Please enable Javascript!

TI-Support Updates

Updates

Bitte beachten Sie folgende zwei wichtige Hinweise:

  1. Der Konnektor KoCoBox MED+ hat im November 2019 die Zulassung als eHealth Konnektor erhalten. Damit ist der Startschuss für die Erprobung von NFDM und eMP gefallen. Alle Einrichtungen, die bereits über die KoCoBox MED+ an die TI angebunden sind, erhalten nach erfolgreichem Abschluss der Feldtests die neuen Funktionalitäten über ein kostenpflichtiges Software-Upgrade des Konnektors. Dieses liegt aktuell noch nicht vor. Sie erfahren an dieser Stelle, sobald Sie Ihren Konnektor upgraden können.
  2. Die aktuelle Firmware-Version des Konnektors KoCoBox MED+ ist seit Dezember 2018 die Version 1.3.10; die Version 1.3.4 hat zum 01.01.2020 ihre Gültigkeit verloren. Die Wartung der TI-Komponenten durch den Anwender gehört zur vertragsbasierten Pflicht (AGBs, 6.3). Die CGM ist verpflichtet, auf Weisung der gematik die Zugänge zur TI (VPN-Zugangsdienst) für Praxen mit abgelaufenen Firmware-Versionen zu sperren. Weitere Informationen zum Einspielen des Updates und zur Überprüfung der Firmware-Version Ihres Konnektors entnehmen Sie dieser Website weiter unten.

Generelles über Updates in der TI

Die zugrundliegenden Spezifikationen der gematik für zugelassene TI-Produkte verlangen höchste Sicherheitsstandards. Ihr wichtiger Beitrag zur Sicherheit Ihrer Institution ist die regelmäßige Kontrolle, ob die Firmwares Ihrer TI-Komponenten vor Ort up-to-date sind. Regelmäßige Updates der TI-Komponenten sind zwingend notwendig, da sie jederzeit dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und der Informationssicherheit in der TI umfassend genügen müssen.

Wir empfehlen Ihnen, in regelmäßigen Abständen diese Website zu besuchen und die aufgeführten Updates stets zeitnah durchzuführen. Nur so kann gewährleistet werden,dass jede Komponente und jeder Dienst der TI zu jeder Zeit den Bestimmungen des Datenschutzes und der Informationssicherheit umfassend genügt.

Aktuelle Versionen:

  • Konnektor KoCoBox MED+: Version 1.3.10
    Wie Sie Ihren Konnektor updaten, entnehmen Sie der Beschreibung weiter unten.
  • Mobiles Kartenterminal Orga 930M: Version 4.7.0
    Wie Sie Ihr mobiles Kartenterminal updaten, entnehmen Sie der Beschreibung weiter unten.
  • Stationäres Kartenterminal ORGA 6141 online: Version 3.7.4
    Sie überprüfen Ihre Version am Display des Kartenterminals über
    Menü > Service > Status.
    Bitte rufen Sie uns unter der 0800 - 551 5512 an, wenn Sie noch mit einer alten Version arbeiten.
  • Tastatur mit integriertem Kartenterminal Cherry G87-1505: Version 3.0.1
    Es ist aktuell kein Update verfügbar.

Update KoCoBox MED+ (Version 1.3.10)

Die gematik hat im Dezember 2018 die Zulassung für das erste bundesweite Software-Update zum Konnektor „KoCoBox MED+“ (Version 1.3.10) des Herstellers KoCo Connector GmbH erteilt. Jede Komponente und jeder Dienst der Telematikinfrastruktur (TI) muss im laufenden Betrieb zu jeder Zeit dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und den Bestimmungen des Datenschutzes und der Informationssicherheit in der TI umfassend genügen.

Das heißt, dass Updates für Komponenten und Dienste der Telematikinfrastruktur notwendig sind für eine sichere, vertrauenswürdige digitale Infrastruktur und daher wichtige Routinen sind.

