Presse
03. März 2016, Fürth

Bargeldmanagement: Serielle Schnittstelle ermöglicht Anbindung von CashGuard-System an WINAPO® 64

Fürth, 30.03.2016: LAUER-FISCHER-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, in ihrem Warenwirtschaftssystem WINAPO® 64 das Bargeldmanagementsystem CashGuard zu nutzen. Angebunden wird CashGuard an das Modul Kasse von WINAPO® 64 mittels einer seriellen Schnittstelle. „WINAPO® 64“-Apotheken, die sich für CashGuard entscheiden, profitieren durch besseren Kundenservice, mehr Zeit und mehr Sicherheit, sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden.

Noch immer verwalten viele Apotheker ihr Bargeld von Hand. Damit verbunden ist jedoch die Gefahr von Fehlern bei der Wechselgeldrückgabe sowie Unstimmigkeiten beim Kassenabschluss. Gleichzeitig ist die Apotheke anfälliger für Raubüberfälle. Hinzu kommt, dass Apothekenmitarbeiter durch die manuelle Verwaltung des Bargelds vom Kerngeschäft abgelenkt werden, worunter letztlich der Kundenservice leiden kann. Zusammengenommen ergeben sich also negative Effekte auf die Einnahmen, die Mitarbeiter und auch das Apothekenimage. LAUER-FISCHER stellt deswegen ab sofort eine Schnittstelle zur Verfügung, die es ermöglicht, CashGuard, ein geschlossenes System zur Bargeldverwaltung, an WINAPO® 64 anzubinden. Mit CashGuard ist das gesamte Bargeld unter Verschluss (Entnahme nur mit Passwort möglich). Sämtliche bisherigen Bargelddepots (z. B. Wechselkasse) in der Apotheke werden aufgelöst. Das Münzgeld wird vom Kunden in die Münzeinheit eingeworfen und die Geldscheine werden vom Apothekenpersonal in den jeweils dafür vorgesehenen Slot der Banknoteneinheit eingegeben (Echtheitsprüfung). Der Kunde bekommt automatisch sofort das korrekte Wechselgeld zurück.

Der Vorteil: Mehr Sicherheit und zufriedenere Kunden

Der Anschluss eines Bargeldmanagement-Systems an das WINAPO® 64 System erhöht die Sicherheit im Bargeldverkehr der Apotheke. Keine Wechselfehler, kein Zugriff auf das Bargeld bei Überfällen und auch Trickbetrüger können nicht mehr vorgeben, einen anderen Geldbetrag gegeben zu haben. Indem der Apotheker seinen Kunden mehr Zeit und Aufmerksamkeit schenken kann, eröffnet er ein besseres Einkaufserlebnis und steigert so die Kundenzufriedenheit. Über den verbesserten Kundenservice ergibt sich wiederum ein klarer Wettbewerbsvorteil.

Die CashGuard Store Manager Software ermöglicht ein permanentes Online Controlling einer oder mehrerer Apotheken (auch per Handy App), und einen automatischen Kassenabschluss. Das gesamte tägliche manuelle Bargeldhandling entfällt (incl. Geldzählen). Der Tagesabschluss kann entweder direkt nach Ladenschluss oder alternativ spätestens am nächsten Tag vor Öffnung erstellt werden. Der Verantwortliche für den Kassenabschluss muss also nicht mehr wie bisher zum Ladenschluss anwesend sein.

Die Wege zur Bank und evtl. Gebühren (für Münzen) werden positiv durch den Einsatz von CashGuard beeinflusst. Es wird seitens LAUER-FISCHER und CashGuard empfohlen, die neue Bargeldsituation mit der Versicherung abzustimmen. Ein weiterer Bonus für die Apothekenmitarbeiter: Der Kontakt mit Münzgeld wird minimiert, was insbesondere mit Blick auf Hygiene oder Allergien ein qualitativer Vorteil ist.

Anbindung an WINAPO®-Kasse über serielle Schnittstelle

Das automatische Bargeldmanagementsystem kann für jede Apotheke interessant sein. Insbesondere für Apotheken mit regelmäßigen Differenzen beim Kassenabschluss, sei es durch Wechselfehler oder Betrugsfälle sowie für Apotheken mit hohem Überfallrisiko. Jede Apotheke die CashGuard nutzen möchte, benötigt für die Anbindung eine WINAPO®-Bargeldmanagement-Lizenz. Die Lizenz wird durch das LAUER-FISCHER-Serviceteam in WINAPO® 64 eingespielt. Dabei werden an den Kassen, an denen ein CashGuard-System angeschlossen ist, alle Konfigurationsparameter eingestellt. Die Installation der CashGuard-Hardware erfolgt durch den LAUER-FISCHER-Kooperationspartner CashGuard. Der Datenaustausch erfolgt dann über die serielle Schnittstelle zwischen CashGuard und WINAPO® 64. Pro CashGuard-System kann eine WINAPO® Kasse angebunden werden.

Ihr Pressekontakt

Ihr Pressekontakt

CompuGroup Medical
Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de(at)cgm.com