Please enable Javascript!

Presseinformationen
15. November 2013, Koblenz/Düsseldorf

Vergütungssicherheit für Arztnetze: CompuGroup Medical stellt die Arztnetzsoftware CGM NET auf der MEDICA in den Fokus

Koblenz/Düsseldorf, im November 2013: Eine ganz besondere, aktuelle Attraktivität erhält CGM NET vor dem Hintergrund, dass die meisten Rahmenvorgaben, die bezüglich der Vergütung der Ärzte im § 87 b SGB V gefordert werden, von der Software bereits abgebildet werden. Diese Tatsache hilft jedem Netz, Vorgabehürden seitens der KVen zu meistern.

Gemeinsame Versorgung, Arztnetze, professionelle Vernetzung, attraktive Vergütung: Zukunftsbestimmende Schlagworte, mit denen sich die CompuGroup Medical seit Jahren proaktiv auseinandersetzt und Lösungen dafuür anbietet. Damit Versorgungssteuerung und Versorgungsqualität in der integrierten Versorgung noch weiter optimiert werden, hat die CGM in enger Kooperation mit der Optimedis AG und der Gesundes Kinzigtal GmbH die Vernetzungssoftware CGM NET entwickelt. CGM NET erfüllt die Ansprüche aller Vertragspartner, und die im Netz dokumentierten Behandlungsdaten von Patienten stehen allen Mitbehandlern tagesaktuell zur Verfuügung. Behandlungspfade werden elektronisch unterstützt, die Abrechnung der Praxen im Rahmen von Selektivvertragen läuft wesentlich effektiver - um nur einige Vorteile der zuverlassigen Arztnetz-Software CGM NET zu nennen.

Durch die täglich stattfindenden Auswertungen im CGM NET Report werden Verhandlungen mit Krankenkassen und Industriepartnern auf Augenhöhe möglich. Zusätzlich können Benchmark‐Berichte für alle teilnehmenden Ärzte erstellt und die Einhaltung von Compliance-Richtlinien kontrolliert werden.

Zudem bietet CGM NET mit CGM NET Pathways bereits heute acht evaluierte Behandlungspfade an, unter anderem für die „Volkskrankheiten“ Rückenschmerz, chronische Herzinsuffizienz und Osteoporose. Ein Vorteil für Arzt und Patient gleichermaßen, denn Behandlungsqualität und -sicherheit steigen, während gleichzeitig die Behandlungskosten sinken. Das Arztnetz muss nicht selbst in Verhandlungen mit Kostenträgern „beweisen“, dass die eingesetzten Pfade positive Effekte bringen – diese sind bereits im Vorfeld wissenschaftlich belegt.

Mit CGM NET Communication steht allen mitbehandelnden Ärzten im Verbund eine zentrale Patientenakte zur Verfügung, über die sie Patientenstammdaten, Befunde, Anamnesen, Diagnose, Therapien sowie Medikamente austauschen können – selbstverständlich datenschutzkonform: Die Daten verlassen das Netz beim Austausch nicht.

Zusätzlich zu den eigentlichen Software-Modulen erhalten die User von CGM NET auch Management-Unterstützung, beispielsweise bei der Akquisition von Vertragspartnern, bei der inhaltlichen Gestaltung von Teilnahmeerklärungen, bei Fragen zur Software-Installation und des Betriebes der technischen Plattform sowie bei Fragen des Vertragsmanagements.

Die Entscheidung, CGM NET auch dieses Jahr wieder auf der MEDICA intensiv zu präsentieren, resultiert aus einer aktuellen Entwicklung seitens der Kostenträger: Region und Struktur wird seitens der KVen verstärkt ein besonderes Augenmerk geschenkt. Vor diesem Hintergrund wird die Diskussion um Versorgungsnetzwerke neu justiert. CGM NET entfaltet gerade jetzt eine ganz besondere Attraktivität, weil die meisten Rahmenvorgaben, die bezüglich der Vergütung der Ärzte im § 87 b SGB V gefordert werden, von der Software bereits abgebildet werden. Diese Tatsache hilft jedem Netz – ob bereits etabliert oder „in Planung“ – Vorgabehürden seitens der KVen zu meistern. Die Inanspruchnahme aller drei möglichen Stufen der Vergütung ist Netzwerken, die sich mit CGM NET vernetzen, weitestgehend möglich.

Kontakt für Redaktionen:

CompuGroup Medical Deutschland AG
Jürgen Veit
Head of Communication CER

T +49 (0) 261 8000-1521
F +49 (0) 261 8000-3100
E-Mail: cgm.de.presse@cgm.com

Über die CompuGroup Medical Deutschland AG
Die CompuGroup Medical Deutschland AG ist eine Tochtergesellschaft der CompuGroup Medical AG, einem weltweit führenden eHealth Unternehmen. Die CGM Deutschland richtet ihre Kerntätigkeiten auf die Konzeption und Entwicklung effizienzsteigernder Produkte, Dienstleistungen und Technologien für das gesamte deutsche Gesundheitswesen. Und dies mit großem Erfolg!

Nahezu jeder zweite Arzt in Deutschland arbeitet täglich mit den sicheren Medizinischen Informations-Technologien der CGM Deutschland im perfekten Zusammenspiel mit den marktführenden Arzt- und Zahnarztinformationssystemen wie ALBIS, CGM M1 PRO, DATA VITAL, MEDISTAR, TURBOMED, CHREMASOFT und CGM Z1.

Die Produkte und Dienstleistungen der CompuGroup Medical Deutschland AG bieten darüber hinaus intelligente, übergreifende Kommunikations- und Vernetzungslösungen für Ärzte und Krankenhäuser, als auch für Kostenträger. Mit Instrumenten für eine effiziente Vertrags- und Versorgungssteuerung und Softwarelösungen zur Optimierung von Verwaltungsprozessen eröffnen sich neue Wege zu erheblichen Einsparungspotenzialen.

Das gemeinsame Merkmal aller Produkte im Portfolio der CompuGroup Medical Deutschland AG ist die sektorenübergreifende, sichere und datenschutzkonforme Kommunikation. Mit unseren Technologien ist eine Vernetzung der Teilnehmer des deutschen Gesundheitswesens schon heute möglich.

Über die CompuGroup Medical AG
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 385.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apothekern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Kunden in 35 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 3.700 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.