Bitte beachten Sie dringend, dass am 31.12.2019 die Zulassung für die Firmware Version 1.3.4 des Konnektors KoCoBox MED+ ausgelaufen ist.
Aus Sicherheitsgründen sind die für den Rollout bestimmten Zulassungen der Konnektoren durch die gematik auf rund zwei Jahre beschränkt. Dies betrifft alle Konnektoren gleichermaßen. Wir möchten alle Praxen, die zur Aktualisierung der Firmware Version das Update 1.3.10 noch nicht eingespielt haben, dringend auf die hierzu bestehende vertragliche Verpflichtung hinweisen und darum bitten, dies umgehend nachzuholen.
Sie können den Versionsstand des Konnektors entweder über das Konnektor-Display oder über das KoCoBox Service-Tool überprüfen:

  • Überprüfung der Version am Konnektor-Display:
    OK-Taste drücken -> mit Steuerkreuz Punkt 4 "Versionen" wählen -> OK-Taste drücken -> im Display Version ablesen (ablaufende Version: 1.3.4, neue Version: 1.3.10) oder:
  • Überprüfung der Version im KoCoBox Service-Tool:
    Servicetool öffnen -> Menüpunkt "Updates" wählen -> Text verweist auf durchzuführende Update(s) oder bestätigt, dass alle Komponenten auf dem aktuellen Stand sind.

Was ist neu?

In diesem Update (siehe Update-Anschreiben unten) wurden wichtige Änderungen gemäß neuer gematik Spezifikationen vorgenommen. Daneben wurden die Sicherheitsanforderungen angepasst und Korrekturen zur Interoperabilität mit den Primärsystemen (PVS) vorgenommen.

KoCoBox Service-Tool

Die CGM hat für ihre Kunden ein einfaches Service-Tool entwickelt, um das Ausführen von Konnektor-Updates für die KoCoBox MED+ komfortabel und einfach zu gestalten. Das Service-Tool leitet Sie Schritt für Schritt durch das Update. Auch alle zukünftigen Konnektor-Updates werden durch dieses Service-Tool unterstützt.

Anwender einer CGM Praxissoftware können direkt aus ihrer Praxissoftware auf das Servicetool zugreifen. Anwender anderer Softwaresysteme können sich das Servicetool herunterladen. Bitte klicken Sie auf die entsprechende Kachel:

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CGM MEDISTAR

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CGM ALBIS

Informationen zum Servicetool

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CGM Z1 PRO

Informationen zum Servicetool

Download KocoBox Service-Tool

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CGM TURBOMED

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in M1 PRO

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CGM Z1

Informationen zum Servicetool

Integration des KocoBox Servicetools in CHREMASOFT

Informationen zum Servicetool

Linux und MacOS

Häufig gestellte Fragen zum Konnektor-Update

Wenn ich Fragen zum Update des Konnektors „KoCoBox MED+“ habe, an wen kann ich mich wenden?

Wenn ich Fragen zum Update des Konnektors „KoCoBox MED+“ habe, an wen kann ich mich wenden?

Als CGM TI-Kunde der CompuGroup Medical, dessen TI Installation ein CGM zertifizierter Techniker vorgenommen hat, wenden Sie sich kostenfrei an die Support-Hotline: 0800-551 551 2.

Als Selbstinstallierer, also Kunde von koco-shop.de, wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer: 030 2464 908 908.

Kann ich mit dem Software-Update (Version 1.3.10) für den Konnektor „KoCoBox MED+“ bereits medizinische Fachanwendungen nutzen?

Kann ich mit dem Software-Update (Version 1.3.10) für den Konnektor „KoCoBox MED+“ bereits medizinische Fachanwendungen nutzen?

Nein, das Update zur Produkt-Version 1.3.10 des Konnektors „KoCoBox MED+“ gilt ausschließlich für die Fachanwendung VSDM. Für den elektronischen Medikationsplan und das Notfalldaten-Management werden zu einem späteren Zeitpunkt von den Anbietern bzw. Herstellern i. d. R. Software-Updates angeboten.

Was geschieht, wenn ich das Konnektor-Update nicht umsetze?

Was geschieht, wenn ich das Konnektor-Update nicht umsetze?

