CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission sowie die Menschen, die die CompuGroup Medical weltweit prägen. 

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Logistik-Auto­matisierung reduziert Lager- und Verteil­kosten

9. Juni 2021 | Walter Zifferer
Barcodescanner im Lager
Barcodescanner im Lager

Die Herausforderung: Den Lagerbestand und den Lieferbedarf im Griff haben

Lagerbestände lassen sich grundsätzlich mit der SAP-Bestandsführung (Modul MM) bestens verwalten. Doch MM kann lediglich den Gesamtbestand eines Materials für einen Lagerort führen und für einen fix hinterlegten Lagerplatz anzeigen. Ist ein Lager relativ klein und übersichtlich, reicht das Modul MM eventuell für die Bestandsführung aus. SAP Warehouse-Management (WM) hingegen bietet die Möglichkeit, Bestandsmengen auf allen Lagerplätzen in komplexen Lagereinrichtungen zu verwalten. 

 

SAP WM unterstützt die Abläufe in Ihrem Lager insbesondere mit folgenden Funktionen:

  • Definition und Verwaltung komplexer Lagerstrukturen sowie Optimierung der Nutzung von Lagerkapazitäten
  • Optimierung des Materialflusses mit Hilfe moderner Einlagerungs- und Auslagerungsverfahren
  • Schnelle und einfache Bearbeitung von Wareneingängen, Warenausgängen und Umlagerungen
  • Vorschlag des optimalen Verpackungsgebindes für den Transport

In solchen weitläufigen, dynamisch geführten Lagerkomplexen ist es für die Mitarbeiter unerlässlich, stets aktuelle Daten für die Abwicklung von Wareneinlagerungs- und Kommissionierprozessen zur Verfügung zu haben, die Verwendung von Mobile EDV-Geräten und Scannern mit eigens dafür optimierten SAP-Transaktionen daher eine Grundvoraussetzung.

 

Moderne IT öffnet neue Dimensionen zur Synergienutzung im Logistikmanagement

SAP-Software bietet außergewöhnliche Möglichkeiten zum Aufbau von effektiven Transportketten, die nahtloses Warenhandling ermöglichen. Die Optimierung der logistischen Abläufe führt zur deutlichen Verkürzung der Waren-Lieferzeiten durch erhöhte Automatisierung.

All dies bedingt natürlich höchst professionelle Prozess- und Workflowplanung. Aufbauend auf dem Erfahrungsschatz zahlreicher Projekte unterstützt CGM heute eine Vielzahl von logistischen Geschäftsprozessen mit umfassenden mobile Lösungen für die Abwicklung von Einlagerungen, Auslagerungen und für Transporte.

Mobile Scanner-Anwendungen für schnellere Logistikprozesse

Darüber hinaus werden auch Subsysteme wie Kommissionierautomaten und Transportleitsysteme in die SAP –Prozessketten mit eingebunden, unabhängig davon, ob für die Kommissionierprozesse Abläufe des Warehouse-Managements oder des Apothekenmanagements eingesetzt werden.

 

Lösungshighlights

  • Unterstützung durch mobile Geräte bei allen lagerinternen Warenbewegungen und –prozessen
  • Optimierte Lagerflächen und kürzere Kommissionierwege durch dynamische Lagerführung
  • Routenplanung und flexible Transportsteuerung inkl. Monitoring im SAP
  • Prüfung auf ADR- Vorschriften zur Vermeidung von Gefahrguttransporten
  • Belieferung Fertigungsapotheke
  • Anbindung an ein Transportleitsystem
  • Transportabwicklung für die AEMP (Aufbereitungseinheit für Medizinprodukte)
  • Anbindung Kommissionierautomat
Vorteile
  • Optimierung von Lagerkosten und Kommissionierzeiten
  • Reduktion dezentraler Lagerhaltung und damit von Ausschuss
  • Reduktion von Einkaufskosten durch zentrale Bestellung und Anlieferung 
  • Aktuelle Daten zu jedem Zeitpunkt auf allen mobilen Geräten
  • Fehlerreduktion aufgrund weitgehend papierloser Abwicklung 
  • Bessere Akzeptanz und niedrigere Kosten für Schulung und Support durch benutzerfreundliche Bedienoberflächen
  • Zeitsparende, korrekte und damit kostengünstige Abwicklung sämtlicher Lagerprozesse
  • Auswertemöglichkeit zur Optimierung der Lager- und Transportkosten
Verwandte Artikel
Impressum