CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Patientensicherheit: CGM LAUER arbeitet mit Blistersoftware „Blimus“

15. Juni 2021

Der Apothekensoftware-Anbieter CGM LAUER setzt beim Thema Verblisterung künftig auf die Lösung Blimus des Software-Spezialisten Pharmazeutische Datenmanagement & Service GmbH (PDM+S). Blimus kann für alle Formen der Verblisterung genutzt werden, in Blisterzentren und Automatenbetrieben oder in Apotheken, die selbst manuell verblistern möchten. Durch eine Anbindung an die WINAPO®-Warenwirtschaftssysteme können zukünftig auch CGM LAUER-Kunden Blimus in ihrer Apotheke einsetzen.

Eine medikamentöse Therapie kann nur erfolgreich sein, wenn Medikamente regelmäßig und zum richtigen Zeitpunkt eingenommen werden. Nicht immer halten sich Patienten jedoch an die ärztliche Empfehlung zur richtigen Dosierung. Teilweise werden Medikamente entweder verspätetet oder auch gar nicht eingenommen. Gerade bei älteren Patienten, die täglich mehrere verschiedene Präparate in unterschiedlichen Dosierungen einnehmen müssen, ist dies häufiger zu beobachten. Die falsche Anwendung von Medikamenten kann jedoch schwere gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen und führt nicht selten auch zu Krankenhausaufenthalten. Um Patienten bei der korrekten Einnahme zu unterstützen, werden Medikamente deswegen oft verblistert. Dabei portioniert und verpackt eine Apotheke (oder ein beauftragter Dienstleister) die verordneten Medikamente eines Patienten nach Wochentagen und Tageszeiten. Jede Medikamentendosis ist dabei einzeln in einer verschlossenen Tüte oder Becher (Blister) verpackt. So sieht der Patient auf einen Blick, wann welche Tabletten zu nehmen sind und ob man an alle Einnahmen gedacht hat. Auch in der Heimversorgung spielt die Verblisterung eine wichtige Rolle, führt sie doch zu einer deutlichen Zeitersparnis bei gleichzeitig erhöhter Medikamententherapiesicherheit.

Um Apotheken bei der Verblisterung bestmöglich zu unterstützen, bietet CGM LAUER ab sofort die Lösung Blimus an. Die Software des Anbieters Pharmazeutische Datenmanagement & Service GmbH (PDM+S) wurde speziell für professionelle Verwaltung und Verblisterung von Medikamenten entwickelt. Mit Blimus können Anwender den Weg von der ärztlichen Verordnung bis zur Abgabe der Medikamente an den Patienten komplett papierlos steuern und dokumentieren. Blimus steht dabei als Stand-alone-Lösung oder mit Anbindung an die WINAPO®-Warenwirtschaftssysteme von CGM LAUER zur Verfügung.

„Durch die Aufnahme der Software Blimus in das Produktportfolio der CGM profitieren unsere CGM LAUER-Kunden ab sofort von einer professionellen und leistungsstarken Lösung für den Bereich Verblisterung“, erklärt Dr. Ralf Berger, General Manager bei CGM LAUER. „Mit PDM+S haben wir zudem einen starken und etablierten Partner gewonnen, der die Blistersoftware auch in den kommenden Jahren stetig weiterentwickeln wird. PDM+S und CGM LAUER werden zukünftig eng zusammenarbeiten, um Apotheken im Primärsystem WINAPO® eine hervorragend integrierte Lösung anbieten zu können.“

Die Blistersoftware Blimus ersetzt künftig die Blisterfunktionalität der CGM LAUER-Anwendung MediPlanOnline. Die Partnerlösung verfügt dabei über vergleichbare Funktionalitäten in allen Teilbereichen. In einigen Bereichen stehen Apothekern darüber hinaus mit Blimus schon bald neue Funktionen zur Verfügung, die über das bisherige Angebot sogar hinausgehen. CGM LAUER und Blimus sorgen dadurch für eine vollständige Abdeckung des Themas Blistern in der Apotheke.

Verwandte Artikel
Impressum