Please enable Javascript!

Keine Angst vor Ansteckung

Anwenderstimmen

Während der aktuellen Krise haben sich zigtausende Ärzte für CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE registriert. Welche Beweggründe gibt es und wie reagieren Patienten auf das neue Angebot? Wir haben Anwender nach ihren Erfahrungen gefragt.

Dr. Lutz Hahnefeld – gute Erfahrungen auch mit älteren Patienten

Dr. Lutz Hahnefeld ist Internist in Stützerbach bei Ilmenau. In diesem Statement beschreibt er seine Erfahrungen mit CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE.

„Man sollte sich trauen.“ – Dr. Haik-Kerstin Brennenstuhl zieht positives Fazit

Wie viele ihrer Kolleginnen und Kollegen wurde Dr. Haik-Kerstin Brennenstuhl durch die aktuelle Corona-Situation auf CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE aufmerksam. Die Gynäkologin aus Grimmen kann so mit ihren Patientinnen gefahrlos in Kontakt treten und Infektionsketten vermeiden.

Steffen Bambach, Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, zu CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE

Welche Software ist bei Ihnen derzeit im Einsatz?
Auf meinem MacBook Pro sind Parallels, Windows 10, das Praxisverwaltungssystem Smarty und CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE installiert.

Was genau sprach für Sie für den zusätzlichen Einsatz von CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE?
Die Regelungen unter der Corona-Pandemie waren ausschlaggebend. Nach langer Recherche habe ich mich für CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE entschieden, weil es dort die Option gibt, Mehrpersonengespräche durchzuführen. Das ist wichtig für mich, weil ich so auch mit gemeinsam und getrennt lebenden Eltern oder auch mit der ganzen Familie eines Patienten gleichzeitig kommunizieren kann.

Dr. Tim Knoop, Hausarzt und Internist mit Praxis in Köln, über seine Erfahrungen mit CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE

Welche Software ist derzeit bei Ihnen im Einsatz?
Wir nutzen eine Praxissoftware der CGM.

Was genau sprach für Sie für den zusätzlichen Einsatz von CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE?
Ich sehe die virtuelle Sprechstunde in der Zukunft als unbedingten Teil der Praxis. Dieses Angebot für die Patienten muss bald jede Praxis vorhalten.

Frank Wiedersheim, Wirbelsäulenspezialist am Gelenkzentrum Rhein-Main in Mainz

Ich nutze CLICKDOC seit 4 bis 5 Wochen. Die Verbindung ist teilweise nicht sehr stabil, insgesamt sind die Erfahrungen jedoch positiv. Die Damen im Service-Center der CGM sind sehr hilfsbereit – und obwohl die Telefonnummer vorübergehend nicht auf der Webseite vermerkt war, kann man recht problemlos Kontakt zu den Anbietern von CLICKDOC aufnehmen. Besonders interessant ist für mich die Option, den Service auch im Ausland nutzen zu können. Ich wohne am Wochenende in Rom, Italien, und meine Patienten sind sehr begeistert, wenn ich sie dann aus Rom nicht nur per Telefon, sondern jetzt auch per Videosprechstunde betreuen kann.

Dr. Daniel Brox, Kinder- und Jugendpsychiater in Sinsheim

Vor Corona hatte ich keine Erfahrungen mit der Videosprechstunde und ich hatte mich noch nicht mit der Thematik beschäftigt. Durch CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE konnte ich bzw. mein Team den Alltag in meiner Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie nach kurzer Zeit überwiegend aufrechterhalten, obwohl wegen Corona kein Face-to-Face-Kontakt möglich war.

Dr. Anne Lembert, Kinderärztin in Saarbrücken

Seit dem 26.03.2020 haben wir 25 Videosprechstunden über CLICKDOC durchgeführt, was bei unseren Patienten gut ankommt. Besonders schön war es zu sehen, dass Kinder (die sonst direkt weinen, wenn eine Ärztin das Zimmer betritt) in ihrer gewohnten Umgebung zu Hause viel offener und nicht eingeschüchtert sind.

Erik Hausstädtler, Psychotherapeut in Dresden

Ich war zunächst skeptisch, ob Videotherapie funktionieren kann. Schließlich ist ja unser „Pfund“ die Beziehung und die Atmosphäre, die entsteht, wenn sich zwei Menschen begegnen, begrüßen und miteinander austauschen. Die reale Begegnung musste coronabedingt nun wegfallen bzw. eingedämmt werden. Sehr dankbar war ich da, mit Ihrer Plattform weiterarbeiten zu können.

