CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission und die Menschen, die CompuGroup Medical Welt prägen. Weitere finden Sie hier hilfreiche Informationen, Dokumente und weitere Veröffentlichungen für Investoren.

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Die Gesundheitsreise unseres Lebens

11. Januar 2021 | Nicole Graf

Patientendaten sind Gesundheitsdaten und sie begleiten uns ein Leben lang. Sie halten uns gesund und retten manchmal sogar unser Leben. Jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens viele Berührungspunkte mit dem Gesundheitswesen und bei jedem Kontakt mit Heilberufen werden neue Patientendaten geschaffen: Diagnosen, Röntgenaufnahmen oder Informationen über eingenommene Medikamente. Entscheidend ist, dass diese Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

Arzt-Patienten-Kommunikation von Anfang an

Oft beginnt die Gesundheitsreise unseres Lebens schon früh, so wie bei Lena. Ihre erste Begegnung mit Gesundheitsdaten hat Lena, als man eigentlich noch gar nichts von ihr weiß. Zwei rote Striche auf dem Teststreifen, den ihre Mutter in der Apotheke gekauft hat, signalisieren die Schwangerschaft – Daten, die die erste Station auf Lenas Gesundheitsreise markieren. Die Gynäkologin von Lenas Mutter arbeitet mit CGM MEDISTAR SMARTgyn, einer Lösung, mit der wiederkehrende Administrations- und Dokumentationsaufgaben komfortabel abgewickelt werden können. So kann sie sich voll und ganz auf Lenas Mutter konzentrieren Lange bevor Lena das Licht der Welt erblickt, kommen viele weitere Daten hinzu: Das ungeborene Leben umsorgend, wird die Schwangerschaft von Lenas Mutter sowohl von deren Frauen- als auch von deren Hausarzt beobachtet und dokumentiert. Auch der Hausarzt wird durch sein Arztinformationssystem bei der Behandlung von Lenas Mutter unterstützt. In CGM MEDISTAR BLACK sind alle medizinischen Informationen zur Patientin hinterlegt. Die wichtigsten Informationen sieht er mit einem Blick auf seiner Statusseite. Mit dem CGM eARZTBRIEF können Gynäkologin und Hausarzt zudem schnell und sicher medizinische Informationen austauschen. Und wenn Lena schließlich im Kreißsaal des örtlichen Krankenhauses zur Welt kommt, wird erst recht gemessen, gewogen und analysiert – damit etwaige Risiken für Lenas Gesundheit frühzeitig erkannt werden können. Durch diese bereichsübergreifende Zusammenarbeit von Haus- und Fachärzten ist Lena vor, während und nach ihrer Geburt rundum versorgt. So zeigt sich bereits ganz zu Beginn der Gesundheitsreise, wie wichtig der Austausch zwischen den behandelnden Akteuren ist und wie entscheidend dabei auch kleinste Informationen sein können.

Persönliche Daten für eine erfolgreiche Behandlung

Richtig an Fahrt gewinnt Lenas Gesundheitsreise bereits in den frühen Kindheitsjahren. Im Alter von zwei Jahren, stellt ein niedergelassener Augenarzt bei ihr eine funktionelle Sehschwäche (Amblyopie) fest, die jedoch erfolgreich behandelt werden kann. Möglich ist das vor allem aufgrund der Daten, die kontinuierlich erfasst und verglichen wurden. Lenas Gesundheitsreise geht ein Leben lang weiter. Damit wächst die Datenfülle: vom Impfstatus bis hin zur Behandlung von Kinderkrankheiten beim Kinderarzt. Es sind Daten, die ihren Eltern und allen, die um Lenas Wohl besorgt sind, die Informationen an die Hand geben, die für ein Leben in Gesundheit wichtig sind.

Die richtige Behandlung - auch im Notfall

Als junge Erwachsene genießt Lena ihr Leben ungestüm und in vollen Zügen. Sie macht sich nicht viele Gedanken um ihre Gesundheit oder die Bedeutung ihrer Gesundheitsdaten. Während eines Kurzurlaubs wird ihr beides aber so richtig wieder bewusst. Sie stürzt im Urlaub so schwer mit dem Fahrrad, dass sie mit dem Rettungsdienst in eine chirurgische Ambulanz gebracht werden muss. Bei der Versorgung ihrer Verletzungen ist es wichtig zu wissen, dass sie nicht gegen Tetanus geimpft ist und dies unbedingt nachgeholt werden muss. Gut, dass Lenas Notfalldaten auf der elektronischen Gesundheitskarte hinterlegt und im Notfall dank der Möglichkeiten der Telematikinfrastruktur abrufbar sind. Diese Informationen über ihren aktuellen Impfstatus bewahren Lena vor Schlimmerem. Bald kann sie das Krankenhaus wieder verlassen.

In ihrem Alltag plagen Lena dieselben Wehwehchen wie die meisten Menschen. Manchmal leidet sie unter Kopfschmerzen, hin und wieder zwickt es im Bauch. In solchen Fällen berät sie ihre Apotheke kompetent, und ein Arztbesuch ist nicht notwendig. Dafür benötigt jedoch auch Lenas Apotheke weitere Informationen, z. B. welche Medikamente sie regelmäßig einnimmt, um Wechselwirkungen zu vermeiden.

Lena reist viel und sucht in jungen Jahren spannende berufliche Stationen. Immer wichtiger wird, dass die Daten über ihre Gesundheit flexibel verfügbar sind.

Was in frühen Jahren in ihr Vorsorgeuntersuchungsheft passte, muss nun auch nach Orts- und Wohnungswechseln und in sehr unterschiedlichen Lebenslagen für ihre wechselnden behandelnden Ärzte verfügbar sein, aber auch für Lena selbst – nur so kann sie gemeinsam mit den Fachleuten Entscheidungen treffen.

So auch, als sie ihre beruflichen Herausforderungen überfordern: Mithilfe eines Coachings durch einen Psychotherapeuten schafft sie es, ihre Arbeits- und Lebenssituation zu verstehen sowie ihre eigenen Ressourcen und Wünsche zu erkennen, und fühlt sich so besser auf ihren Alltag vorbereitet. Und auch, wenn Lena geschäftlich unterwegs ist, muss sie nicht auf die Unterstützung ihres Psychotherapeuten verzichten. Denn dieser bietet ihr die CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE an.

In jeder Lebenslage sicher versorgt

Irgendwann wird Lena schwanger. Ob während ihrer Schwangerschaft oder bei den U-Terminen ihres Kindes - Lena profitiert als zeitlich eingebundene Mutter davon, einfach online über CLICKDOC Termine bei ihrem Arzt zu buchen bzw. Wiederholungsrezepte anzufordern. Gerade jetzt als Lena selbst Mutter wird, ist es ihr umso wichtiger, dass auch ihr eigenes Kind umfassend versorgt wird. Alle notwendigen Informationen sollen am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stehen.

In späteren Jahren ist Lena weiter agil, wenn auch altersbedingt etwas eingeschränkt. Aber selbst im hohen Alter möchte sie Unabhängigkeit und Lebensqualität genießen. Deshalb achtet sie auf ihre Gesundheit, zählt die täglichen Schritte, misst Gewicht und Blutdruck und geht regelmäßig zu ihrem Hausarzt, der anhand ihrer vielen Daten in der elektronischen Patientenakte das Seine dazu tun kann, dass sie ihr Leben so lange und so glücklich wie möglich leben kann.

Verwandte Artikel
Impressum