Please enable Javascript!

CGM als Partner

Telematikinfrastruktur

Sagen auch Sie ja

In den letzten zwei Jahren hat die CGM über 55.000 Einrichtungen an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen. Auch Krankenhäuser sind schon erfolgreich angebunden. Apotheken werden aktuell umfassend informiert und können die TI-Komponenten bereits bestellen. Als führendes E-Health-Unternehmen sind wir, die CompuGroup Medical, seit vielen Jahren maßgeblich an den Entwicklungen neuer E-Health-Lösungen und der TI beteiligt. Egal, ob es um den hochsicheren TI-Konnektor, die TI-Kartenterminals oder den sicheren TI-VPN-Zugang geht: Die CGM verfügt sowohl über die entsprechenden Produkte als auch über geschulte Techniker, die die Anbindung ihrer Einrichtung an die TI professionell und zeitsparend vornehmen. Die CGM bietet Ihnen alles aus einer Hand – bestens aufeinander abgestimmt und sicher.

Ihr verlässlicher Partner für die Einführung der Telematikinfrastruktur

Setzen Sie auf unsere Erfahrung und unseren technologischen Vorsprung beim Einstieg in die TI. Wir legen höchsten Wert auf eine fundierte Erprobung aller Komponenten und medizinischen Anwendungen. Aus diesem Grund haben wir das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM) vor dem bundesweiten Rollout der TI mit 500 Leistungserbringerinstitutionen und 6 Krankenhäusern umfänglich erprobt – und dabei wertvolle technische und organisatorische Erkenntnisse gewonnen. Mittlerweile kommt das VSDM in über 55.000 durch CGM angebundene Einrichtungen erfolgreich jeden Tag zum Einsatz.

Am 15.11.2019 hat die CGM als erster Hersteller die Zulassung der Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH (gematik) für den Einsatz der KoCoBox MED+ als E-Health-Konnektor in der TI erhalten. Damit können nun auch erstmalig neue E-Health-Anwendungen wie das Notfalldatenmanagement (NFDM) und der elektronische Medikationsplan (eMP) auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) gespeichert werden. Bereits am 18.11.2019 ging der erste E-Health-Konnektor in Betrieb: NFDM und eMP werden nun in einem Projekt der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) und der CGM von Ärzten und Patienten ausführlich erprobt. Der Feldtest erfolgt in 75 Praxen, 16 Apotheken sowie im Krankenhaus und im Notdienst.

Die medizinischen TI-Anwendungen NFDM und eMP sind erst der Anfang. Weitere Anwendungen wie der neue Kommunikationsstandard KIM (Kommunikation im Medizinwesen) und das E-Rezept stehen bereits auf der E-Health-Roadmap der CGM. Die TI schafft hierfür mit einem hochsicheren Netzwerk zum Austausch sensibler Gesundheitsdaten die unverzichtbare Voraussetzung.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten zu dieser dynamischen Weiterentwicklung und melden Sie sich noch heute für unseren kostenlosen Newsletter an.

Bestellung

Nutzen Sie unser Angebot und sichern Sie sich die Anbindung Ihrer Praxis an die TI.

Bestellung

Nutzen Sie unser Angebot und sichern Sie sich die Anbindung Ihrer Apotheke an die TI.

Bestellung

Nutzen Sie unser Angebot und sichern Sie sich die Anbindung Ihrer Klinik an die TI.

Newsletter

Unsere Erfahrung kann Ihnen keiner nehmen.