Es wird dringend empfohlen, alle von der gematik zugelassenen Produkt-Aktualisierungen der Telematikinfrastruktur stets zügig umzusetzen. Das gewährleistet jederzeit den jeweils aktuellen Funktionsumfang sowie eine höchstmögliche Stabilität und Sicherheit – für den sicheren und sektorenübergreifenden Austausch von medizinischen Informationen über die Telematikinfrastruktur.

Zum 31. Dezember 2019 lief spezifikationsbedingt die Zulassung für die Firmware Version 1.3.4 des Konnektors KoCoBox MED+ aus. Alle Praxen, die zur Aktualisierung der Firmware Version das Update 1.3.10 noch nicht eingespielt haben, werden dringend darum gebeten, dies umgehend nachzuholen. Die Wartung der TI-Komponenten gehört zur allgemeinen und vertragsbasierten Pflicht angebundener Praxen, um Gefahrenpotenziale bei der Verwendung der TI-Komponenten zu vermeiden (AGBs, 6.3). Es ist im Interesse aller Anwender der TI, dass jeder Teilnehmer hierbei seiner Pflicht nachkommt und mit der jeweils neusten Version inklusive der aktuellen Sicherheitspatches arbeitet.

Warum sind Software-Aktualisierungen für die Produkte der TI notwendig?

Warum sind Software-Aktualisierungen für die Produkte der TI notwendig?

Das ist erst einmal nicht anders als beispielsweise bei Herstellern von Computer-Betriebssystemen oder von anderen Softwarekomponenten. Auch diese veröffentlichen regelmäßig Software-Updates, die in dem jeweiligen IT-System installiert werden müssen, um Änderungen zu erhalten. Diese Änderungen enthalten Anpassungen der Software (bspw. zur Verbesserung der Stabilität oder zur Sicherheit). Jeder Hersteller bzw. Anbieter muss zu jeder Zeit mit seiner Komponente bzw. seinem Dienst der Telematikinfrastruktur die in den Spezifikationen der gematik enthaltenen Anforderungen an die Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit erfüllen. Der Nachweis der Sicherheit erfolgt nach den Vorgaben des Bundesamtes für Sicherheit

in der Informationstechnik (BSI). Zur Aufrechterhaltung der Funktionalität, Interoperabilität und Sicherheit in der Telematikinfrastruktur sind ebenso kontinuierlich Anpassungen bei den Komponenten und Diensten der Telematikinfrastruktur notwendig.

Ist dazu eine Aktualisierung der Software (Software-Update) beim Hersteller bzw. Anbieter notwendig, muss diese ebenfalls ein Zulassungs- oder Bestätigungsverfahren bei der gematik durchlaufen, bevor diese eingesetzt werden darf.

Was verändert sich mit diesem Update - was ist neu?

Was verändert sich mit diesem Update - was ist neu?

In diesem Update wurden verpflichtende Änderungen gemäß neuer gematik Spezifikationen vorgenommen. Gerade die TI muss jederzeit höchsten Sicherheitsstandards genügen und neueste Entwicklungen optimal und zeitnah abbilden. Parallel wurden Korrekturen zur Interoperabilität mit den Primärsystemen (PVS) vorgenommen.

Wie spiele ich das Update ein?

Wie spiele ich das Update ein?

Das Update wird in drei Schritten eingespielt:

SCHRITT 1 : Starten/Download des KoCoBox Service-Tools

Wir haben für Sie das KoCoBox Service-Tool entwickelt, um heute und in Zukunft das Ausführen von Updates Ihres Konnektors komfortabel und einfach zu gestalten.

Anwender einer CGM Praxissoftware können direkt aus ihrer CGM Praxissoftware auf das Service-Tool zugreifen. Viele PVS Anbieter haben bereits in der letzten Updatedokumentation das Tool und den Pfad in der Software vorgestellt. Alternativ gehen Sie auf die Website cgm.com/ti-support. Auf dieser steht nicht nur beschrieben, wie Sie das Tool in Ihrer Praxissoftware öffnen, Sie können auch eine Bedienungsanleitung downloaden.Auf dieser Website liegt das Tool zum direkten Download auch für die Anwender von Praxisverwaltungssystemen, die nicht aus dem Hause CGM kommen, so dass auch sie komfortabel und einfach durch den Update-Prozess begleitet werden.
Daneben befindet sich auf der Website das KoCoBox Service-Tool zum direkten Download auch für die Anwender von Praxisverwaltungssystemen , die nicht aus dem Hause CGM kommen, so dass auch Sie komfortabel und einfach durch den Update-Prozess begleitet werden.

