Alert Circle

Diese Seite ist nicht mit dem Internet Explorer kompatibel.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, einen aktuellen Browser zu verwenden, z. B. Microsoft Edge, Google Chrome, Safari oder Mozilla Firefox.

Wir freuen uns, Sie und Ihre IT beim Wechsel zu einem modernen und sicheren Betriebssystem und Browser zu unterstützen.

Wenn Sie CGM LAUER-Kunde sind und zum CGM LAUER-Kundencenter wollen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis zum Browsersupport
Caret Forward

E-Rezept: Chance für Apotheken

Nutzen Sie das E-Rezept, um Ihre Apotheke vor Ort als Ansprechpartner und Wegbereiter für eine digitalisierte medizinische Versorgung (wie der digitalen Patientenreise) zu positionieren. 

Wir helfen Ihnen E-Rezept ready zu werden:

Der Roll out des E-Rezept Updates für WINAPO® ist abgeschlossen. Nun können alle CGM LAUER Apotheken (die die Voraussetzungen erfüllen) E-Rezepte empfangen, bearbeiten und abrechnen. 

E-Rezept in der Apotheke

Apotheken vor Ort sind beim Thema E-Rezept wichtige Anlaufstellen und Ansprechpartner für Kundinnen und Kunden. Mit der Möglichkeit Rezepte elektronisch einzulösen, wird der Weg zur digitalen Patientenreise weiter geebnet. Langfristig können Patient:innen von der Arztsuche, über die Sprechstunde per Video bis hin zur Einlösung des elektronischen Rezepts (E-Rezept) sämtliche Versorgungsschritte bei Bedarf digital ausführen. 

Für Sie als Apotheke bietet das E-Rezept zahlreiche Chancen: 

  • Automatisierte administrative Vorgänge und Vorbestellungen sparen Zeit am HV. 
  • Verschiedene Einfalls-Wege des E-Rezepts erhöhen Ihre Reichweite
  • Das E-Rezept verringert Retaxationen
  • Abstimmungen mit Ärzten werden durch digitale Übermittlung vereinfacht.
E-Rezept ready? Wir unterstützen Sie!
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Voraussetzungen für das E-Rezept in der Apotheke

Das brauchen Sie, damit Ihre Apotheke E-Rezept ready ist:

Wurde das ePA-Update (PTV4-Update) durchgeführt?

Haben Sie bereits eine SMC-B zur Authentifizierung bestellt und aktiviert?

Sind die eHBA‘s, die Sie für Abrechnung und Signatur benötigen, schon freigeschaltet und aktiviert?

Haben Sie bereits die FIVERX-Schnittstelle? (Wird für die Abrechnung benötigt.) 

Sin Sie bereits im DAV-Portal registriert, um auf der „E-Rezept ready“ Landkarte der gematik gefunden werden?

Alle wichtigen Bausteine und Anlaufstellen für das E-Rezept finden Sie in unserer Checkliste.

Checkliste downloaden.

Wie kommt das E-Rezept in die Apotheke?

Infografik
Video
Beschreibung
Infografik zeigt den digitalen und analogen Weg des E-Rezepts in die Apotheke

Über diese Wege kann das E-Rezept in Ihre Apotheke kommen

So kommt das E-Rezept in Ihre Apotheke

Papierausdruck: mitgebracht vom Patienten
QR-Code auf dem Smartphone: mitgebracht vom Patienten
Digital: in die Apotheke gesendet via angebundenen Apps und Portalen oder vorab vom Patienten der Apotheke zugewiesen
Messenger: über die gematik-App mit dem Kommunikationsweg des Messengers

Es gibt mehrere Wege, wie ein E-Rezept in die Apotheke kommt:

Welche Arbeitsschritte werden bei der Bearbeitung von E-Rezepten erleichtert oder abgelöst?

Grundsätzlich sind die Umstellungen zum E-Rezept gar nicht gravierend: Denn auch das E-Rezept ist immer noch ein Rezept. Die Bearbeitung in WINAPO® sieht 1:1 aus, wie die Bearbeitung bei einem Muster-16-Rezept.

Das E-Rezept erleichtert die Arbeit am HV deutlich und spart Ihnen wertvolle Zeit. Das Rezept muss nicht mit Hilfe des Rezeptscanners und einer automatischen Schrifterkennung eingelesen werden. Es kann auf Kundenseite mit dem E-Rezeptscanner oder auf Bedienerseite mit den bisherigen Scannern eingelesen werden. Damit entfällt der Abgleich des Scan-Ergebnisses mit dem Rezept. Fehler aus Gründen der Lesbarkeit werden so vermieden.

Mit dem Scanvorgang des Tokens wird das E-Rezept vom TI-Rezeptserver abgeholt und erscheint am Kassenbild. Lese- und Übertragungsfehler entfallen. Prüfung der Arztsignatur/des Arztstempels demnach auch.

Das E-Rezept kann wie vorher auch geändert, gelöscht oder zurückgegeben werden. Die abgegebenen Rezepte müssen nicht gesammelt und aufbewahrt werden, da sie nun als digitaler Abgabedatensatz in WINAPO® gesammelt und nach Prüfung und elektronischer Signatur zur Abrechnung weitergegeben werden.

Checkliste: E-Rezept ready?

