Notwendige Coookies akzeptieren
Neue Funktionen in SmartCourier®

Effiziente Botendienste ermöglichen sichere Arzneimittelversorgung

Im Hinblick auf die steigenden Infektionszahlen der Corona-Pandemie sind Botendienste von Apotheken ein wichtiger Bestandteil in der Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten und apothekenpflichtigen Produkten. Insbesondere kranke und immobile Kunden aber auch Risikopatienten, die in diesen Zeiten ungern das Haus verlassen, profitieren von der Lieferung nach Hause. Damit die Lieferung schnell und effizient beim Kunden ankommt, gibt es jetzt neue Funktionen in unserer Botendienstsoftware SmartCourier®.

Im ländlichen Raum ist die nächste Apotheke oftmals einige Kilometer entfernt. Ist ein verordnetes Arzneimittel nicht vorrätig, erspart man dem Kunden oftmals die erneute Anfahrt und liefert es per Botendienst aus. Das erhöht in den meisten Fällen die Kundenzufriedenheit und damit die Kundenbindung. Aber auch wenn Kunden nicht mobil sind oder aus gesundheitlichen Gründen die Wohnung nicht verlassen können bietet sich die Lieferung nach Hause an. Gerade in Zeiten von COVID-19 gewinnt der Botendienst der Apotheken an immer mehr Bedeutung. Die Gefährdung von Risikopatienten, die zur Beschaffung ihrer Arznei normalerweise das Haus verlassen müssten, kann damit umgangen und somit die Gefahr der Ansteckung minimiert werden.

Mit SmartCourier® bietet CGM LAUER bereits seit Jahren eine Botendienst-Software für Apotheken an. Um die Planung und Durchführung von Botengängen zukünftig noch zeitsparender und kundenfreundlicher zu gestalten stehen nun neue Funktionen zur Verfügung. So ist beispielsweise die Echtzeit-Trackingfunktion neu. Mit ihr können der aktuelle Bearbeitungsstatus sowie die voraussichtliche Ankunftszeit beim Kunden eingesehen werden. So kann jederzeit Auskunft gegeben werden, wenn der Kunde nach seiner Bestellung fragt. Ab sofort stehen auch neue Einsatzbereiche zur Verfügung. Zur Abholung von Rezepten in der Arztpraxis können extra Touren angelegt werden. Entweder als einmaliger Auftrag oder als Serienfahrt, die regelmäßig stattfindet. Hierbei werden die Öffnungszeiten der Arztpraxen für die Tourenplanung berücksichtigt, damit die Boten nicht vor verschlossenen Türen stehen. Bei gemeinsamer Nutzung eines Botendienstes durch mehrere Apotheken können die Fahrten zwischen verschiedenen Apothekenstandorten ebenfalls im System abgebildet werden. Das spart Geld und Ressourcen. Zur Planung der schnellsten Route steht die Tourenberechnung nun nichtmehr nur für normale PKW , sondern ebenso für LKW und das Fahrrad zur Verfügung. Die Route kann nach Lieferzone beziehungsweise Postleitzahl aufgeteilt werden. Bei der Auswertung von Kosten-Nutzenverhältnis z.B. für Boten, Spritkosten, Fahrzeiten oder Menge der Auslieferung, helfen vielfältige Möglichkeiten um den Überblick zu bewahren und Kosten zwischen Apotheken aufteilen zu können.

Pro Botendienst können seit 1. Oktober 2,50 Euro von den Apotheken abgerechnet werden. Eine weitere Förderung sieht das Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) vor - bis zu dessen Inkrafttreten wird die Zeit mit der Abrechnung der 2,50 Euro überbrückt. Die Förderung bekräftigt die Relevanz des Botendienstes für Apotheken vor Ort. Die Botendienstsoftware SmartCourier® ist in alle WINAPO®-Systeme direkt integrierbar, kann aber auch für die Gestaltung eines gemeinsamen Botendienstes mit anderen Apotheken eingesetzt werden. Und das unabhängig von den genutzten Programmen der kooperierenden Apotheken. Die Interoperabilität der Anwendung soll Apotheken bestmöglich in der Versorgung der Kunden unterstützen.

Machen Sie sich die neuen Funktionen von SmartCourier® zu nutzen und stellen Sie noch heute eine Terminanfrage.