SCHRITT 2 : Starten des Updates

Öffnen Sie das KoCoBox Service-Tool. Wählen Sie den Menüpunkt "Updates" und geben Sie die Zugangsdaten zum Konnektor ein. Sollte Ihr Konnektor das Update bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht automatisch vom KSR-Server geladen haben, so geschieht dies nun. Ihr Passwort haben Sie bzw. Ihr Techniker im TI-Installationsprozess auf dem Merkblatt "Wichtige Kenndaten und Zugangsdaten der Praxis" notiert. Sollten Sie um Änderung Ihres Passwortes gebeten werden, ändern Sie das Passwort und notieren Sie das neue Passwort bitte umgehend auf dem o.g. Merkblatt "Wichtige Kenndaten und Zugangsdaten der Praxis".

SCHRITT 3 : Folgen Sie den Anweisungen des Service-Tools

Das KoCoBox Service-Tool begleitet Sie Schritt für Schritt durch das Update.
Wichtig: Nach Start des Updatevorgangs über das KoCoBox Service-Tool kann der Praxis-PC und damit auch das KoCoBox Service-Tool ausgeschaltet werden. Der Konnektor führt das Update (inkl. notwendiger Neustarts) selbstständig zu Ende.
Bitte lassen Sie aber den Konnektor im laufenden Updateprozess auf alle Fälle angeschaltet. Eine Unterbrechung des Updatevorgangs durch Ausschalten oder Neustart des Konnektors könnte zu einer technischen Unbrauchbarkeit des Konnektors führen!

Im Display unseres Konnektors steht „EC_Connector_Software_Out_Of_Date“. Besteht direkter Handlungsbedarf?

Im Display unseres Konnektors steht „EC_Connector_Software_Out_Of_Date“. Besteht direkter Handlungsbedarf?

Dieser Hinweis besagt, dass ein Update verfügbar ist. Der Konnektor arbeitet trotz der Meldung wie gewohnt weiter. Da bei Updates wichtige Änderungen gemäß neuer gematik Spezifikationen vorgenommen, die Sicherheitsanforderungen angepasst und Korrekturen zur Interoperabilität mit den Primärsystemen (PVS) vorgenommen werden, empfehlen wir ein zügiges Einspielen (außerhalb der Sprechstunde).

Wie groß ist das Update?

Wie groß ist das Update?

Die Größe der Updatedatei beträgt ca. 200 MB.

Wie lange dauert das Einspielen?

Wie lange dauert das Einspielen?

Das Einspielen dauert bis zu 20 Minuten. Das Update wird über einen offiziellen Server der Telematikinfrastruktur, den sogenannten KSR-Server, bereitgestellt. Die Konnektoren prüfen gemäß Spezifikation regelmäßig, ob auf diesem Server ein entsprechendes Update zur Verfügung steht und laden dieses i.d.R. automatisch herunter. Eine automatische Installation erfolgt jedoch nicht. Diese muss von Ihnen bewusst unter Verwendung des KoCoBox Service-Tools angestoßen werden. Unter Umständen führt das KoCoBox Service-Tool vor dem Laden des Updates einen Neustart des Konnektors zu Wartungszwecken durch. Bitte beachten Sie, dass die Ausführung des Updates einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Wir empfehlen deswegen die Ausführung außerhalb der Sprechstundenzeiten.

WICHTIG: Bitte unterbrechen Sie ein einmal angestoßenes Update auf keinen Fall, weil dies den Konnektor relevant schädigt und einen kostenpflichtigen Ersatz zur Folge haben kann.

Ich habe den Konnektor während des Updates ausgeschaltet bzw. den Stecker aus der Steckdose gezogen. Was passiert nun?

Ich habe den Konnektor während des Updates ausgeschaltet bzw. den Stecker aus der Steckdose gezogen. Was passiert nun?

