Please enable Javascript!

Presseinformationen
14. November 2016, Koblenz/Düsseldorf

MEDICA 2016: Im Beisein von Hermann Gröhe präsentiert die CompuGroup Medical erstmals die elektronische Patientenakte (ePA) aus Arzt- und Patientensicht: CompuGroup Medical integriert die CGM LIFE Gesundheitsakte als Königsanwendung aus dem eHealth-Gesetz in die Telematik-Infrastruktur.

Koblenz, 14. November 2016: Auf der diesjährigen MEDICA beweist die CompuGroup Medical erneut, dass sie bezüglich Innovationskraft ganz weit vorne steht. Erstmals wird die elektronische Patientenakte, bei der CompuGroup Medical unter dem Namen "CGM LIFE Gesundheitsakte", aus Arzt- und Patientensicht präsentiert. Mit der Einbindung in die sichere Umgebung der Telematik-Infrastruktur auf Seiten der Leistungserbringer im Gesundheitswesen einerseits sowie einem überzeugenden Konzept für einen sicheren Zugriff der Patienten von zuhause oder unterwegs, gelingt vor allem der Spagat zwischen höchstem Datenschutz und praktikablem Nutzen. Davon konnte sich auch Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit, überzeugen.

Zu sehen ist die elektronische Patientenakte aus Sicht des Patienten ebenso, wie die Arztsicht, eingebunden in das Arztinformationssystem CGM ALBIS . So haben Besucher in Halle 15, Stand C21 die Möglichkeit, sich "live" und auf einem hochinnovativen Level über die Möglichkeiten der digitalen Praxis und einer optimalen Arzt-Patienten-Kommunikation zu informieren. CGM bestätigt damit ein weiteres Mal ihren Anspruch, der Innovationstreiber auf dem Weg in die Vernetzung des Gesundheitswesens und damit in eine neue, patientenzentrierte Qualität der ganzheitlichen Versorgung zu sein.

Der Patient will in zunehmendem Maße über seine eigene Gesundheit entscheiden. Aber gute Entscheidungen verlangen gute Informationen. Nur wenn Patienten umfassend informiert sind, können sie im Gesundheitswesen orientieren, gezielt Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen, sich verantwortlich an Behandlungsentscheidungen beteiligen oder diese selbst treffen. Genauso kommt es auch darauf an, dass behandelnde Ärzte ein möglichst umfassendes Bild über Vorerkrankungen, Untersuchungen oder bestehende Medikationen haben. CGM LIFE als elektronische Patientenakte nach dem eHealth-Gesetz schafft eben dies. Unter Einhaltung höchster Sicherheitsstandards bietet sie Patienten die Möglichkeit, z. B. via Smartphone, Anwendungen zu nutzen, die das eHealth-Gesetz vorgegeben hat. Dazu gehören Notfalldaten, eArztbrief, Befundmanagement sowie die Abrufmöglichkeit für medizinische Dokumentationen. Auch das Einlesen des Bundeseinheitlichen Medikationsplanes ist selbstverständlich möglich. Darüber hinaus können komfortabel Arzttermine gebucht und Wiederholungsrezepte abgerufen werden.

Der Clou dabei ist aber, dass CGM mit CGM LIFE eine Plattform bietet, die zusätzlichen Angeboten offen steht, z. B. entwickelt durch Dritte im Rahmen des CGM-Partner Ready Programms. Die CGM behält sich lediglich vor, das Qualitätslevel z. B. einer entsprechenden App zu prüfen um dem Patienten die größtmögliche Sicherheit und Qualität zu garantieren.

Dr. Dirk Thorsten Vogel, Senior Vice President GSS bei CGM dazu: "Bei der CGM LIFE Gesundheitsakte haben wir wirklich alles getan, um einen patientenzentrierten Ansatz umzusetzen. Der Patient hat mit der Architektur von CGM LIFE nicht nur alle medizinischen Dokumentationen jederzeit verfügbar, sondern kann sich zusätzliche Angebote frei wählen, die zu einer auf ihn persönlich zugeschnittenen optimalen gesundheitlichen Versorgung und Vorsorge führt. Wir sind stolz darauf, diese einmalige Innovation hier auf der MEDICA vorstellen zu können."

