CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Großes Potenzial: KZBV fordert Videosprechstunden für alle Versicherten

19. November 2021
Frau hat eine Videosprechstunde mit ihrer Ärztin

Zahnärztliche Videosprechstunden auf alle Versicherten ausweiten und damit die Versorgung insgesamt verbessern: Die KZBV macht sich stark für digitale Anwendungen – aufgrund der immer größeren Bedeutung für Information, Beratung und Aufklärung.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) sieht in Videosprechstunden als Ergänzung zu Terminen in der Praxis großes Potenzial. In ihrer aktuellen Patienteninformation beschreibt sie anhand von konkreten Beispielen die Vorteile von „Videosprechstunden, Videofallkonferenzen und Telekonsilien in der vertragszahnärztlichen Versorgung“ und informiert über Voraussetzungen in Sachen Technik und Ablauf. Der Leitfaden ist für die Auslage und Weitergabe in Zahnarztpraxen konzipiert und richtet sich speziell an Patient:innen. Seit Oktober 2020 sind Videosprechstunden in der vertragszahnärztlichen Versorgung im Einsatz. Bislang jedoch im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung nur für Pflegebedürftige und Menschen mit einer Beeinträchtigung.

Lange Anfahrtswege und Kontakte vermeiden

Künftig wäre für die KZBV auch ein Einsatz zur Abklärung von Symptomen im Vorfeld einer Behandlung oder zur Organisation von Behandlungen in Pflegeeinrichtungen denkbar. Zudem ließen sich Notdienste durch digitale Sprechstunden wohl spürbar entlasten. Und auch die angespannte Corona-Lage könne für Zahnärzt:innen etwas entschärft werden: mit dem Management der Behandlung infizierter und unter Quarantäne stehender Patient:innen via Videosprechstunde. Videofallkonferenzen könnten ebenfalls eine deutliche Vereinfachung und Entlastung bringen  – insbesondere in ländlichen Regionen. Sprechen etwa das Pflegepersonal oder pflegende Angehörige mit der behandelnden Zahnärztin oder dem behandelnden Zahnarzt über Nachkontrollen oder die Verbesserung der Mundgesundheit, vermeiden sie Anfahrtswege im Vorfeld einer Behandlung.

Digitale Arztplattform CLICKDOC für Zahnarztpraxen

Auch im zahnärztlichen Bereich bieten digitale Anwendungen als Alternative zum Praxisbesuch vor Ort zahlreiche Vorteile. Ob Videosprechstunden, Videofallkonferenzen oder Telekonsilien: Lösungen wie CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE nutzen Zahnärzt:innen ebenso wie Patient:innen ohne Zusatzsoftware und spezielle Endgeräte zur Beratung und Aufklärung. So vermeiden alle Seiten nicht nur Fahrtwege und Wartezeiten, sondern auch Kontakte.

Verwandte Artikel
Impressum