CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

SmartCourier® – 7 Tipps zur optimalen Nutzung der Botendienstsoftware

16. Juni 2021 | Julia Girnus
Apothekerin mit Tablet

Zur cleveren Organisation Ihres Botendienstes nutzen Sie bereits SmartCourier® von CGM LAUER? Oder überlegen Sie noch, ob SmartCourier® das Richtige für Sie ist? Wir überzeugen Sie gerne! Erfahren Sie anhand der folgenden sieben Tipps, wie Sie die Software optimal für Ihre Zwecke nutzen können.

Tipp 1: Individuelle Berechtigungen

In der Benutzerverwaltung können Sie für jeden Benutzer individuelle Berechtigungen vergeben und damit ausgewählte Bereiche vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Tipp 2: Zusammenschluss von Apotheken

Mit SmartCourier® können Sie sich mit anderen Apotheken zu einer Apothekengruppe zusammenschließen, um zum Beispiel Lieferaufträge gemeinsam zu bearbeiten und zu verwalten. Außerdem können Sie innerhalb einer Apothekengruppe auf alle Adressdaten zugreifen und so Lieferaufträge für Apotheken aus Ihrer Gruppe anlegen.

Tipp 3: Lieferungen zusammenfassen

Apotheken mit oder ohne Filialstruktur haben die Möglichkeit, bei Botenlieferungen zu kooperieren, indem ihre Lieferungen zusammengefasst und von einem oder mehreren Boten ausgefahren werden. SmartCourier® ist unabhängig von der eingesetzten Apothekensoftware und erlaubt deshalb beliebige Kooperationen zwischen Apotheken. Mitglieder einer Lieferkooperation können Boten, Lieferfahrten und Lieferaufträge anderer Kooperationsmitglieder in SmartCourier® einsehen. Im Vergleich zu einer Apothekengruppe können diese jedoch nicht bearbeitet werden.

Tipp 4: Serienfahrten anlegen

Lieferfahrten, die regelmäßig stattfinden, können in Form von Serienfahrten angelegt werden. Sie entscheiden, wie häufig eine Fahrt gemacht werden soll, also ob jede Woche, jede zweite Woche oder jede x-te Woche. Außerdem legen Sie fest, an welchen Tagen die Fahrt stattfinden soll. Das erleichtert Ihren Alltag, weil die Lieferfahrten nicht täglich neu angelegt und bearbeitet werden müssen.

Tipp 5: Lieferzonen nutzen

In der Botendienstsoftware SmartCourier® können Sie nicht nur Lieferfahrten anlegen, Sie können die einzelnen Lieferaufträge auch mithilfe von Lieferzonen organisieren oder sie nach Postleitzahlenbereichen aufteilen.

Tipp 6: Route optimieren

Bevor der Bote mit der Auslieferung startet, können Sie die Route optimieren. Dazu legen Sie Start- und Zielort der Route fest. Die Route wird über Luftlinienberechnung ermittelt und optimiert. Die Lieferungen werden in eine optimale Reihenfolge gebracht, damit der Bote möglichst kurz unterwegs ist und dabei so wenige Kilometer wie möglich fahren muss.

Tipp 7: Auswertungen nutzen

Erstellen Sie ganz einfach Auswertungen, um mehr Informationen über Zeitaufwand, Kostenstruktur und weitere Faktoren des Botendienstes zu erhalten.

Verwandte Artikel
Impressum