CompuGroup Medical
Synchronizing Healthcare

Erfahren Sie alles über die Vision, Mission sowie die Menschen, die die CompuGroup Medical weltweit prägen. 

Investor Relations
Eine Person tippt mit dem Finger auf ein Tablet-PC mit einer Investor-Relations-Präsentation
Karriere
Eine junge Frau telefoniert mit ihrem Smartphone, während sie einen Tablet-PC hält
CGM Global
Mehrere CGM-Flaggen

Der Kongress wächst

20. August 2021 | Heinz Brock
12. ÖGK
12. ÖGK

Der 12. Österreichische Gesundheitswirtschaftskongress baut 2021 seine Aktivitäten bedeutend aus. Die zweitägige Veranstaltung analysiert von 25. bis 26. November Auswirkungen und Konsequenzen der Pandemie auf die heimische Gesundheitswirtschaft.

Mit Ansteigen der Impfrate scheint SARS-CoV-2 in Österreich Pause zu machen – für wie lange, wird sich weisen. Bis zur (vorläufigen) Entspannung der Situation sind 18 schwierige Monate ins Land gezogen. Weitreichende Entscheidungen mussten in dieser Phase getroffen werden. Und nicht immer konnte dies evidenzbasiert geschehen: Zu viele Papiere und zu wenige Fakten türmten sich auf den Tischen der Entscheider. Die Nachbetrachtungen sind auf der Suche nach Antworten: Wie viele der Krisenmaßnahmen waren ohne Alternativen? Ist das heimische Gesundheitssystem so leistungsfähig wie behauptet? Und welche Lehren ziehen Gesellschaft, Politik und Gesundheitswirtschaft aus den vergangenen Monaten?

 

Unter ExpertInnen 

Der 12. Österreichische Gesundheitswirtschaftskongress (25. –26. November) gibt den Erkenntnissen aus der Pandemie eine neue Plattform. „Es gilt jetzt, im Expertenaustausch die Stärken und Schwächen zu analysieren, um es in Zukunft besser zu machen“, erläutert Kongresspräsident Heinz Brock den Titel des Kongressprogramms „Unsere neue Realität – Erkenntnisse für eine bewegte Zukunft“. Der emeritierte Ärztliche Direktor und Geschäftsführer des Kepler Universitätsklinikums Linz hat gemeinsam mit Vizepräsidentin Susanne Herbek, Chefärztin des Fonds Soziales Wien und SeniorInnenbeauftragte der Stadt Wien, den Fokus der Referentinnen und Referenten auf die „Betrachtung des Systems Österreich“ gelegt, so Heinz Brock. 60 Referentinnen und Referenten aus dem Kreis sämtlicher Stakeholder der heimischen Gesundheitswirtschaft nehmen die Konsequenzen der Pandemie unter die Lupe. Programm und ReferentInnen finden sich unter www.oegwk.at.

 

Individuelle Schwerpunkte 

Der 12. ÖGWK erstreckt sich 2021 erstmals auf eine Dauer von zwei Tagen. Dabei soll der „Abend der österreichischen Gesundheitswirtschaft“ am 25. November zu einem fixen gesellschaftlichen Höhepunkt in Österreichs Gesundheitswirtschaft werden. TeilnehmerInnen können ihre Interessenschwerpunkte selbst wählen: Der Kongress bietet am Donnerstagnachmittag und am Freitag vier Schwerpunktthemen, die in parallelen Arbeitskreisen behandelt werden. 

  • Standortbestimmung: Was lernt das österreichische Gesundheitswesen aus 18 Monaten der Pandemie? Wie verbesserungswürdig ist das Zusammenspiel von Gesundheitsdienstleistern in der Krise?
  • Innovation durch Krise: Bringt die Pandemie einen Entwicklungsschub?
  • Gesellschaft, Wirtschaft und Medizin: Worin bestehen Wechselwirkungen und Zusammenhalt in der Gesundheitsbranche?
  • Themen der Zukunft für unser Gesundheitssystem: Was sind die nächsten Herausforderungen?
Heinz Brock,<br>Kongresspräsident
Dr. Heinz Brock, MBA, MPH
Ein erfolgreicher Kongress bietet frische Kontakte und unbekannte Perspektiven. Der neue ÖGWK steht für beide Herausforderungen.

Heinz Brock,
Kongresspräsident

POWERED BY SPRINGER-VERLAG

Seit 2020 ist der Gesundheitswirtschaftskongress Teil der Unternehmungen des Springer-Verlages. Die Fachmagazine „Das österreichische Gesundheitswesen – ÖKZ“ und „QUALITAS“ flankieren das Engagement des Wissenschafts- und Fachverlages. Sie übernehmen im Vorfeld die Berichterstattung zu den Kongressaktivitäten und begleiten den 12. ÖGWK während und nach der Veranstaltung in den Online- und Printmedien.

Quelle: QUALITAS 02/2021, Springer-Verlag

Verwandte Artikel