CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel setzen Bundesteilhabegesetz mit CompuGroup Medical um

11. Februar 2022

Die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, einer der größten Komplexträger in Deutschland, werden Kunde der CompuGroup Medical (CGM). Im Auftragsvolumen sind die CGM SOZIAL Suite mit Fokus auf das Bundesteilhabegesetz (BTHG), die mobile Erfassung und Dokumentation sowie der neue webbasierte Dienstplan auf G3-Technologie enthalten. Das Projekt wird in großen Teilen 2022 umgesetzt.

Die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bieten Angebote und Dienste für alle Lebensbereiche und sind mit über 140 sozialen Einrichtungen und rund 20.000 Mitarbeitern in acht Bundesländern vertreten. Die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel betreiben darüber hinaus fünf Kliniken. Die sach- und fristgerechte Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) beschäftigt Bethel intensiv: Der Weg zum modernen Teilhaberecht, das in mehreren Stufen in Kraft tritt, betrifft alle Angebote der Eingliederungshilfe gemäß SGB IX. Die bisher in diesem Bereich eingesetzte Software-Umgebung verfügte nicht über die nötige Funktionalität und Flexibilität zur Einführung der neuen Systematik.

Daher trat Bethel im August 2021 zunächst mit einer Anfrage zur Dienstplan Software an CGM heran. Es folgten verschiedene Präsentationen zu den BTHG relevanten Programmen der CGM SOZIAL Suite. Parallel wurden die Lösungen mehrerer bekannter Softwareanbieter auf ihre BTHG Tauglichkeit geprüft. CGM SOZIAL überzeugte als Gesamtpaket: Neben dem Bereich BTHG waren das beispielsweise die Modernität und Benutzerfreundlichkeit des auf der neuen G3-Technolgie basierenden Dienstplans sowie die punktgenaue Vorbereitung der definierten Präsentationsinhalte. Um den positiven Gesamteindruck aus den Präsentationen und Abstimmungsgesprächen zu verifizieren und manifestieren, wurde CGM mit einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Im Fokus stand dabei primär das BTHG-Leistungsvermögen der CGM SOZIAL Suite. Analysiert wurde auch die „Kompatibilität“ der Anwendungen mit der Bethel Unternehmensarchitektur und den vorhandenen Drittsystemen. Das Ergebnis: Die Auftragserteilung bzw. Vertragsunterzeichnung Ende Dezember.

„Durchgängige Prozessunterstützung ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen digitalen Wandel. Mit der Integration der CGM SOZIAL Suite in die bestehende Lösungslandschaft sorgen wir für eine ‚passgenaue‘ Gesamtlösung und schaffen echte Mehrwerte.  Es freut uns sehr, dass die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel dem Gesamtkonzept und unseren innovativen Lösungen vertrauen und uns als ihren Partner für die Zukunft ausgewählt haben", sagt Markus Schilli, CGM SOZIAL Geschäftsbereichsleitung und CGM Clinical Geschäftsführer. Christoph Nolting, Leiter der Stabstelle Controlling/Bilanzen/Steuer/Finanzen, ergänzt: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit CGM. Mit den CGM-Lösungen gehen wir einen weiteren konsequenten Schritt in Richtung digitaler Transformation. Das breite Lösungsportfolio sowie die neue G3-Technologie der CGM eröffnen uns für die Zukunft vielfältige interessante Chancen.“

Verwandte Artikel
Impressum