Wir haben für Sie eine Checkliste zusammen gestellt. Checken Sie ganz einfach selbst, in welchen Bereichen Sie noch Unterstützung brauchen. Die Checkliste beinhaltet folgende Bereiche: 

  • Grundlegende Ausstattung
  • Software
  • Notfallmaßnahmen
  • Abrechnung
  • Kundenservice

So bearbeiten Sie das E-Rezept mit WINAPO®

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass ihre Daten an YouTube übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Akzeptieren
E Rezept in der Apotheke FAQ Video CGM LAUER

E-Rezept Service-Seite mit Tutorials und Seminaren

Whitepaper E-Rezept in der Apotheke

Sie möchten noch mehr Informationen zum E-Rezept? Unser Whitepaper enthält weiterführende Informationen zu den Themen:

  1. Das E-Rezept unter der Lupe
    Vertrautes & Neues.
  2. Die Reise des E-Rezepts
    Von der Verordnung bis zur Abrechnung.
  3. Neue Freiräume dank E-Rezept
    Schluss mit Unsicherheiten.
  4. Vorbereitung ist alles
    Team. Technik. Theke.
  5. In Zukunft alles aus einer Hand
    Lösungen & Visionen. 
Whitepaper anfragen
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Soft- und Hardware für das E-Rezept in Apotheken

Um sowohl das E-Rezept als auch andere Mehrwertanwendungen der Telematikinfrastruktur nutzen zu können, sind einige Soft- und Hardwarekomponenten für Apotheken notwendig. Wir bieten Ihnen je nach Ihren individuellen Bedürfnissen das passende Paket an. 

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch einen Check-Up-Termin um genau zu schauen, was Sie bereits haben und was mitunter noch hilfreich ist. 

E-Rezept-Starterkit

Alle Tools zum Empfangen und Bearbeiten von E-Rezepten

  • Empfang: Mail & Sale
  • Einlesen: E-Rezept-Scanner
E-Rezept Rezeptabrechnung

Rezeptabrechnung direkt aus WINAPO® 

  • Abbrechnungsplattform scanacs
    • tagesaktueller Versand
    • Echtzeitprüfung
    • DSGVO-konrofm
E-Rezept lokale Versorgung

Optimieren Sie Ihr lokales Serviceangebot

  • Videoberatung: CLICKDOC VIDEOBERATUNG
  • Botendienst: Mail & Sale SmartCourier® 

E-Rezept Pilotphase: Einfaches Handling überzeugt

Apothekerin Michaela Kröger konnte das E-Rezept in der Pilotphase testen

Apothekerin Michaela Kröger, von der Apotheke am Bundesplatz in Berlin, konnte das E-Rezept mit CGM LAUER in der Pilotphase testen und ist vom einfachen Handling überzeugt. Im Interview teilt Sie Ihre Erfahrungen zu Vorbereitung, Installation und Bearbeitung des E-Rezepts. 

Dr. Juliane Kresser, Referentin der Geschäftsführung CGM LAUER

"Mit dem E-Rezept ändert sich eigentlich nichts. Und doch vieles. Wir unterstützen Apotheken aktiv bei der Einführung."

Häufig gestellte Fragen

Wie sieht das E-Rezept aus? Und welche Bedeutung haben die einzelnen Tokens?

Grundsätzlich sieht das E-Rezept in WINAPO® so aus wie bei Muster 16.

Die Tokens auf dem E-Rezept haben folgende Bedeutung:

Großer Token oben rechts: Informationen der gesamten Verordnung
Kleine Tokens: Informationen zu den jeweiligen Verordnungszeilen, denn eine Zeile entspricht einem Rezeptdatensatz
QR-Code unten rechts: Digitales Rezept auf dem gematik-Server zum Einscannen in die App

Müssen Apotheken sich registrieren, um E-Rezepte bearbeiten zu können?

Ja, die Apotheken müssen sich im DAV-Portal registrieren und angeben, dass Sie E-Rezepte empfangen und bearbeiten können. Eine Anleitung dazu vom DAV-Portal finden Sie hier.

Wie kommt das E-Rezept in die Apotheke?

Es gibt mehrere Wege, wie ein E-Rezept in die Apotheke kommt:

Papierausdruck: mitgebracht vom Patienten
QR-Code auf dem Smartphone: mitgebracht vom Patienten
Digital: in die Apotheke gesendet via angebundenen Apps und Portalen oder vorab vom Patienten der Apotheke zugewiesen
Messenger: über die gematik-App mit dem Kommunikationsweg des Messengers

Wie informiert WINAPO® über digital eingegangene E-Rezepte?

In WINAPO® wird ein neuer Messenger integriert, der die digitalen Anfragen entgegennimmt und über Rezepteingänge informiert.

Wie sieht die Bearbeitung eines E-Rezeptes in WINAPO® aus?

Die Bearbeitung in WINAPO® sieht 1:1 aus, wie die Bearbeitung bei einem Muster-16-Rezept.

Wie landen E-Rezepte in der Applikation Mail & Sale?

Für die gematik App wird Ihnen zeitnah ein Messenger zur Verfügung gestellt. Dort laufen alle Kundenanfragen ein. Diese können anschließend zur Weiterverarbeitung an Mail & Sale weitergeleitet werden. Außerdem können Sie über diesen Messenger mit Ihren Kunden kommunizieren.

Können E-Rezepte aus externen Programmen (z.B. Mauve Shop) in Mail & Sale angenommen werden?

Ja (Voraussichtlich ab dem Frühjahr 2022).

Eine ausführliche Liste mit FAQ finden Sie auf unserer Service-Seite

Apotheken als zentrale Ansprechpartner beim E-Rezept

Apotheken werden zentrale Ansprechpartner in Sachen E-Rezept

Häufige Fragen zum E-Rezept in der Apotheke: Wie sieht das E-Rezept aus?

Wie sieht das E-Rezept aus?
(FAQ für Apotheken Teil 1)

FAQ für Apotheken: E-Rezept ohne Smartphone – geht das?

E-Rezept ohne Smartphone: Geht das? (FAQ für Apotheken Teil 2)

Die CGM LAUER-Checkliste zum E-Rezept

Impressum