CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Einfacher Schutz für Praxis-IT: CompuGroup Medical launcht neue Produktlinie CGM PROTECT

11. Oktober 2021
Arzthand und virtuelles Sicherheitsschloss

Gesundheitsdaten von Patientinnen und Patienten zählen zu den sensibelsten aller Daten und sind besonders schützenswert. Um Einrichtungen den größtmöglichen Schutz anbieten zu können, bündelt die CompuGroup Medical (CGM) unter dem Dach „CGM PROTECT“ ab sofort alle Maßnahmen, die zur Sicherheit der IT-Lösungen in Praxen und zum Schutz der Daten der Patientinnen und Patienten beitragen. Damit stärkt das Koblenzer Unternehmen sein Angebot zur Umsetzung der gestiegenen Anforderungen an die IT-Sicherheit für den Betrieb von Arzt-, Zahnarzt- und Psychotherapiepraxen. Durch den Bezug umfänglicher Lösungen aus einer Hand wird es den Verantwortlichen von Praxen künftig deutlich erleichtert, nicht nur alle Vorgaben der IT-Sicherheitsrichtlinie korrekt erfüllen, sondern den bestmöglichen Schutz der Praxis-Infrastruktur zu gewährleisten.

Mit dem Inkrafttreten der IT-Sicherheitsrichtlinie der KBV Anfang 2021 ist der Praxisbetrieb noch einmal spürbar komplizierter und anspruchsvoller geworden, da die Richtlinie die Verantwortlichen dazu verpflichtet, das Sicherheitsmanagement der IT zu gewährleisten und die Infrastruktur dafür zur Verfügung zu stellen. Zur Infrastruktur zählen neben Personal, IT-Systemen, Anwendungen und Diensten beispielsweise auch die Möglichkeiten zum Aufspüren von Sicherheitsvorfällen. Die Komplexität der Thematik macht das Verstehen und Umsetzen der Richtlinie jedoch kompliziert und erfordert hohes IT-Know-How.

Alles aus einer Hand: Firewall, Virenschutz, Beratung und mehr

Mit der neuen Produktlinie CGM PROTECT erweitert die CGM ihr Produktportfolio und bietet nun neben der langjährig aufgebauten Beratungskompetenz auch einen Rundumschutz für Praxen an, mit dem Gesundheitsprofis den Schutz ihrer gesamten IT-Infrastruktur aus einer Hand beziehen können.  

Zu den Security-Lösungen der neuen Produktlinie des Unternehmens zählen die Anwendungen CGM PROTECT Firewall und CGM PROTECT Endpoint 360° mit integriertem Virenschutz. Die Produkte bieten Nutzenden den größtmöglichen Schutz vor dem Zugriff Unbefugter auf ihr Praxisnetzwerk und somit auf die hochsensiblen Gesundheitsdaten ihrer Patientinnen und Patienten.

Mit der CGM Firewall gegen Malware

Eine Firewall schützt Praxen vor dem Eindringen sogenannter Malware. Dazu zählen Viren, Trojaner oder auch Phishing-Nachrichten, die das Ziel verfolgen, Passwörter zu erbeuten. Allerdings ist der Schutz einer Firewall immer nur so gut wie ihre Konfiguration im individuellen Kontext. Darum bietet die CGM PROTECT Firewall nicht nur hochmoderne Hardware, sondern auch individuelle Einstellungsmöglichkeiten zur zielgerichteten Abwehr von Cyberattacken. Das Beste: Ist die Technik einmal eingerichtet, muss sich kein Praxismitarbeiter mehr um die Firewall kümmern, denn Installation, Service, Support und Betrieb der Lösung inklusive Aktualisierungen & Co. erfolgen über die CGM. So wird auch eine dauerhafte Konformität mit der Datenschutzgrundverordnung garantiert. 

CGM PROTECT Endpoint 360°: Mehr als ein Virenschutz

In Kombination mit CGM PROTECT Endpoint 360° erhalten Praxen schließlich das Rundum-sorglos-Paket. Die Lösung vereint die Eigenschaften traditioneller Antivirenschutzsoftware mit einer Cloud-basierten Echtzeitüberwachung (Endpoint Detection and Response Dienst) und dient dazu, dass eine Praxis nicht nur durch eine Firewall vor allem gegen Gefahren von außen wie dem Internet geschützt ist, sondern auch die in der Praxis verwendeten Geräte von innen geschützt werden. Zu den inneren Bedrohungen zählen beispielsweise Viren, die durch externe Datenträger „eingeschleppt“ werden. Auch hierbei müssen sich Praxisinhaberinnen und -Inhaber keine weiteren Gedanken um den laufenden Betrieb machen, da wie bei der Firewall die CGM ebenfalls den Service, Support und die Aktualisierungen übernimmt. 

CGM bietet Sicherheit auf allen Ebenen

Durch die Einführung der neuen Produktlinie CGM PROTECT ergänzt die CGM ihr Sicherheitskonzept für den Umgang mit medizinischen Daten entlang der Versorgungskette. Mit dem Launch der neuen Security-Lösungen bietet das Unternehmen Leistungserbringern im Gesundheitswesen somit neben der Telematikinfrastruktur und sicheren Kommunikationskanälen wie KIM nun ebenfalls einen besonders leicht umzusetzenden Schutz vor Fremdzugriffen und Cyberkriminalität. Somit trägt CGM dazu bei, Sicherheitslücken in Praxen zu schließen und die Sicherheit der Gesundheitsdaten von Patientinnen und Patienten ganzheitlich zu optimieren. 

Verwandte Artikel
Impressum