Presse
13. Mai 2015, Fürth

CGM DOCUMENTS von LAUER-FISCHER nun auch GoBD konform!

Fürth, 12. Mai 2015: Das Bundesfinanzministerium verschärfte zum 1. Januar 2015 die allgemeinen Buchführungsregeln. Seither wird die ordnungsmäßige Behandlung elektronischer Dokumente durch die GoBD, den Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff, geregelt. Das durch LAUER-FISCHER speziell auf die Bedürfnisse von Apotheken zugeschnittene digitale Archivierungssystem CGM DOCUMENTS wurde im Zuge dieser Änderung vom TÜV Saarland erneut geprüft und erhielt wiederholt das begehrte TÜV-Zertifikat „Geprüfte Archivierung“.

Am 1. Januar 2015 sind die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) in Kraft getreten. Sie lösen damit die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) und die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) ab. Durch diese Änderung berücksichtigt das Bundesfinanzministerium die Tatsache, dass die betrieblichen Abläufe in Unternehmen ganz oder teilweise unter Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik abgebildet werden. Die neuen Regelungen zur Dokumentation und Aufbewahrung von Unterlagen betreffen auch Apotheken.

In der Praxis bewährt

Je systematischer CGM DOCUMENTS in den Apothekenbetrieb eingebunden wird, umso mehr steigt die damit verbundene wirtschaftliche und organisatorische Übersichtlichkeit und Effizienz. Besonders interessant ist CGM DOCUMENTS für die Archivierung der Rezepturdokumentation nach ApoBetrO 2012. So lassen sich nicht nur Herstellungsprotokolle und Plausibilitätsprüfungen ablegen, sondern auch Herstell¬ungsanweisungen und zugehörige Rezeptimages. Ferner ist CGM DOCUMENTS integraler Bestandteil der MS Office-Anwendungen sowie der Email- und Faxprogramme; eine personenbezogene Archivierung ist somit nur einen "Klick" entfernt und kann zusätzlich durch die Anbindung eines Dokumentenscanners für analog eingehende Dokumente ergänzt werden. Die Schnittstelle zu WINAPO® 64 ermöglicht selbstverständlich die automatische Archivierung aller buchhaltungsrelevanten Belege in CGM DOCUMENTS.

Mit CGM DOCUMENTS können so jederzeit alle digital archivierten Inhalte komfortabel, sicher und schnell ausgewählt, dargestellt und bei Bedarf weitergeleitet werden - das sorgt für maximale Flexibilität und Effizienz im Apothekenalltag. Diese komfortable und vor allem sichere Art der Archivierung wirkt sich nicht nur auf das betriebswirtschaftliche Ergebnis der Apotheken, sondern auch auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter aus.

Als „Geprüfte Archivierung“ ausgezeichnet

CGM DOCUMENTS hat die aktuellen Prüfungskriterien für Dokumenten-Management-Lösungen laut ISO/IEC 27001, sowie der BSI-Maßnahmen-Kataloge und der technischen Richtlinien im Umfeld der Archivierung erneut bestanden. Aspekte des HGB, der AO, der aktuellen GoBD und des Steuervereinfachungsgesetzes 2011 fanden in der Prüfung – in Hinblick auf den Umgang sowohl mit kaufmännischen als auch mit medizinischen Dokumenten (Patientenrechtegesetz) – ihre Berücksichtigung. Über diese Kriterien hinaus bestätigt das aktuelle Zertifikat CGM DOCUMENTS eine revisionssichere Langzeitarchivierung, eine intuitive Bedienung sowie Mandantenfähigkeit. Mit der optimalen Integration in WINAPO® 64 ermöglicht CGM DOCUMENTS Apotheken eine erhebliche Zeitersparnis durch revisionssicheres Dokumenten-Management auf Knopfdruck.

Ihr Pressekontakt

Ihr Pressekontakt

CompuGroup Medical
Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de(at)cgm.com