Die ganzheitliche Versorgung wird dann Realität, wenn Arzt und Patient vernetzt werden und gemeinsam über Gesundheitsdaten verfügen können. Deswegen ist es wichtig, dass der Patient als alleiniger "Besitzer" seiner CGM LIFE Gesundheitsakte, Daten mit dem Arzt seines Vertrauens dann teilen kann, wenn er es will. Dabei spielen die sichere Telematik-Infrastruktur eine ebenso wichtige Rolle wie das vom Arzt eingesetzte Arztinformationssystem. Am Beispiel CGM ALBIS wird auf der MEDICA gezeigt, wie einfach und unkompliziert dieser Prozess in der Praxis ist: Nachdem der Arzt sich über seinen Ausweis authentifiziert hat, die elektronische Gesundheitskarte (eGK) des Patienten in das Kartenlesegerät eingegeben wurde und eine entsprechende Erlaubnis erteilt hat, wird die Freischaltung für die elektronische Patientenakte durchgeführt. Nach dem Abgleich der Versichertenstammdaten wird die Patientendatei im Arztinformationssystem automatisch geöffnet. Nunmehr hat er Einblick in sämtliche Diagnosen, Befunde und Fremdbefunde anderer Fachärzte, Medikationen, Arztbriefe und Notfalldaten. Daneben ist auch der Abruf von Medikationsplänen möglich. So erfolgt die Einbindung des Arztes in den Prozess ohne Medienbruch und ohne zusätzliche Aufwendungen beim Arzt. Selbstverständlich ist sichergestellt, dass auch Ärzte, die nicht mit einem Arztinformationssystem der CGM arbeiten, profitieren über eine offene Schnittstelle von den Vorteilen der CGM LIFE Gesundheitsakte.

"Die CGM bietet mit der CGM LIFE Gesundheitsakte eine zentrale, sichere Akteninfrastruktur inklusive diverser Services wie z. B. Vitalwert-Charts, Patiententagebücher, Schmerztabellen und Gewichtstabellen, um mit den Aktendaten sowohl beim behandelnden Arzt, als auch beim Patienten zu arbeiten." so Jens Dommel, General Manager BU LIFE bei CGM.

Mit diesen exklusiven Innovationen zum Start der MEDICA unterstreicht die CGM, dass sie der Bedeutung des eHealth-Gesetzes enorme Bedeutung beizumessen. Die CGM ist der festen Überzeugung, dass das Gesundheitssystem und insbesondere der Patient von einer deutlich verbesserten Versorgung und einer erhöhten Wirtschaftlichkeit profitieren wird. Je breiter die im eHealth-Gesetz geforderten Funktionen dem Markt zur Verfügung stehen, desto höher wird der Nutzen sein: Reduktion von Medikationsfehlern und Erhöhung von Compliance und Adhärenz.

Über die CompuGroup Medical Deutschland AG

Die CompuGroup Medical Deutschland AG ist eine Tochtergesellschaft der CompuGroup Medical SE, einem weltweit führenden eHealth Unternehmen. Die CGM Deutschland richtet ihre Kerntätigkeiten auf die Konzeption und Entwicklung effizienzsteigernder Produkte, Dienstleistungen und Technologien für das gesamte deutsche Gesundheitswesen. Und dies mit großem Erfolg!

Nahezu jeder zweite Arzt in Deutschland arbeitet bereits täglich mit den sicheren Medizinischen Informations-Technologien der CGM Deutschland im perfekten Zusammenspiel mit den marktführenden Arzt- und Zahnarztinformationssystemen wie CGM ALBIS , CGM M1 PRO , DATA VITAL , CGM MEDISTAR , CGM TURBOMED , CHREMASOFT und CGM Z1 .

Die CompuGroup Medical Deutschland AG bietet aber auch für die Bereiche MVZ, Soziale Einrichtungen, Labore sowie Fach- und Rehakliniken perfekte Lösungen für effizientes und sicheres eHealth-Management.

Die Produkte und Dienstleistungen der CompuGroup Medical Deutschland AG stehen für intelligente und übergreifende Kommunikations- und Vernetzungslösungen und verbinden Ärzte aller Fachrichtungen, Krankenhäuser, Apotheken, soziale Einrichtungen und Kostenträger. TELEMED , als marktführender KV-SafeNet Provider, stellt den Teilnehmern im Gesundheitswesen hierzu eine datenschutzkonforme Plattform zur Online-Kommunikation bereit, zukünftig auch im Rahmen der Telematik Infrastruktur. Mit Instrumenten für eine effiziente Vertrags- und Versorgungssteuerung und Softwarelösungen zur Optimierung von Verwaltungsprozessen eröffnen sich zudem neue Wege zu erheblichen Einsparungspotenzialen.

Das gemeinsame Merkmal aller Produkte im Portfolio der CompuGroup Medical Deutschland AG ist die sektorenübergreifende, sichere und datenschutzkonforme Kommunikation. Mit unseren Technologien ist eine Vernetzung der Teilnehmer des deutschen Gesundheitswesens schon heute möglich.

Über die CompuGroup Medical SE

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 500 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten, Apothekern und sonstigen Leistungserbringern in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in über 40 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.300 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:

CompuGroup Medical Deutschland AG
Jürgen Veit
Leiter Kommunikation D-A-CH
T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-2099
E-Mail: presse.de@cgm.com