CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Zahnärzte prüfen E-Rezept: Großes Engagement in der Testphase

21. März 2022 | Simon Rusch
Zahnärzt:innen testen das E-Rezept

Neben Arztpraxen und Apotheken testen auch Zahnarztpraxen derzeit verstärkt das E-Rezept. Laut der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) sind die Zahnärztinnen und Zahnärzte dabei überdurchschnittlich engagiert.

E-Rezept in Zahnarztpraxen

Erfahrungen mit den neuen Abläufen sammeln und die digitalen Prozesse auf Herz und Nieren prüfen: Die verlängerte Testphase für das E-Rezept soll für alle Beteiligten Sicherheit im Umgang mit der digitalen Anwendung bringen. Mindestens 30.000 E-Rezepte sollen dafür erfolgreich abgerechnet werden. Auch die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) unterstützt die eingehende Prüfung der Abläufe. Allein bis Mitte Februar haben deutsche Zahnarztpraxen laut KZBV bereits über 2.350 E-Rezepte getestet. Wie groß die Zahl der Zahnarztpraxen dabei ist, lässt sich zwar nicht ermitteln, aber: In Relation zum üblichen Rezeptaufkommen bei Ärzt:innen scheinen die Zahnärzt:innen bereits sehr aktiv mit dem E-Rezept zu arbeiten.

Voraussetzungen für das E-Rezept

Mit dem E-Rezept sollen Arzneimittelverordnungen künftig über die Telematikinfrastruktur abgewickelt werden. Voraussetzung für einen Testlauf ist eine Praxisverwaltungssoftware (PVS) auf dem aktuellen Stand, ein elektronischer Zahnarztausweis sowie entsprechende Updates bei Konnektor und Software, um die Komfortsignatur zu nutzen. Dann können Praxen auch unabhängig von den gematik-Projekten das E-Rezept testen. Um das Angebot des E-Rezepts auch für Patientinnen und Patienten attraktiv zu gestalten, ist es entscheidend, dass es Apotheken in der Nähe der Praxis gibt, die ebenfalls bereits E-Rezept-ready sind.

E-Rezept mit CGM Z1.PRO

Die digitalen Anwendungen der Telematikinfrastruktur bilden den ersten Schritt zu einer papierlosen Praxis und effizienteren Abläufen im Gesundheitswesen. Mit CGM Z1.PRO sind Zahnärztinnen und Zahnärzte an alle digitalen Anwendungen der Telematikinfrastruktur wie das E-Rezept, die ePA und den elektronischen Zahnimplantatpass angebunden.

Verwandte Artikel
Impressum