Please enable Javascript!

Presseinformationen
01. April 2012, Winsen (Luhe)

Aescudata - 25 Jahre Materialwirtschaft im Gesundheitswesen

Krankenhäuser, Reha- und Sozialeinrichtungen vertrauen seit 25 Jahren den Systemen von Aescudata für die Materialwirtschaft und Logistik. Inzwischen wird fast jedes zweite Krankenhausbett über die Produkte von Aescudata mit Arzneimitteln, Medikalprodukten, Verbrauchsmaterialien, Wirtschaftsbedarf, Investitionsgütern und allen weiteren Leistungen, die zum Betrieb moderner Gesundheitseinrichtungen erforderlich sind, versorgt.

Alles begann 1987 mit dem Apotheken- und Materialwirtschafts-Organisationssystem AMOR. Es zeigte sich schnell, dass dieses Produkt für die Krankenhausapotheken wie geschaffen war, denn bereits nach wenigen Jahren betrug der Marktanteil 20%. Mit MUSE wurde 1996 die Produktpalette um ein weiteres erfolgreiches System für den Logistikbereich erweitert. MUSE vereinfacht und beschleunigt die Anforderungen bzw. Informationsabfragen auf den Stationen. Es schließt damit die Prozesskette zwischen dem Leistungsanfordernden auf der Station und dem Leistungserbringer wie Einkauf, Materialwirtschaft und Apotheke. Seit 2010 ist Aescudata mit AVEROMIS im Bereich Arzneimittelverordnung vertreten.

Heute bringt Aescudata eine einzigartige Beratungs- und Lösungskompetenz aus mehr als 700 erfolgreich durchgeführten Projekten mit. Allein in Deutschland vertrauen derzeit etwa 400 Krankenhäuser den Produkten AMOR3, MUSE und AVEROMIS. Als Spezialanbieter ist Aescudata fokussiert auf die Analyse, Konzeption, Implementierung und Support von IT-gestützten Versorgungsprozessen im Gesundheitswesen. Damit ist Aescudata der einzige Anbieter seiner Art europaweit.

„Wer auf der Suche nach einer professionellen zukunftsweisenden Lösung für die Materialwirtschaft und Apotheke ist, kommt an unseren hoch spezialisierten Beratungsleistungen und unserer Software nicht vorbei. Wir wollen auch in Zukunft mit unseren intelligenten Produkten dem Markt einen Schritt voraus sein“ unterstreicht Karl Pranzl, Geschäftsführer der Aescudata.

Zusammen mit den Kunden und Geschäftspartnern feierte Aescudata den Erfolg der letzten 25 Jahre am 20. April 2012 in der Hamburger Speicherstadt im Rahmen einer Jubiläumsmesse. Neben Vorträgen von Persönlichkeiten aus der Branche haben sich alle Abteilungen mit allen Mitarbeitern und ihrem Leistungsspektrum im Rahmen kleiner Messestände präsentiert.

Besonders interessant waren die Erläuterungen von Herrn Uwe Eibich, Vorstand Central Europe der CompuGROUP Holding AG zum Thema Vernetzung und Kommunikation - Chancen für die Materialwirtschaft sowie Herrn Bernhard Calmer, Vorsitzender des Vorstands des Bundesverbandes der Gesundheits-IT (bvitg) und Leiter Vertrieb der Siemens AG Healthcare, zur Spezialisierung in der Krankenhaus-IT. Neben weiteren interessanten Reden kamen auch der Gründer der Aescudata, Norbert Beins und der erste Kunde, Norbert Backes, zu Wort. Sie berichteten von der Wiege der Aescudata bis heute aus Ihrer Sicht. Die Ausstellung der einzelnen Abteilungen war der ganz besondere Höhepunkt dieser Veranstaltung. Alle Aescudata-Mitarbeiter waren vor Ort vertreten. Somit hatten Anwender und Geschäftspartner die Gelegenheit alle Personen persönlich kennenzulernen. Und diese Möglichkeit wurde vielfältig genutzt. Gegen Ende der Veranstaltung wurden die Gewinner des Jubiläumsrätsels gezogen. Verlost wurde ein Apple iPad 2, ein Wochenende in Steyr und ein Hamburg-Gutschein. Krönender Abschluss war eine Hafenrundfahrt mit den Besuchern.

Ein ganz besonderes Highlight war auch die Veranstaltungslocation, die historische Speicherstadt im Herzen Hamburgs. Das einzigartige Ambiente der Räumlichkeiten begeisterte Besucher sowie Mitarbeiter.

Resümee von Frau Richter (Klinikum Chemnitz): „Es war eine sehr gelungene Veranstaltung. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Möglichkeit hatte, alle Mitarbeiter mal persönlich kennen zu lernen. Sonst kannte ich nur deren Stimme von unseren Telefonaten, manche davon ja bereits seit 1994. Die Rundumgestaltung der Veranstaltung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Das Design der Messestände ist wirklich gut gelungen und die Bewirtung, musikalische Untermalung sowie die interessanten Vorträge rundeten die Veranstaltung optimal ab.“