AlertCircle

Diese Seite ist nicht mit dem Internet Explorer kompatibel.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, einen aktuellen Browser zu verwenden, z. B. Microsoft Edge, Google Chrome, Safari oder Mozilla Firefox.

Wir freuen uns, Sie und Ihre IT beim Wechsel zu einem modernen und sicheren Betriebssystem und Browser zu unterstützen.

Wenn Sie CGM LAUER-Kunde sind und zum CGM LAUER-Kundencenter wollen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis zum Browsersupport
CaretForward
Laufgruppe
Auf die Plätze. Fertig. Impfen!

Impfmanagement-Lösung ImpfDocNE für CGM-Kunden 

Ein großer Schritt bei der Bekämpfung der Pandemie ist getan: Als niedergelassene Ärztinnen und Ärzte sind Sie nun Teil der bundesweiten Impfkampagne. Mit ImpfDocNE und Ihrer CGM Praxissoftware sind Sie bestens aufgestellt.

ImpfDocNE ist ein Medizinprodukt der Klasse I und unterstützt Sie bei Planung, Logistik, Durchführung und Dokumentation bei der bundesweiten Impfkampagne. 

Gute Gründe für ImpfDocNE

Medizinprodukt

ImpfDocNE ist mehr: Als zugelassenes Medizinprodukt der Klasse I unterstützt es Sie konkret bei Planung, Durchführung und Dokumentation von Impfungen.

Datenmeldung

ImpfDocNE unterstützt Sie bei der für Covid-Impfungen notwendige Übertragung der Daten an die KBV.

Impfstoffdepot

Der Impfplaner pflegt und überwacht das Impfstoffdepot in der Praxis – mit Chargen, Packungsgrößen, Haltbarkeit und Lagerungshinweisen. Das sorgt für eine optimale Logistik.

Volle Integration

ImpfDocNE ist voll in Ihre CGM Praxissoftware integriert. So werden beispielsweise Gefährdungsgrößen aufgrund von Vorerkrankungen Ihrer Patienten automatisch erkannt.

Dokumentation und Abrechnung

Durch die gemeinsame Datenbasis von ImpfDocNE und Ihrer CGM-Praxissoftware werden Dokumentation und Abrechnung vereinfacht (nach EBM und GOÄ).

Mit welcher CGM-Praxissoftware möchten Sie ImpfDocNE verwenden?

ImpfDocNE für CGM ALBIS
ImpfDocNE für CGM M1 PRO
ImpfDocNE für CGM MEDISTAR
ImpfDocNE für CGM TURBOMED
Noch kein CGM-Kunde?
Dann nehmen Sie Kontakt auf.
Die Impfdokumentation inklusive Kühlschrankverwaltung ist für uns außerordentlich wichtig und auch die Lagerhaltung findet über ImpfDocNE statt.

Frau Cordula Prisett, Praxis Markus Prisett und Dr. Dagmar Schaumann, Gemeinschaftspraxis für Kinder- und Jugendmedizin

Impfmanagement – mit Software ganz einfach

Durch die volle Integration von ImpfDocNE in Ihr Arztinformationssystem von CGM wird das komplexe Impfprozedere optimal unterstützt. Ob Erstellung von Impfplänen, Planung von Auffrischimpfungen oder Abrechnung – diese Software bringt Entlastung und spart Zeit im Praxisalltag. Auch die Dokumentation wird vereinfacht, der Aufwand minimiert.

Patientendaten im Blick – dank voller Integration

Gefährdungsgrößen wie eventuelle Vorerkrankungen von Patienten werden von ImpfDocNE selbstverständlich berücksichtigt. Die Abfrage des Impfstatus erfolgt durch das integrierte Ampelsystem automatisch im Hintergrund Ihrer Software. Erhöhte Patientensicherheit kann durch die für Sie erleichterte Beratung erzielt werden: Denn Fachinformationen zu Impfstoffen und Reiseimpfempfehlungen werden durch ImpfDocNE bereitgestellt. Der Impfplan wird selbstverständlich nach Regeln der STIKO und Empfehlungen der einzelnen Bundesländer evidenzbasiert erstellt.

ImpfDocNE – Status

FAQ zu ImpfDocNE

Wie erfolgt die Abrechnung mit ImpfDocNE?

