CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

DEMIS statt Fax: CGM LAUER-Apotheken können Corona-Infektionen ab sofort per Meldeportal übermitteln

2. Dezember 2021
CGM LAUER Apotheken können Corona-Infektionen jetzt per Meldeportal DEMIS übermitteln

Ab sofort sind Arztpraxen und Apotheken an das Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz (DEMIS) angeschlossen. Statt per Fax tragen sie positive Corona-Schnelltestergebnisse in das Webportal ein, das die Infektion automatisch dem verantwortlichen Gesundheitsamt meldet.

Schnelle DEMIS-Anbindung mit CGM LAUER

DEMIS ist ein weiteres Beispiel, welches Potenzial in einem sicheren, deutschlandweiten Gesundheitsnetzwerk steckt: Zum Wohle der Patienten wird die TI in vielen Anwendungsfällen den sicheren Datenaustausch über Sektorengrenzen hinweg vereinfachen und beschleunigen. Apotheken, die CGM LAUER nutzen und über einen TI-Anschluss verfügen, können mit wenigen Klicks seit dem 29.11.2021 den DEMIS-Meldeweg nutzen. Damit erweitert CompuGroup Medical ihr Maßnahmenpaket, mit dem sie Apotheken in der Pandemie aktiv unterstützt. 

Zugriff nur mit TI-Anschluss

Wollen Arztpraxen und Apotheken positive SARS-CoV-2-Schnelltestergebnisse dem verantwortlichen Gesundheitsamt übermitteln, müssen sie nicht länger zum Fax greifen. Sie können nun sämtliche Ergebnisse bequem und komfortabel in das elektronische Meldesystem DEMIS eintragen. Praxen und Apotheken erreichen das von der gematik betreute Portal über die Webseite https://portal.demis.rki.de. Voraussetzung für den Zugriff ist der Anschluss an die Telematikinfrastruktur sowie die Autorisierung via elektronischem Heilberufsausweis oder SMC-B-Karte.

Datenübermittlung auf Knopfdruck

Der größte Vorteil: Anhand der eingegebenen Patientendaten ermittelt das System automatisch, an welches Gesundheitsamt eine Infektion gemeldet werden muss. Ärzt:innen und Apotheker:innen werden hierdurch von Rechercheaufwänden befreit und spürbar entlastet – nicht zuletzt angesichts der wieder stark ansteigenden Coronavirus-Fallzahlen und der erneut wachsenden Nachfrage nach Schnelltests. Ämter erhalten wiederum nur jene Meldungen, für die sie zuständig sind. Die Verantwortlichen erwarten, dass hierdurch Infektionsketten besser erkannt und früher unterbrochen werden können.

Ab 2022 sollen über DEMIS auch weitere meldepflichtige Erreger-Arten übermittelt werden, darunter Influenza, Masern und Rotaviren. Noch können Arztpraxen DEMIS freiwillig nutzen. Zur Pflicht wird die Datenübermittlung über DEMIS ab 1. Januar 2023.

Verwandte Artikel
Impressum