Beide Szenarien müssen unbedingt vermieden werden. Bitte unterbrechen Sie ein einmal angestoßenes Update auf keinen Fall, weil dies den Konnektor relevant schädigt und einen kostenpflichtigen Ersatz zur Folge haben kann. Sollte der Konnektor dennoch während des Updateeinspielens stromlos gemacht worden sein, kontaktieren Sie bitte umgehend Ihren DVO bzw. rufen Sie unter der 0800 - 511 511 2 an.

Ich habe einen Hinweis in meiner Software, dass ein Konnektor-Update ver-fügbar ist. Muss ich dies sofort einspielen?

Ich habe einen Hinweis in meiner Software, dass ein Konnektor-Update verfügbar ist. Muss ich dies sofort einspielen?

Die Meldung besagt zunächst nur, dass ein Update verfügbar ist. Der Konnektor arbeitet trotz der Meldung wie gewohnt weiter. Da in diesem Update wichtige Änderungen gemäß neuer gematik Spezifikationen vorgenommen, die Sicherheitsanforderungen angepasst und Korrekturen zur Interoperabilität mit den Primärsystemen (PVS) vorgenommen wurden, empfehlen wir ein zügiges Einspielen.

Ich weiß mein Konnektor-Passwort nicht mehr. Wie geht es weiter?

Ich weiß mein Konnektor-Passwort nicht mehr. Wie geht es weiter?

Sie bzw. Ihr Techniker haben/hat das Passwort im Installationsprozess der TI auf dem Merkblatt "Wichtige Kenndaten und Zugangsdaten der Praxis" notiert und in der Praxis sicher verwahrt. Sollten Sie in der sicheren Ablage Ihrer TI-Unterlagen dieses Merkblatt nicht auffinden können, so wenden Sie sich an Ihren Dienstleister vor Ort (DVO), der die Installation vorgenommen hat.

Im Fall einer Konnektor Wiederherstellung durch fehlendes Passwort, muss der Konnektor auf Auslieferungszustand zurückgesetzt werden. Dazu ist ein kostenpflichtiger Einsatz eines ausgebildeten TI Technikers vor Ort unumgänglich. Der Techniker muss das Konnektor-Display und das Kartenterminal bedienen. Es ist nicht möglich, nur das Passwort zurückzusetzten! Rechnen Sie mit bis zu 30 Minuten zur Wiederherstellung des Konnektors und einem neuen Passwort.

Das Passwort ist nur den Kunden zu hinterlassen und auf dem vorhandenen Dokument "Wichtige Kenndaten und Zugangsdaten der Praxis "umgehend zu notieren.

Warum soll ich das Einspielen des Updates selber übernehmen? Das müsste doch im Leistungsumfang des Service-Paketes enthalten sein?

Warum soll ich das Einspielen des Updates selber übernehmen? Das müsste doch im Leistungsumfang des Service-Paketes enthalten sein?

Wie jede Technologie unterliegt auch die Telematikinfrastruktur stetiger Entwicklung und stetigem Fortschritt. So wie Sie es auch gewohnt sind, Ihre Windows-Updates und Ihre AIS/ZIS Updates einzuspielen, so müssen auch die Updates der TI Komponenten als gewissenhafte, zeitnahe Routinen verstanden werden.

So wie Sie also Ihre Programm-Updates selber durchführen, so gehören auch die Konnektor-Updates zu den notwendigen Anwender-Pflichten, um den Leistungsumfang der Komponente zu erhalten.
Es steht Ihnen natürlich frei, Ihren DVO auf eigene Kosten mit der Einspielung zu beauftragen.

Fragen zum KoCoBox Service-Tool

Was ist das KoCoBox Service-Tool?

Was ist das KoCoBox Service-Tool?

Das KoCoBox Service-Tool wurde entwickelt, um heute und in Zukunft das Ausführen von Konnektor-Updates komfortabel und einfach zu gestalten. Starten Sie vor jedem Update-Prozess dieses Service-Tool — es wird Sie durch das Update führen. Das Tool ist zukunftsfähig gestaltet und verfügt über eine automatische Updateroutine. Hierbei wird bei jedem Start auf eine eventuell neuere Version geprüft. Auch alle zukünftigen Konnektor-Updates werden durch dieses Service-Tool unterstützt.