Bei der Impferfassung über ImpfDocNE haben Sie den Vorteil, dass alle relevanten Daten zur durchgeführten Impfung direkt in die Karteikarte des Patienten übernommen werden. Leistungsziffer und Charge zur Impfung werden ohne weitere Interaktion in die Quartalsabrechnung übernommen..

Hierzu wird Ihnen in ImpfDocNE folgendes angeboten:

Je nach Impfstatus des Patienten gibt Ihnen ImpfDocNE bereits die dazu passende GOP vor.
z. B.

  • Kassenleistung:

Vierfachimpfung - Diptherie, Pertussis, Tetanus, Poliomyelitis > 89400
Schutzimpfung Coronavirus SARSCoV-2 AstraZeneca (COVID-1ß Vaccine AstraZeneca) - Erstimpfung > 88333A

  • Privatleistung:

Schutzimpfung > 375
Neben der Ziffer wird auch die notwendige Charge mit der Ziffer übergeben.
z. B. 88333A (AvB5748)

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, einen angebotenen ICD-Code direkt in ImpfDocNE zu erfassen und diesen in die Karteikarte zu übernehmen, z. B. Vierfachimpfung - Diptherie, Pertussis, Tetanus, Poliomyelitis > Z27.3 - Notwendigkeit der Impfung gegen Diph-Pert-Tet-Polio (DPT+Polio).

Welche Systemanforderungen muss ich erfüllen, um ImpfDocNE nutzen zu können?

Wir empfehlen folgende Systemanforderungen:

Systemanforderungen unter Microsoft Windows 
 ClientServer

RAM

Von der Anwendung selbst benötigter

Arbeitsspeicher

280 MB750 MB

HD

benötigter Festplattenspeicher

400 MB2 GB

Setup-Größe

Zur Auslieferung auf einem Datenträger benötigter Platz

140 MB300 MB

Grafik

Anforderung an das Grafiksystem

Farbmonitor mit 1024 x 768 Pixeln-

LAN

Netzwerkgeschwindigkeit

1 Mbit/s1 Mbit/s
Internetzugang-(empfohlen für automatische Updates)
Router/FirewallÖffnet Default-Ports 12661, 22777Öffnet Default-Port 12660
Sonstiges Server muss für alle Clients erreichbar sein.
Betriebssystem

Windows 10

Windows 8.x

(Desktop)

Windows 7 SP1

Windows Vista SP2

Windows 10

Windows 8.x

(Desktop)

Windows 7 SP1

Windows Vista SP2

Windows Server 2008

R2 SP1 (64 Bit)

Windows Server 2012 und 2012 R2 (64 Bit)

Stand: 01.07.2020

ImpfDocNE ist ein Medizinprodukt. Was bedeutet das für mich und meine Praxis?

Sie haben die Gewissheit, dass Sie mit ImpfDocNE eine hochwertige, den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes entsprechende Software nutzen. Sowohl der Hersteller als auch die CGM und ihre Service-Partner erfüllen ebenfalls die Anforderungen des Medizinproduktegesetzes in diesem Bezug.

Kann ich mit ImpfDocNE Covid-Impfungen dokumentieren?

Ja, das ist möglich. Die aktuell in Deutschland zugelassenen Impfstoffe sind bereits in ImpfDocNE integriert. Folgt die Zulassung weiterer Impfstoffe, werden diese mittels kostenlosem Softwareupdate eingepflegt.

Wie hilft mir ImpfDocNE, die möglichen Impfkandidaten für eine Covid-Impfung unter meinen Patienten zu identifizieren?

Die Priorisierung der Patienten erfolgt derzeit schon automatisch durch das Programm in Abhängigkeit vom Alter (ab Version 3.12.5). Künftig sollen relevante Diagnosen gemäß Corona-Impfverordnung für die indikationsbedingte Priorisierung mitberücksichtigt werden. Dies ist bereits in Arbeit. Dazu müssen Sie dann ein kostenloses Software-Update in ImpfDocNE herunterladen, sobald dies freigegeben ist.

Unsere Anwender sind überzeugt von ImpfDocNE: 

Die intuitive Bedienung schenkt uns wertvolle Zeit im Alltag. Mit einem Klick sieht man sofort, welche Impfungen nötig sind.

Bülent Adasoglu, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, MVZ medic: Bielefeld GmbH

Impressum