CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission sowie die Menschen, die die CompuGroup Medical weltweit prägen. 

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Awareness für Tremor-Erkran­kungen: Laien­freun­dliche Video­reihe klärt auf

24. November 2023 | APAMED (APA-OTS)
Degenerative Erkrankungen des Gehirns Parkinson
Degenerative Erkrankungen des Gehirns Parkinson

Die Österreichische Parkinson Gesellschaft (ÖPG) veröffentlicht Info-Videos über Bewegungsstörungen anlässlich des Welttags für Bewegungsstörungen am 29. November 2023.

Früh erkannt, sind Tremorformen gut behandelbar! Die leicht verständliche Videoreihe, die ab heute auf der ÖPG-Website unter www.parkinson.at sowie auf dem YouTube Kanal zur Verfügung steht, beleuchtet die unterschiedlichen Formen dieses oft missverstandenen Symptoms und vermittelt alles Wissenswerte zum Thema.

Die im Alltag am häufigsten wahrgenommene Bewegungsstörung ist ein Zittern der Hände, das viele ältere Menschen betrifft, jedoch keine normale Alterserscheinung ist. Zittern, medizinisch auch als Tremor bezeichnet, steht nicht immer zwingend mit einer Parkinson-Erkrankung in Verbindung, betrifft nicht immer nur die Hände und kann in jedem Alter, unabhängig vom Lebensstil, auftreten.

Einen Grund für den hohen Aufklärungsbedarf sieht die ÖPG auch in den zahlreichen Mythen, die sich rund um Bewegungsstörungen hartnäckig halten und denen sie mit Information nun entgegenwirken möchte.

In den insgesamt vier dreiminütigen Clips erklären Experten der ÖPG kurz und prägnant, was hinter den verschiedenen Formen des Tremors steckt, welche Therapien es gibt und wann eine neurologische Abklärung wichtig ist. 

Die Videos können dazu beitragen, das Verständnis für Bewegungsstörungen zu fördern und Betroffenen sowie deren Familien wertvolle Informationen und Unterstützung zu bieten.

Primaria Priv.-Doz.in Dr.in Regina Katzenschlager, Präsidentin der Österreichischen Parkinson Gesellschaft (ÖPG) und Leiterin der Abteilung für Neurologie, Klinik Donaustadt, betont die Bedeutung dieser Videoreihe: "Unsere Mission ist es, Wissen über Tremor und seltene Bewegungsstörungen für alle zugänglich zu machen. Diese Videoreihe soll Laien auf verständliche Weise informieren und dazu beitragen, ein breiteres Verständnis für diese Krankheiten zu schaffen. Auch hier gilt: Je früher eine Erkrankung diagnostiziert wird, desto besser kann sie behandelt werden. Ein Tremor ist nämlich in vielen Fällen gut behandelbar."


Die Videoreihe umfasst vier spannende Themen:

  1. "Zittern – was kann dahinterstecken?": 
    Dieser Clip hilft zu verstehen, was genau Tremor ist und welche Ursachen hinter diesem unkontrollierbaren Zittern stecken können.
  2. "Ich zittere – habe ich Parkinson?": 
    Hier wird vermittelt, wie sich Parkinson von anderen Bewegungsstörungen unterscheidet und welche Anzeichen auf diese Krankheit hinweisen können.
  3. "Was ist der essenzielle Tremor?": 
    Dieser Clip widmet sich dem essenziellen Tremor, einer der häufigsten Formen von Tremor, und erklärt, wie er erkannt und behandelt werden kann.
  4. "Tremor – welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?": 
    In diesem Video ist zu erfahren, welche verschiedenen Ansätze zur Behandlung von Tremor existieren und wie Betroffene ihre Lebensqualität verbessern können.
Welttag für Bewegungsstörungen
(World Movement Disordes Day)

Der Welttag für Bewegungsstörungen (World Movement Disorders Day) möchte mehr Bewusstsein schaffen, sich über Bewegungsstörungen zu informieren und diese besser zu verstehen. Der WMDD ist eine Initiative der International Parkinson and Movement Disorder Society (MDS) und wurde 2022 ins Leben gerufen.

Verwandte Artikel
Übergewichtiger Mann
Übergewichtiger Mann
Wir sitzen zu viel - Sitzen ist das neue Rauchen!

Adipositas ist eine weltweit immer häufiger auftretende, chronische ...

Vernetzter Informations­fluss in der mobilen Pflege

Das Forschungsprojekt "Linked Care" widmet sich der Herausforderung...