Presse
12. Oktober 2016, Fürth

Optimales Rezeptmanagement in WINAPO® 64 PRO als Basis für den Erfolg

Fürth, 12.10.2016: LAUER-FISCHER bietet bestmögliche Unterstützung für ein effizientes Rezeptmanagement mit integrierter Rezeptscan-Lösung. Damit können die Abläufe im Apothekenalltag beschleunigt werden, während gleichzeitig die Sicherheit bei der Medikamentenabgabe steigt. Nicht selten werden Apotheken mit einer Rechnungskürzung seitens der Krankenkasse konfrontiert und erleiden dadurch einen finanziellen Verlust. Die korrekte Erfassung und Prüfung von Rezepten sind der erste Schritt, um das Risiko von Retaxationen zu mindern und die erbrachten Leistungen zu sichern.

Im Mittelpunkt eines optimalen Rezeptmanagements stehen die Erfassung und die Prüfung von Rezepten. Für die Rezepterfassung steht mit WINAPO® RezeptScan von LAUER-FISCHER eine einfache und bequeme Lösung bereit. In Kombination mit verschiedenen Hardware-Komponenten können Rezepte sowohl am HV als auch im Backoffice automatisch, schnell und sicher erfasst und weiterbearbeitet werden. Dank kompakter Abmessungen findet dieser Scanner selbst auf dem kleinsten HV-Tisch Platz und ist ideal für das Erfassen einzelner Rezepte. Zur Unterstützung im Backoffice eignet sich dagegen der hochleistungsfähige Stapelscanner, der mit höchster Geschwindigkeit Formate bis DIN A4 erfasst. Der Stapelscanner ist ideal für stark frequentierte Kassenarbeitsplätze und als Unterstützung im Backoffice bei der Erledigung „großer“ Aufgaben, wie zum Beispiel der Heimbelieferung. Um Retaxationen zu vermeiden, führt WINAPO® 64 PRO nach dem Erfassen der Rezepte umfangreiche formale, pharmazeutische, gesetzliche und wirtschaftliche Prüfungen der Rezeptdaten durch und bedruckt die Rezepte gesetzeskonform mit allen erforderlichen Angaben. Eine Vorabprüfung und Datenlieferungen werden zusätzlich mit dem WINAPO® 64 PRO-Zusatzmodul eRezeptManagement und der OVP-Schnittstelle sicher und komfortabel möglich.

Mit flexiblen und bedarfsgerechten Erweiterungsmöglichkeiten durch Zusatzprogramme kann das perfekte Rezeptmanagement weiter ergänzt werden. So kann es neben dem Erfassen und Prüfen der Rezepte notwendig sein, auf bereits verarbeitete Rezepte zugreifen zu können. Deshalb sind in WINAPO® 64 PRO die gescannten Rezepte zum Abverkauf und zur Person jederzeit aufrufbar und können bei der Rechnungserstellung mit ausgedruckt werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Rezeptimages mit der TÜV-zertifizierten Dokumentenmanagement-Lösung CGM DOCUMENTS revisionssicher zu archivieren. Um darüber hinaus mit Hilfe von Informationen zu Rezeptwerten den Überblick über die betriebswirtschaftliche Situation zu bewahren, besteht die Möglichkeit effektive Auswertungen vorzunehmen. Die Rezeptauswertung ermöglicht es alle Rezeptzahlen im Blick zu halten. Dadurch lassen sich wichtige Erkenntnisse gewinnen, z. B. die Höhe des ungefähr zu erwartenden Erstattungsbetrages der beim Rechenzentrum einzureichenden Rezepte. Diese Informationen liefert die neu in WINAPO® 64 PRO integrierte Abrechnungskontrolle. Zusammen mit der Business Intelligence Lösung CGM METIS® bietet WINAPO® 64 PRO weitere Möglichkeiten für Rezeptauswertungen und Statistiken.

Abschließend bietet das Rezeptmanagement einen optimalen Ansatzpunkt, um durch Kundenbindung die Umsätze zu steigern. Die Rezeptbedarfsermittlung und der Erinnerungsservice in WINAPO® 64 PRO beispielsweise sichern die Rezeptumsätze, einfach und mit wenig Zeitaufwand. Einen weiteren Service für Kunden kann durch das Angebot der Rezeptabholung im Rahmen der Belieferung mit dem systemunabhängigen Botendienst SmartCourier® angeboten werden. Zusammengenommen ergibt sich daraus ein rundes Paket für perfektes Rezeptmanagement mit Zeitersparnis, mehr Sicherheit bei der Medikamentenabgabe und zur Kundenbindung.

LAUER-FISCHER GmbH Fürth ist nach ISO 9001 zertifiziert.

Ihr Pressekontakt

Ihr Pressekontakt

CompuGroup Medical
Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de(at)cgm.com