CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen
Meta IPSS Besuchermanagement

Meta IPSS Visitors: 
Besuchermonitoring im Krankenhaus

„COVID-19 stellt uns alle vor neue und enorme Herausforderungen. Dass wir in dieser Zeit alle Stationen und Kontakte eines Patienten schnell und einfach einsehen können, ist für uns eine große Hilfe."

 

Dr. Anne Vennemann-Bundschuh, Leitung Krankenhaushygiene, Klinikum Hochsauerland

„Meta IPSS VISITORS ist für uns eine sehr große Unterstützung im klinischen Alltag – 
und das bei einer Arbeit, die es ohne Pandemie nicht gäbe.“

 

Markus Pätzold, Manager für klinische IT-Projekte, Universitätsklinikum Essen

Vorteile: Besuchermanagement Krankenhaus

Mehr Sicherheit für die Patienten dank sicherem Besuchsmonitoring. 

Sicherheit, Effizienz und Informationen jederzeit abrufbar dank komfortabler Softwarelösung statt Papier.  

Geringere Wartezeiten für Besucher und die Möglichkeit, den Besuch schon bequem von zuhause aus zu registrieren. 

Registrierungsprozess für Besucher im Krankenhaus

Besuchererfassung und Besuchsverwaltung
Besucher-Selbstregistrierung
Patienten-Tracking

Besuchererfassung und Besuchsverwaltung

Um Sie in der SARS-CoV-2 Pandemie zu unterstützen bieten wir eine neuartige Lösung zur Besuchererfassung und Besuchsverwaltung: Meta IPSS VISITORS. Ziel ist, den administrativen und zeitlichen Aufwand für die Erfassung von Besucherdaten sowie der Besuchsdokumentation auf ein Minimum zu reduzieren.

Gleichzeitig wird die Informationssicherheit erhöht, da die Beaufsichtigung von Papierlisten entfällt. Statt langer Warteschlangen und händisch geführter Listen nutzen Sie eine komfortable Softwarelösung – mit echter Schnittstelle zum Krankenhausinformationssystem (KIS).

Besuche können, inkl. Erfassung der Daten des Besuchers, dokumentiert werden. Dabei können als Besuchsziel Patienten (Übernahme aus dem KIS), Stationen (Übernahme aus dem KIS), Personen (vom Kunden bereit gestellte Liste) oder weitere „Orte“ (nicht bettenführende Abteilungen, Bereitstellung durch Kunde) verwendet werden.

Besuche sind dabei nicht nur Besuche von Angehörigen der Patienten, sondern z.B. auch der Kontakt eines Lieferanten mit einer bestimmten Abteilung oder der Zutritt eines Handwerkers, der Reparaturen auf Stationen durchführen muss. Daten eines bereits einmal registrierten Besuchers können bei erneutem Besuch des gleichen Patienten übernommen werden, sie müssen nicht erneut erfasst werden.

Besucherausweise sowie individuelle Screeningbögen und Merkblätter können gedruckt, der Zutritt und das Verlassen des Krankenhauses per Scan erfasst werden. Optional ist auch die Anbindung von Zugangskontrollanlagen möglich.

Durch eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten unterstützt die Lösung die Einhaltung landesspezifischer Regelungen. Alle Datenschutzbestimmungen werden dabei natürlich ebenfalls eingehalten – die Daten verlassen die Einrichtung nicht und werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

Bei Anfragen des Gesundheitsamts, wann und wo ein bestimmter Besucher im Krankenhaus war, beginnt keine langwierige Suche nach Papierformularen: dank komfortabler Recherchefunktion und der Möglichkeit zum Datenexport.

Die besonderen Stärken von Meta IPSS VISITORS zeigen sich im Zusammenspiel mit dem Krankenhausinformationssystem CGM MEDICO: 

  • Verfügbarkeit einer jederzeit aktuellen Patientenliste
  • im KIS erfasste Angehörige werden als mögliche Besucher vorgeschlagen
  • Definierte Merkmale können kundenindividuell vergeben werden (z.B. Hinweis auf Ausnahmeregelungen von üblichen Besuchsregeln für einzelne Patienten)

Grundsätzlich ist die Nutzung von Meta IPSS VISITORS aber mit allen gängigen Krankenhausinformationssystemen möglich, die eine HL7 ADT-Schnittstelle bereitstellen. 

