Please enable Javascript!

Presseinformationen
07. November 2014, Koblenz

Gesundheit in RLP: Politik und Wirtschaft müssen an einem Strang ziehen
Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht die CompuGroup Medical AG

Koblenz – 7. November 2014: Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, war heute zu Gast bei der CompuGroup Medical AG (CGM), einem der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Dabei interessierte sie sich für Lösungen, um die medizinische Versorgung in Rheinland-Pfalz auf Dauer nicht nur leistungsstark zu halten, sondern weiter zu verbessern.

Bei ihrem Besuch in der Koblenzer Konzernzentrale von CGM stellte die Ministerpräsidentin klar, dass die Landesregierung – auch bedingt durch Bevölkerungsstruktur und den demografischen Wandel in Rheinland-Pfalz – vor konkreten Herausforderungen bei der weiteren Entwicklung der medizinischen und pflegerischen Versorgung im Land steht. „Die Möglichkeiten moderner IT-Anwendungen sind dabei wesentliche Bausteine, die uns bei der Umsetzung unseres Zukunftsprogramms ‚Gesundheit und Pflege -2020‘ helfen können“ so Dreyer.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen daher die von CGM entwickelten Lösungen zur Vernetzung der Beteiligten im Gesundheitswesen. Hintergrund ist unter anderem auch das neue Versorgungsstärkungsgesetz. Mit ihm wird eine neue Regelung in Kraft treten, wonach die Krankenhausbehandlung ein Entlassmanagement zur Unterstützung einer sektorenübergreifenden Versorgung der Versicherten beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung umfasst. Damit gewinnt eine strukturierte Fallakte an Bedeutung. Dazu ließ sich die Ministerpräsidentin informieren, wie aus Sicht der CompuGroup Medical eine flächendeckende Umsetzung in Rheinland-Pfalz ermöglicht werden kann.

Beeindruckt zeigte sich Dreyer auch von der Philosophie, die CGM mit seinem Produkt ‚CGM LIFE‘ verfolgt. Mit dieser Lösung unterstützt CompuGroup Medical nicht nur die intergierte Versorgung über Sektorengrenzen hinweg, sondern stärkt auch die Partizipation des Versicherten und Patienten. „Alle sind sich einig, dass die medizinischen Daten zuallererst dem Patienten zuzuordnen sind“, so Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical. „Mit CGM LIFE und unserer hochsicheren elektronischen Patientenakte verwirklichen wir genau das und geben dem Einzelnen die Hoheit über seine Gesundheitsdaten, die er nach eigener Entscheidung dem Leistungserbringer überall und zu jeder Zeit zur Verfügung stellen kann. Persönliche medizinische Daten sind aber eben auch höchst vertrauenswürdig und müssen streng geschützt werden“ engagiert sich Frank Gotthardt, „daher erfüllen unsere Sicherheitsverfahren für Patientenakte und elektronische Fallakte die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz nicht nur, sondern gehen weit darüber hinaus.“

Schließlich waren sich die Ministerpräsidentin und CompuGroup Medical auch im Bereich der Pflege einig. „Es muss darauf ankommen, dass wir die Pflege in unserem Land so organisieren, dass die Menschen so lange wie möglich in ihrem gewohnten häuslichen Umfeld bleiben können. Deshalb wollen wir mit unseren IT-Lösungen insbesondere auch die ambulanten Pflegekräfte unterstützen und gleichzeitig eine optimale Einbindung der Ärzte in den Prozess sicherstellen“, so Gotthardt.

Zum Abschluss der Gespräche ließ sich Dreyer noch über das betriebliche Gesundheitsmanagement bei der CGM informieren und besuchte dazu das Health-Center des Konzerns. „Es macht mich als Ministerpräsidentin froh und auch ein bisschen stolz, dass wir in Rheinland-Pfalz nicht nur einen Weltmarktführer im Bereich der Gesundheits-IT haben, sondern freue mich auch besonders darüber, dass hier hoch innovative Arbeitsplätze mit fortschrittlichen Arbeitsbedingungen in Einklang gebracht werden“, resümierte Malu Dreyer.

Über CompuGroup Medical AG
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 500 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 400.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apothekern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Kunden in 43 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.200 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:
CompuGroup Medical AG
Oliver Bruzek
Vice President Politik und Unternehmenskommunikation
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100