CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission sowie die Menschen, die die CompuGroup Medical weltweit prägen. 

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Höhere Behandlungsqualität durch die aktive Einbindung von Patienten und Angehörigen 

Immer mehr Menschen bemühen sich unabhängig von ihrem Alter aktiv um Fitness und ihre Gesundheit. Smartphones, Tablets, Smart Watches, Fitness-Armbänder u.a.m. haben sich binnen weniger Jahre als unsere täglichen Gesundheitsbegleiter etabliert. Neben Fitnessdaten können von vielen mobilen Geräten weitere Gesundheitsdaten erhoben werden: die Kalorienaufnahme und Blutdruckwerte („Self Tracking“) sind nur Beispiele.

Das Engagement und die Motivation von Bürgern, sich aktiv um ihr Wohlbefinden zu kümmern, bietet für alle Akteuren im Gesundheitswesen enorme Potenziale. CGM macht es sich zum Ziel, alle verfügbaren Informationen zur Behandlung von Patienten zu nutzen. Der Patient spielt im Genesungsprozess ohnehin die Hauptrolle – schließlich ist er der wichtigste Informant darüber, ob Behandlungsmaßnahmen greifen. Seine Feedbacks sind daher unverzichtbar. Wie wichtig die Bedeutung von Informationen aus der Zeit vor akuten Gesundheitsproblemen ist, hängt natürlich von der Krankheit ab. Dennoch gilt: je mehr Daten vorliegen, desto exakter kann der Mediziner diagnostizieren.   

Herausforderung
Funktionshighlights
Vorteile

Wenn gut informierte Menschen erkranken, erwarten sie, dass ihre verfügbaren relevanten Daten sowie ihr gesundheitliches Informationsbedürfnis zum integralen Bestandteil ihrer Behandlung werden. Mittel einer elektronischen Gesundheitsakte CGM LIFE können dem Arzt vom Patienten erhobene Daten digital zur Verfügung gestellt werden. Umgekehrt kann der Patient auf Informationen zugreifen, die der Arzt während der Behandlung erfasst. Auf diese Weise kann der Patient seine Gesundheitsdaten umfassend einsehen und diese – wo sinnvoll – selbst verwalten.

Bereits bei der Planung des Behandlungsprozesses kann der Patient zum Akteur werden: Er unterstützt im eigenen Interesse einen reibungslosen Versorgungsablauf und trägt gleichzeitig zur Effizienz der Klinik bei. So kann er schon vor seiner Ankunft in der Klinik online Termine vereinbaren, wichtige Informationen bereitstellen und Wünsche übermitteln – wie etwa zu Wahlleistungen, Essensangeboten oder zu besonderen pflegerischen Bedürfnissen. Die vorab vereinbarten Termine fließen schließlich direkt in die Prozessplanung der Klinik ein, kritische Wartezeiten, etwa im Zuge der Aufnahme, werden reduziert.

Höhere Patientensicherheit
  • Therapiesicherung auf Basis von Authentizität, Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit behandlungsrelevanter Daten
  • Online-Einbindung der vom Patienten selbst erhobenen Gesundheitsdaten
  • Selbstdokumentation zum Zweck einer gezielteren Behandlung
  • Hoheit des Patienten über seine persönlichen Daten
  • Mobiler Zugriff des Patienten auf seine Akte
Mehr Wirtschaftlichkeit
  • Reduktion von Doppeluntersuchungen
  • Verkürzen des Aufnahmeprozesses (pflegerisch & administrativ)
  • Bessere Planbarkeit auf Krankenhausseite
  • Online-Terminvergaben
  • Digitale Übertragung von Befunden und e-Arztbriefen an die niedergelassenen Ärzte
Impressum