Please enable Javascript!

Presseinformationen
15. Oktober 2019, Koblenz

Veränderung im Vorstand der CompuGroup Medical

Uwe Eibich, Vorstandsmitglied der CompuGroup Medical SE und Vorstand der CGM Deutschland AG, scheidet auf eigenen Wunsch mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 aus seinem Amt.

Uwe Eibich ist seit 1998 an der Erfolgsgeschichte der CompuGroup Medical (CGM) beteiligt und hat die positive Entwicklung des Unternehmens wesentlich mitgeprägt.

„Uwe Eibich hat entscheidende Beiträge zum Erfolg der CGM geleistet, die sich zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Gesundheits-IT entwickelt hat“, würdigt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Klaus Esser die langjährige Leistung Eibichs. „Durch seinen Einsatz für die Telematikinfrastruktur ist CGM heute bestens aufgestellt, um die großen Chancen der Digitalisierung im Gesundheitswesen in Deutschland ergreifen zu können. Im Namen des Aufsichtsrates danke ich Uwe Eibich für sein überragendes, langjähriges Engagement und wünsche Ihm allen Erfolg in der Zukunft.“

Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender, sagt: „Von ganzem Herzen danke ich Uwe Eibich, der unser Unternehmen viele Jahren mit großem Engagement begleitet und maßgeblich zur Entwicklung der CGM beigetragen hat. Dank seiner großen Expertise hat er für sich die entscheidenden Fragestellungen des Gesundheitswesens erkannt und es verstanden, die Chancen für CGM zu ergreifen. Heute ist CGM perfekt positioniert, um die großen Möglichkeiten für nachhaltiges Wachstum im eHealth-Geschäft zu ergreifen.“

„Meine Beteiligung an der Entwicklung der CGM war eine unvergesslich interessante und erfüllende Tätigkeit. CGM nimmt heute eine Führungsposition bei der fortschreitenden Digitalisierung der Gesundheitssysteme ein. Ich bin zuversichtlich, dass CGM weiterhin greifbaren Nutzen und eine bedeutende Wertschöpfung für Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre erzielen wird“, betont Eibich. Künftig will er sich jedoch neuen unternehmerischen Herausforderungen widmen. „Die CGM hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Ich möchte mich nun neuen Aufgaben zuwenden“, begründet er seinen Abschied. Als einen Höhepunkt seiner Tätigkeit bei der CGM sieht er seinen Beitrag zum Aufbau der Telematikinfrastruktur in Deutschland. „Gemeinsame Erfolge vergisst man nicht. Ich möchte der CGM daher stets freundschaftlich verbunden bleiben“, resümiert Uwe Eibich.