Die Software ist als HTML5-Applikation auf jedem Endgerät verfügbar, das über einen entsprechenden Browser verfügt und kann so ohne Weiteres an vorhandenen Arbeitsplätzen an der Pforte oder am Empfang verwendet werden.

Besuchererfassung im Krankenhaus

Erfassung eines Besuches 

Übersichtsseite zur Besuchererfassung

Übersichtsseite: aktive, bevorstehende und beendete Besuche. Weitere Informationen, wie z.B. die derzeit im Haus befindlichen Besucher oder die Besucher pro Station sind „per Mausklick“ einsehbar

Besucherausweis für das Krankenhaus

Automatischer Druck eines Besucherausweises

Besucher-Selbstregistrierung

Das System zur Besuchererfassung und Besuchsverwaltung kann um die Möglichkeit zur Besucher-Selbstregistrierung erweitert werden. Dabei erfasst der Besucher seine Daten eigenständig und vor Eintreffen im Krankenhaus. Über einen Registrierungskode können diese Daten für die Dokumentation des Besuches genutzt werden – eine Erfassung „vor Ort“ im Krankenhaus entfällt.

Teilnehmende Einrichtungen erhalten eine individuelle URL (besucherausweis.de/klinikname) unter der ein Besucher Daten zur eigenen Person und dem Besuchsziel erfassen kann. Dabei kann individuell festgelegt werden, welche Informationen abgefragt werden. Die Daten werden im Anschluss an das Besucher-Registrierungssystem der Einrichtung übertragen und stehen dann bei Eintreffen des Besuchers direkt zur Verfügung.

Der Besucher erhält einen Registrierungskode, der wahlweise ausgedruckt, handschriftlich notiert oder als Bild/Screenshot mitgebracht werden kann. Zudem wird er als QR-Kode bereitgestellt und kann so an der Rezeption gescannt werden. Sind alle Daten vollständig, ist die Dokumentation eines Besuches ohne weiteren Aufwand für Datenerfassung abgeschlossen.

Wichtig: Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden keine Daten aus der Klinik an die Registrierungsplattform übertragen. Der Besucher erhält keine Rückmeldung, ob ein Patient tatsächlich in der Einrichtung in Behandlung ist. Es ist also nicht möglich, durch Scheinanmeldungen und „ausprobieren“ Rückschlüsse auf Patienten zu ziehen.

Bei Bedarf kann auch der krankenhaus-spezifische Screening-Bogen auf der Registrierungsseite hinterlegt, vom Besucher vorab ausgefüllt und mitgebracht werden. Die Erfassung eines solchen Bogens kann auch vor Ort erfolgen. Wir richten es passend zu Ihren Prozessen ein. Ein kurzer Film auf besucherausweis.de zeigt Ihnen den Registrierungsvorgang noch einmal ausführlich.

Besucher Selbstregistrierung

besucherausweis.de – die allgemeine Startseite. Kunden erhalten eine individuelle „Landing-Page“, mit konfigurierbaren Farben, Logos, und individuellen Informationen des Krankenhauses/der Einrichtung

Kontaktformular Besucher-Selbstregistrierung

Ein ausgefülltes Kontaktformular

Registrierungsbestätigung für Besucher

Die Registrierungsbestätigung für die Besucher

Besuchererfassung im Krankenhaus

Im Krankenhaus wird der Registrierungskode gescannt. Sind alle Angaben vollständig ist keine weitere Datenerfassung am Eingang erforderlich

Patienten-Tracking

Die Nachverfolgung von Patientenkontakten kann zeitaufwendig sein – besonders dann, wenn ein Patient einen längeren Aufenthalt mit mehreren internen Verlegungen hat.

Mit der Lösung für die Kontaktverfolgung reduziert sich der Aufwand auf ein Minimum: Sie wählen lediglich den Patienten aus, und sehen eine grafische Darstellung des Aufenthaltes und der Kontakte zu anderen Patienten. Der Export der Daten erfolgt wahlweise als .csv-Datei oder als vorformatierte Microsoft® Excel-Tabelle. Das Modul zur Kontaktverfolgung ist ohne zusätzliche Kosten immer enthalten. 

Patientenbezogene und patientenübergreifende grafische Darstellungen und Listenansichten geben einen Überblick über die Kontakte eines Patienten zu anderen Patienten. Dabei kann zwischen Arten von Kontakten unterschieden und der zu betrachtende Zeitraum jederzeit individuell angepasst werden.

Patienten-Monitoring im Krankenhaus

Übersicht der Patienten-Kontaktverfolgung

Impressum