Wie installiere ich das KoCoBox Service-Tool?

Wie installiere ich das KoCoBox Service-Tool?

Anwender einer CGM Praxissoftware können direkt aus ihrer Praxissoftware auf das Servicetool zugreifen. Den Pfad zum Tool finden Sie auf der Website cgm.com/ti-support bzw. für Selbstinstallierer auf www.kocobox.de/support.

Hier liegt das Tool zum direkten Download auch für die Anwender von Praxisverwaltungssystemen, die nicht aus dem Hause CGM kommen, so dass auch Sie komfortabel und einfach durch den Update-Prozess begleitet werden.

Im Service-Tool steht, dass der Konnektor auf dem neusten Stand ist. Muss ich jetzt das Update nicht einspielen?

Im Service-Tool steht, dass der Konnektor auf dem neusten Stand ist. Muss ich jetzt das Update nicht einspielen?

In diesem Fall hat entweder eine Kollegin/ein Kollege in der Praxis oder Ihr VSP das Update bereits eingespielt.

Ich werde vom Service-Tool aufgefordert, das Konnektor-Passwort zu ändern. Kann das korrekt sein?

Ich werde vom Service-Tool aufgefordert, das Konnektor-Passwort zu ändern. Kann das korrekt sein?

Ja, das kann sein. Das von Ihnen im Rahmen der TI-Installation vergebene Passwort hat eine Gültigkeit von bis zu einem Jahr. Sollte der Gültigkeitszeitraum vorbei sein, müssen Sie das Passwort ändern. Ursächlich ist also nicht das Update, sondern die auf einen bestimmten Zeitraum begrenzte Gültigkeit des Passworts.

Um ein neues Passwort zu vergeben müssen das alte Passwort sowie das neue Passwort mit Wiederholung eingegeben werden. Bei der Vergabe des neuen Passworts sind folgende Sicherheitshinweise zu beachten:

• Die Länge muss mindestens 8 und kann maximal 24 Zeichen betragen.

• Verwenden Sie mindestens ein Zeichen aus den Zeichenklassen Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Zahlen. Diese sind wie folgt definiert:

• Großbuchstaben: ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

• Kleinbuchstaben: abcdefghijklmnopqrstuvwxyz

• Zahlen: 0123456789

• Sonderzeichen sind: !@#$%^&*_=+-/

• Im Passwort müssen drei der vier Zeichenklassen enthalten sein.

• Der Benutzername darf nicht enthalten sein (weder vor- noch rückwärts, unter Ignorierung der Groß-/Kleinschreibung).

• Beim Vergeben eines neuen Passworts dürfen die letzten drei Passwörter nicht noch einmal verwendet werden.

Bitte notieren Sie das neue Passwort unbedingt umgehend in dem Dokument "Wichtige Kenndaten und Zugangsdaten der Praxis", das Sie mit dem Installationspaket erhalten haben und verwahren Sie das Dokument sicher.

Was ist, wenn ich das Update anstoße bzw. terminiert habe und der Vorgang nicht erfolgreich war?

Was ist, wenn ich das Update anstoße bzw. terminiert habe und der Vorgang nicht erfolgreich war?

Es kann in seltenen Fällen dazu kommen, dass das Update nicht erfolgreich eingespielt werden konnte. Sie erfahren hiervon über eine Meldung im Service-Tool oder über das Konnektor-Display. Bitte versu-chen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Update mobiles Kartenlesegerät Orga 930 M online Firmwareversion 4.7.0
(mit CVC-Zertifikatslistenversion 1.1.1)

Mit Einspielen dieses Regel-Updates für Ihr mobiles Kartenterminal kann auch die neuste Generation der elektronischen Gesundheitskarten eingelesen werden (Aktualisierung der Cross-Zertifikate Liste). Unsere Kurzanleitung (Download) hilft Ihnen schnell und einfach durch den Updateprozess.

Anwenderberichte

Lesen Sie hier die Anwenderberichte Ihrer Kollegen.

Update-Archiv

Ihr Weg ins Update-Archiv