Please enable Javascript!

Presseinformationen
14. Oktober 2019, Koblenz

TI-Kommunikationsstandard KOM-LE wird mit Systemen der CGM erprobt

Koblenz, 14. Oktober 2019 – CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) beteiligt sich am Feldtest des neuen Kommunikationsstandards KOM-LE. Das Verfahren soll zukünftig einen vertraulichen und sicheren Austausch von Nachrichten und medizinischen Dokumenten zwischen allen Teilnehmern der Telematikinfrastruktur (TI) ermöglichen. Erprobt wird in der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein sowie den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen (KZV) Berlin, Nordrhein, Baden-Württemberg und Bayern.

Der neue Kommunikationsstandard KOM-LE (Kommunikation-Leistungserbringer) ermöglicht die Kommunikation zwischen allen an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossenen Teilnehmern. Dabei können sowohl Nachrichten und Dateien, als auch mittels elektronischem Heilberufsausweis (eHBA) signierte Dokumente über eine mit Hilfe der Praxis- bzw. Institutionskarte (SMC-B) signierte und verschlüsselte E-Mail sicher über die TI ausgetauscht werden. Die Übermittlung von eArztbriefen wird als erste Anwendung des Kommunikationsstandards zur Verfügung stehen. Aktuell wird jedoch bereits diskutiert, den Fachdienst auch für die Übermittlung anderer Formulare und Anträge, wie die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) oder den Heil- und Kostenplan zu nutzen.

Um das Verfahren KOM-LE zu nutzen, wird der sogenannte eHealth-Konnektor benötigt. Sobald dieser zur Verfügung steht, wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 der Feldtest zur Erprobung des neuen TI-Kommunikationsstandards beginnen. In enger Zusammenarbeit mit der KV Nordrhein sowie den KZVen Berlin, Nordrhein, Baden-Württemberg und Bayern erproben dabei 50 Ärzte, 16 Zahnärzte, vier KZVen und ein Krankenhaus den Datenaustausch über KOM-LE.

„KOM-LE ermöglicht eine sichere Kommunikation zwischen allen Gesundheitsprofis und den Institutionen des Gesundheitswesens, also sowohl für Ärzte, Zahnärzte, Kliniken, Apotheken als auch mit KVen, KZVen oder Kassen. Nach meinem Verständnis wird KOM-LE das sichere Verfahren der TI zur Übermittlung medizinischer Dokumente im Sinne des §291b Abs. 1e und damit ein Kommunikationsdienst für das gesamte Gesundheitswesen sein“, sagt Uwe Eibich, Vorstand CompuGroup Medical Deutschland AG. „Eine flächendeckende Nutzung wird dann möglich, wenn alle Praxen, Apotheken und Kliniken einen sogenannten eHealth-Konnektor haben, also ihren Konnektor per Software-Upgrade aktualisiert haben. Dieses Upgrade ist für unseren Konnektor Kocobox MED+ bereits entwickelt. Wir rechnen noch in diesem Jahr mit einer Zulassung durch die gematik. Damit wird KOM-LE für mehr als 55.000 Praxen und zahlreiche Krankenhäuser direkt nutzbar sein.“

Für die Nutzung des neuen TI-Kommunikationsstandards kann jedes Arzt- oder Zahnarztarztinformationssystem bzw. jedes Apothekenverwaltungssystem und Krankenhausinformationssystem mit einer E-Mail-Funktion oder einer herkömmlichen E-Mail-Anwendung verwendet werden. KOM-LE verschlüsselt und signiert die E-Mails automatisiert im Hintergrund. Der Fachdienst kann jedoch auch direkt in die Praxis- oder Apothekensoftware integriert werden und ergänzt dann direkt im System die vorhandenen Workflows. Allen Anwendern, die in ihrer Praxis ein Arztinformationssystem der CGM einsetzen, wird die Funktion voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2020 über ein Update zur Verfügung gestellt.

Über die CompuGroup Medical Deutschland AG

Die CompuGroup Medical Deutschland AG ist eine Tochtergesellschaft der CompuGroup Medical SE, einem weltweit führenden eHealth Unternehmen. Nahezu jeder zweite Arzt in Deutschland arbeitet bereits täglich mit einem der marktführenden Arzt- und Zahnarztinformationssysteme wie CGM ALBIS, CGM M1 PRO, DATA VITAL, CGM MEDISTAR, CGM TURBOMED, CHREMASOFT und CGM Z1. Speziell für Privatärzte steht CGM PRIVATE zur Verfügung. Die CGM Deutschland AG bietet aber auch für die Bereiche MVZ, Soziale Einrichtungen, Labore sowie Fach- und Rehakliniken perfekte Lösungen für effizientes und sicheres eHealth-Management. Für Apotheken stellt CGM LAUER mit dem WINAPO®-System und weiteren Lösungen moderne, vernetzte Software bereit, die die Beratungsrolle des Apothekers stärken, die Patientensicherheit verbessern und gleichzeitig helfen, Zeit und Kosten einzusparen.

Mit CGM LIFE wird eine Gesundheitsplattform zur Verfügung gestellt, mit der eine neuartige Kommunikation zwischen Leistungserbringer und Patient intersektoral ermöglicht wird. CGM LIFE bietet auch Gesundheitsservices um die eigene Gesundheit zu erhalten, gesund zu werden bzw. seine Gesundheit zu managen. Zudem bietet CGM eine komplette Produktkette gematik-zugelassener Komponenten und -Dienste für die Telematikinfrastruktur (TI) – vom Konnektor über VPN-Zugangsdienst bis hin zum eHealth-Kartenterminal.

Die Produkte und Dienstleistungen der CompuGroup Medical Deutschland AG stehen für intelligente und übergreifende Kommunikations- und Vernetzungslösungen und verbinden Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenhäuser, Apotheken, soziale Einrichtungen und Kostenträger. TELEMED, als marktführender KV-SafeNet Provider, stellt den Teilnehmern im Gesundheitswesen hierzu eine datenschutzkonforme Plattform zur Online-Kommunikation bereit, zukünftig auch im Rahmen der Telematikinfrastruktur. Mit Instrumenten für eine effiziente Vertrags- und Versorgungssteuerung und Softwarelösungen zur Optimierung von Verwaltungsprozessen eröffnen sich zudem neue Wege zu erheblichen Einsparungspotenzialen.

Das gemeinsame Merkmal aller Produkte im Portfolio der CompuGroup Medical Deutschland AG ist die sektorenübergreifende, sichere und datenschutzkonforme Kommunikation. Mit unseren Technologien ist eine Vernetzung der Teilnehmer des deutschen Gesundheitswesens schon heute möglich.

Über die CompuGroup Medical SE

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete 2018 einen Jahresumsatz von rund 717 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1 Million Gesundheitsprofis als Nutzer, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 5.000 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:

CompuGroup Medical Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de@cgm.com