilfearten - individuelle Oberflächen für spezifische Benutzergruppen
  • Kennzahlen aus allen Bereichen zur Steuerung Ihres Unternehmens
  • EDV-Unterstützung aller Kernprozesse
  • Umfassendes Bewohner- Hilfe- und Pflegeinformationssystem
  • Einfache und effektive Leistungsabrechnung
  • Abbildung Ihrer landesspezifischen Abrechnungsmodalitäten
  • Bedarfsgerechte Dienstplanung und Abrechnung
Kernprozesse
  • übergreifendes Betreuten-Informations-System
  • Leistungsabrechnung aller Bundesländer und aller Hilfearten
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Managementinformationssystem
  • Personalwirtschaft
  • Logistik
  • Kundenbeziehungen/Internet- und Intranetlösungen
  • Spendenverwaltung/Fundraising
  • Erlös-, Belegungs- und Leistungscontrolling (alle Hilfearten)
  • Pflegestufencontrolling
Highlights
  • Alle Hilfearten mit einer Software
  • Betreuten-Informationssystem
  • Pflege-Informationssystem
  • Kommunikation mit den Kostenträgern
  • (§ 105 SGB XI, § 302 SGB V)
  • Pflege-Assistent
  • Behindertenhilfe-Assistent
  • Jugendhilfe-Assistent
  • Wohnungslosenhilfe-Assistent

Softwarelösungen für Spitzenverbände

  • Spitzenverbände
  • regionale und lokale Verbände
    (ASB, AWO, Caritas, Diakonie, DRK, Paritätischer, Lebenshilfe, Johanniter, Malteser Hilfsdienst, Sozialverband VdK)
  • Bistümer
  • Landeskirchen

Für alle Spitzenverbände der Sozialwirtschaft haben wir umfassende Lösungen zur Verwaltung und Steuerung Ihres Verbandes entwickelt. Moderne Intranetlösungen für die effiziente Kommunikation mit den Mitgliedern stehen Ihnen ebenso zur Verfügung wie Lösungen für das Rechnungswesen und Controlling, Personalwirtschaft sowie der Spenden- und Mitgliederverwaltung.

Bieten auch Sie Ihren Kunden die Vorteile der Kooperation mit der CGM Clinical Deutschland GmbH, wodurch diese auf besondere Konditionen zurückgreifen können. Als eines der größten Softwarehäuser in der Sozialwirtschaft bestehen bereits Rahmenverträge mit dem Bundesverband und deren Mitgliedern der AWO, Caritas und DRK. Nutzen Sie unsere langjährige Branchenkompetenz und testen Sie uns.

Ihre Anforderungen

Standardisiert, aber dennoch optimal auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten: Als Entscheider eines Spitzenverbandes aus der Sozialwirtschaft stellen Sie vielschichtige Anforderungen an Ihre Software:

  • Investitionssicherheit
  • effektive Spendenverwaltung
  • umfassende Mitgliederverwaltung
  • Kennzahlen aus allen Bereichen zur Steuerung Ihres Verbandes
  • flexibles Controlling, zielgerichtet und branchenfokussiert
Kernprozesse
  • Rechnungs- und Finanzwesen
  • Controlling
  • Intranet- und Internetlösungen
  • Spendenverwaltung/Fundraising
  • Mitgliederverwaltung
  • Personalwirtschaft
Highlights
  • Sonderkonditionen für Einrichtungen der AWO, Caritas und des DRK
  • professionelles Fundraising
  • umfassendes Controllingsystem
Herausforderungen mit COVID 19
Herausforderungen mit COVID 19

COVID-19 –
Herausforderungen in der Pflege

Zum Dossier
20.01.21
Umdenken bei der Impfstrategie gefordert
07.01.21
Zweite Welle: Pflegeheime stark betroffen
02.11.20
CLICKDOC VIDEOKOMMUNIKATION SOZIAL
Markus Schilli, Geschäftsbereichsleitung CGM SOZIAL
Markus Schilli - Geschäftsbereichsleitung CGM SOZIAL
Als strategischer Lösungspartner agieren wir Hand in Hand mit unseren Kunden. Die CGM SOZIAL Suite steht für ganzheitliche Prozessunterstützung in der Pflege, Betreuung und Verwaltung. Wir begleiten Sie mit innovativen Lösungen in allen Phasen der digitalen Transformation!

Markus Schilli, Geschäftsbereichsleitung CGM SOZIAL

Gruppenbild zur Ampel-Fraktion

Ampel-Fraktionen wollen Pflege-Rettungsschirm verlängern

Pflegekraft beim Blutdruckmessen

Lehren aus Corona: „Pflege grundsätzlich neu denken“

„Digitalisierung der Pflege muss in den Fokus“

„Rettungsschirm Pflege hilft Pflegebedürftigen und Beschäftigten“

Impressum