CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission sowie die Menschen, die die CompuGroup Medical weltweit prägen. 

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Barmherzige Brüder: SAP IS-H-Migration

26. April 2021 | Walter Zifferer
Aussenaufnahme Barmherzige Brüder Wien (BHB)
Aussenaufnahme Barmherzige Brüder Wien (BHB)

Bei den Barmherzigen Brüdern (BHB) erfolgte die Patientenabrechnung bis 2020 im PatiDok-KIS-System. Da die Finanzbuch­hal­tung, die Kostenrechnung, das Anlagenmanagement, die Logistik und das Personalwesen bereits in SAP bereits seit vielen Jahren eingeführt ist, war der nächste logische Schritt die Integration der Patientenabrechnung in das SAP-System.

Ziel war es, einen durchgängigen, gesamtheitlichen Abrechnungsprozess nutzen zu können. Dazu sollten die Geschäftsprozesse der Patientenabrechnung, der GKK-Kommunikation, der EDIVKA-Kommunikation und der Honorarverteilung aus dem PatiDok-KIS Altsystem herausgelöst und in einem neuen SAP IS-H System abgebildet werden. Im Zuge der Umstellung galt es, eine umfassende Harmonisierung von Geschäftsprozessen und Stammdaten über alle Einrichtungen der Barmherzigen Brüdern zu erzielen.

 

Projekt Facts & Figures

  • SAP-Release: ECC 6.0 EHP7
  • Betroffene Gesundheitseinrichtungen: 
    2 (eingeführt), weitere 10 in Vorbereitung       
  • Anzahl SAP-User: ~80
  • Projektdauer: 2020 - 2025

 

Betroffene SAP-Module 

Folgende SAP-Module wurden in diesem Projekt seitens CGM implementiert:

  • SAP IS-H Auswertungen
  • SAP IS-H Administration
  • SAP IS-H Abrechnung
  • SAP IS-H Honorarverteilung
  • SAP IS-H Schnittstellen
  • SAP IS-H Tools
Dir. Adolf Inzinger, Gesamtleiter der österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder
Dir. Adolf Inzinger, Gesamtleiter der österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder
Bei unseren Einrichtungen erfolgte die Patienten­abrechnung bis 2020 ausschließ­lich im PatiDok-KIS-System. Da wir seit langem bereits ein umfas­sendes SAP-System erfolgreich ein­setzen, war für uns die Integration der Patienten­abrech­nung in das SAP-System der nächste logische Schritt.

Dir. Adolf Inzinger, Gesamtleiter der österreichischen Ordensprovinz der Barmherzigen Brüder

"Unser erklärtes Ziel war es, einen durchgängigen, gesamtheitlichen Abrechnungsprozess nutzen zu können. Dazu sollten die Geschäftsprozesse der Patientenabrechnung, der GKK-Kommunikation, der EDIVKA-Kommunikation und der Honorarverteilung aus dem PatiDok-Altsystem herausgelöst und in einem neuen SAP IS-H System abgebildet werden. Im Zuge dieser Umstellung strebten wir eine umfassende Harmonisierung von Geschäftsprozessen und Stammdaten über bzw. in unseren BHB-Einrichtungen an", so Inzinger weiter.

 

Zentrale Kundenvorteile

  • Modernes, funktional ausgereiftes Abrechnungssystem
  • Eine zentrale Verwaltung der Stammdaten für alle Krankenhausstandorte 
    (Erhebliche operative Vorteile z.B. beim Jahreswechsel)
  • Ein integriertes System mit durchgängigem Datenfluss zwischen dem SAP FI und SAP IS-H ermöglicht Datenhandling in Echtzeit
  • Ermöglichung der Gesamtsicht der Debitoren über sämtliche Buchungskreise
  • Erweiterungen/Anforderungen aufgrund z.B. von gesetzlichen Vorgaben sind gleichzeitig für alle Einrichtungen verfügbar

 

CGM-Leistungen

  • Consulting
  • Konzeption
  • Implementierung
  • Projektmanagement
  • Schulung
Related Articles
Impressum