CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Neue Softwaregeneration mit G3-Technologie: CGM ALBIS NEO

15. November 2021 | Nicole Graf
Rote Laser mit Schrift

CGM ALBIS stellt zur MEDICA 2021 erste Details der neuen Softwaregeneration vor

Seit mehr als zwanzig Jahren erleichtert CGM ALBIS mit intelligenten Lösungen den Praxisalltag vieler Anwender:innen und bleibt sich dabei stets selbst treu. Auch CGM ALBIS NEO wird diesem Anspruch gerecht. Die neue Softwaregeneration vereint technische Innovation, Flexibilität und anwenderorientiertes Design mit bewährter Funktionalität und dem gewohnt praxisnahen Service von CGM ALBIS.

Vertrautheit auf dem nächsten Level

Keine Praxis ist wie die andere. Verschiedene Fachrichtungen und Patient:innen, unterschiedliche Praxismitarbeiter:innen und räumliche Gegebenheiten: Es sind viele Faktoren zu berücksichtigen. Das spiegelt sich auch in den individuellen Anforderungen wider, die an eine Praxissoftware gestellt werden. Wichtig dabei ist immer: Eine Software für Ärzt:innen muss sich an die Praxis anpassen und nicht umgekehrt. Eine solche anpassungsfähige Praxissoftware steht mit CGM ALBIS NEO schon in naher Zukunft zur Verfügung.

Die neue Softwaregeneration von CGM ALBIS richtet sich nicht nur optisch nach den Bedürfnissen von Ärzt:innen, sondern ist auch in ihren Funktionen nahezu beliebig skalierbar. Der Fokus liegt dabei auf einer intuitiven Praxissteuerung, mit der ein wirtschaftliches und effizientes Arbeiten in der Praxis ermöglicht werden soll. Diese Kombination aus Flexibilität und intuitiver Bedienbarkeit macht CGM ALBIS NEO zu einem starken Partner für Allgemeinmediziner:innen, aber auch für Fachpraxen jeder Größe und Form.

Vertraute Übersichtlichkeit in der Patientenansicht

Auch die Karteikarten im neuen CGM ALBIS NEO ermöglichen ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Konfiguration und Anpassung an die individuellen Praxisbedürfnisse. Alle Eingaben werden in Echtzeit durch eine hinterlegte Intelligenz unterstützt. Die Dokumentationseffizienz wird dadurch auf ein Maximum gesteigert. Dabei müssen sich erfahrene CGM ALBIS-Anwender:innen jedoch nicht komplett neu eingewöhnen. Die Eingabemasken in CGM ALBIS NEO wurden bewusst an die des Vorgängers CGM ALBIS angelehnt, sodass automatisch Vertrautheit entsteht. Diese Vertrautheit bleibt auch bei der Übersichtlichkeit der Patientenansicht bestehen. So sind die Patientenstammdaten mit allen wichtigen Informationen zu Patient:in und Behandlung weiterhin schnell verfügbar. Die Patientenansicht in CGM ALBIS NEO bietet aber noch deutlich mehr Konfigurationsmöglichkeiten. Neue Stammdatenfelder können beispielsweise einfach angelegt, in Position gebracht sowie deren Größe per Mausklick schnell definiert werden.

Die Bedienung wird in der neuen Softwaregeneration insgesamt noch intuitiver und einfacher gestaltet sein. Durch die Darstellung der Patientendokumentation in Form einer Timeline können alle Einträge zukünftig noch besser organisiert werden. Die Erfassung von Einträgen und Formularen über Sitzungen und Sitzungsvorlagen ist dabei nicht nur schnell, sondern auch für Neueinsteiger intuitiv zu handhaben. Die häufigsten Eingaben werden vorgeschlagen und beschleunigen so die Dokumentation. Abrechnungsrelevante Information werden direkt bei Eingabe im Kontextbereich der Patientenansicht angezeigt und können noch während der Dokumentation übernommen werden.

Einfaches Updaten über die Cloud

Für CGM ALBIS NEO ist weiterhin geplant, dass optional eine Cloud-Anbindung ermöglicht wird. Als cloudbasierte Lösung macht CGM ALBIS NEO dann ein einfaches Aktualisieren der Arztsoftware möglich. Sowohl die Durchführung von Updates als auch die Wartung des Systems übernimmt in diesem Fall der Anbieter CGM ALBIS. Auch die Bereitstellung leistungsfähiger Hardware kann bequem an die Experten von CGM ALBIS ausgelagert werden. Natürlich steht der Anwenderin/dem Anwender aber auch weiterhin die Möglichkeit Updates auf dem gewohnten Weg ( z. B. per CGM SMART UPDATE) durchzuführen.

Entscheidet sich die Praxis für die Cloudlösung , hat dies neben der einfachen Updatedurchführung aber auch noch weitere klare Vorteile. Der Praxis fallen keine Kosten für einen Server an, denn dieser ist bei der cloudbasierten Lösung nicht mehr notwendig. Gleichzeitig können Ärzt:innen und Praxispersonal zu jeder Zeit und von jedem Ort aus geschützt auf das System zugreifen – nicht nur in der Praxis, sondern auch von zu Hause aus. CGM ALBIS NEO ist dabei mit jedem Endgerät kompatibel. Die Praxis entscheidet also selbst, auf welcher Hardware sie arbeiten möchte. Die CGM-Server für die Cloud stehen ausnahmslos in Deutschland. Es findet keine Datenübertragung ins Ausland statt – weder in andere EU-Staaten noch in Drittländer. So sind Praxis- und Patientendaten sicher und geschützt, ohne dass Sie sich um deren Aufbewahrung oder Backups kümmern müssen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der MEDICA oder im Newsletter

Wer mehr über CGM ALBIS NEO erfahren möchte, hat die Möglichkeit, auf der diesjährigen MEDICA erste exklusive Einblicke in die neue Software zu erhalten. Auf der Fachmesse, die vom 15.11. bis zum 18.11. in Düsseldorf stattfinden wird, stellt das Messeteam Interessenten gerne schon vorab einen Teil der neuesten und modernsten Generation von CGM ALBIS vor. Daneben lohnt sich die Anmeldung für den CGM ALBIS-Newsletter. Leser:innen des Newsletters sind nicht nur auf dem aktuellsten Stand rund um unsere Praxissoftware CGM ALBIS, sondern erhalten darüber hinaus Informationen zu gesetzlichen Änderungen für Praxen, aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen und natürlich auch zu CGM ALBIS NEO aus erster Hand.

Verwandte Artikel
Impressum