Please enable Javascript!

Presseinformationen
17. Dezember 2018, Koblenz

TI-Rollout im Plan – trotz Bedenken einiger Ärzte

Koblenz, 17. Dezember 2018 – Eine positive Bilanz zieht CompuGroup Medical (CGM) beim Rollout der Telematikinfrastruktur (TI): Mehr als 40.000 Praxen haben bereits ihr TI-Paket bestellt und die KoCoBox MED+ arbeitet mit jeder Praxissoftware im täglichen Einsatz problemlos zusammen. Nach einer Befragung von INFRATEST DIMAP im Auftrag der CGM wird die große Mehrheit der Praxen noch in diesem Jahr einen TI-Anschluss beauftragen. Die verbreitete Skepsis gegenüber der TI wiederum scheint auch eine Altersfrage zu sein.

Während bereits 29 Prozent der befragten Ärztinnen und Ärzte einen TI-Anschluss nutzen, planen weitere 45 Prozent den Kauf eines TI-Paketes bis zum Jahresende. Interessant sind die Angaben der Ärztinnen und Ärzte in der Altersgruppe bis 39 Jahre. Hier sind es insgesamt 90 Prozent der Praxen, die bis zum Jahresende in der TI sein wollen.

Oft ist noch unklar, welche Vorteile die Telematikinfrastruktur für die Kommunikation der Ärzte untereinander schon heute bietet. „Das ist verwunderlich, denn mit den TI-Konnektoren erhält jede Praxis gleichzeitig auch einen Zugang zum Sicheren Netz der KVen (SNK)“, betont Uwe Eibich, Vorstand Telematik und eHealth-Plattformen bei CGM. Damit kann jede Praxis KV-Connect-Dienste, wie die 1-Click-Abrechnung, den eArztbrief, eDMP (Disease Management Programme) oder eHKS (Hautkrebsscreening) nutzen. „CGM und viele Software-Anbieter bieten zudem allen interessierten Praxen viele der Dienste kostenfrei an und fördern mit dem Projekt ‚eHealth für Deutschland‘ die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation für die Arztpraxen“, fasst Uwe Eibich zusammen.

Auch wenn viele Praxen ihre Entscheidung für die TI bereits getroffen haben, sorgen die erneut verlängerten Bestellfristen für die Unklarheit bei vielen Ärzten. Auch wenn die Bestellfrist nun um weitere drei Monate verlängert wurde, ist die Installation in der Praxis bis Ende Juni 2019 umzusetzen. Angesichts der noch zahlreichen Installationen im ersten Halbjahr 2019 rät Uwe Eibich zur Eile: „Wir raten allen Praxen zu einer zeitnahen Bestellung ihres TI-Pakets, damit die Installation in der Praxis gut vorbereitet und rechtzeitig abgewickelt werden kann. Weiterhin schwebt über allem das Risiko weiter sinkender Erstattungspauschalen zur Finanzierung der TI-Anschaffung.“

Für die nicht repräsentative Erhebung hat INFRATEST DIMAP im Auftrag von CompuGroup Medical im Zeitraum vom 1. bis 21. November insgesamt 150 Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen befragt.

Über die CompuGroup Medical Deutschland AG

Die CompuGroup Medical Deutschland AG ist eine Tochtergesellschaft der CompuGroup Medical SE, einem weltweit führenden eHealth Unternehmen. Nahezu jeder zweite Arzt in Deutschland arbeitet bereits täglich mit einem der marktführenden Arzt- und Zahnarztinformationssysteme wie CGM ALBIS, CGM M1 PRO, DATA VITAL, CGM MEDISTAR, CGM TURBOMED, CHREMASOFT und CGM Z1. Speziell für Privatärzte steht CGM PRIVATE zur Verfügung. Die CGM Deutschland AG bietet aber auch für die Bereiche MVZ, Soziale Einrichtungen, Labore sowie Fach- und Rehakliniken perfekte Lösungen für effizientes und sicheres eHealth-Management. Für Apotheken stellt LAUER-FISCHER mit dem WINAPO®-System und weiteren Lösungen moderne, vernetzte Software bereit, die die Beratungsrolle des Apothekers stärken, die Patientensicherheit verbessern und gleichzeitig helfen, Zeit und Kosten einzusparen.

Mit CGM LIFE wird eine Gesundheitsplattform zur Verfügung gestellt, mit der eine neuartige Kommunikation zwischen Leistungserbringer und Patient intersektoral ermöglicht wird. CGM LIFE bietet auch Gesundheitsservices um die eigene Gesundheit zu erhalten, gesund zu werden bzw. seine Gesundheit zu managen. Zudem bietet CGM eine komplette Produktkette gematik-zugelassener Komponenten und -Dienste für die Telematikinfrastruktur (TI) – vom Konnektor über VPN-Zugangsdienst bis hin zum eHealth-Kartenterminal.

Die Produkte und Dienstleistungen der CompuGroup Medical Deutschland AG stehen für intelligente und übergreifende Kommunikations- und Vernetzungslösungen und verbinden Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenhäuser, Apotheken, soziale Einrichtungen und Kostenträger. TELEMED, als marktführender KV-SafeNet Provider, stellt den Teilnehmern im Gesundheitswesen hierzu eine datenschutzkonforme Plattform zur Online-Kommunikation bereit, zukünftig auch im Rahmen der Telematikinfrastruktur. Mit Instrumenten für eine effiziente Vertrags- und Versorgungssteuerung und Softwarelösungen zur Optimierung von Verwaltungsprozessen eröffnen sich zudem neue Wege zu erheblichen Einsparungspotenzialen.

Das gemeinsame Merkmal aller Produkte im Portfolio der CompuGroup Medical Deutschland AG ist die sektorenübergreifende, sichere und datenschutzkonforme Kommunikation. Mit unseren Technologien ist eine Vernetzung der Teilnehmer des deutschen Gesundheitswesens schon heute möglich.

Über die CompuGroup Medical SE

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz 2017 von über 580 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1 Million Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Leistungserbringer in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in 55 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.600 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:

CompuGroup Medical Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de@cgm.com