Lisa Scholles, Sucht- und Jugendberaterin in Ingelheim

Gerne möchte ich meine Erfahrungen mit CLICKDOC kurz schildern, die ich im Rahmen meiner Tätigkeit in der ambulanten Suchthilfe gemacht habe. Viele der Klienten waren zunächst skeptisch, ein virtuelles Tool für die Suchtberatungsgespräche zu nutzen. Die Angst, nicht die notwendigen technischen Fähigkeiten und Voraussetzungen zu haben, war groß. Und auch die Sorge, dass es kein seriöses Angebot sein könnte. Sobald aber die Klienten CLICKDOC gemeinsam mit mir ausprobiert hatten, war das Feedback überwiegend positiv.

Prof. Dr. Peveling, Psychotherapeut in Recklinghausen

Ich nutze CLICKDOC für die Videosprechstunde in meiner psychotherapeutischen Praxis. Die Anwendung ist leicht zu installieren und funktioniert quasi intuitiv.

Dr. Enno Wrage-Brors, Hautarzt in Hamburg, räumt mögliche Einwände hinsichtlich der Videosprechstunde aus dem Weg

Für welche Patienten und Fälle nutzen Sie CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE, wie haben Sie Videosprechstunden in Ihren Praxisalltag integriert, was war Ihr schönster Moment während einer Videosprechstunde? All dies waren Fragen, die wir Ihnen in unserem Newsletter am 26. Mai gestellt haben. Was immer Sie bewegt, wir wollten es genauer wissen. Das ließen sich viele von Ihnen nicht zweimal sagen: Zahlreiche Einsendungen mit umfänglichen Erfahrungsberichten sind seitdem bei uns eingegangen. So auch ein Brief von Hautarzt Dr. Enno Wrage-Brors aus Hamburg, der im Folgenden nicht nur über die Einsatzfelder der Videosprechstunde berichtet, sondern auch mit typischen Vorurteilen aufräumt.

Videosprechstunden in der ambulanten Versorgung
bei Dr. med. Hans-Jürgen Beckmann

„Man sieht sich, man hört sich, aber man spart erheblich Zeit und Wege.“

Seit 2017 setzt Dr. med. Hans-Jürgen Beckmann, Facharzt für Chirurgie, Visceralchirurgie, Phlebologie und Ästhetische Lasermedizin aus Bünde, CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE ein. Im Alltag verschafft sie dem Vorstandsmitglied des Ärztenetzes MuM – Medizin und Mehr eG vor allem mehr Sicherheit, wenn er es sich aus zeitlichen Gründen sonst nicht leisten könnte, sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Im folgenden Interview berichtet er von seinen Erfahrungen, beschreibt Einsatzmöglichkeiten und räumt Vorurteile aus.

CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE im Einsatz
bei Dr. med. Wolfgang Schneider-Rathert

Noch immer gibt es auf allen Seiten viele Fragezeichen im Umgang mit der derzeit herrschenden Krisensituation. Eine der wichtigsten Fragen lautet: Wie bringt man den Schutz von medizinischem Personal und Patienten mit der Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung in Einklang? Selbst in normalen Zeiten birgt der Besuch einer Arzt- bzw. Zahnarztpraxis oder eines Krankenhauses immer ein – wenn auch eher geringes – Risiko einer Ansteckung, sowohl für die Patienten oder deren Angehörige, als auch für die (Zahn-) Ärzte und ihre Teams.

Dr. Kenan Katmer nutzt CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE

Warum haben Sie sich für CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE entschieden? Ich habe mich für CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE entschieden, weil es sehr gut integrierbar und kompatibel mit meiner Praxissoftware CGM MEDISTAR ist. Patienten können einfach Termine reservieren und die sehe ich sofort in meiner Praxissoftware. Ich finde CLICKDOC sehr benutzerfreundlich.

Dr. Kenan Katmer

FAQ

Sie haben Fragen? Hier finden Sie die Antworten.

Webinare

Hier finden Sie unsere aktuellen Webinare.

Newsletter-Anmeldung

Sie wollen aktuelle Meldungen sowie hilfreiche Tipps und Tricks stets als Erster erfahren?

Arzt

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE auch in Ihrer Praxis nutzen?

Hebammen

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE auch in Ihrer Praxis nutzen?

Apotheke

Sie möchten CLICKDOC VIDEOBERATUNG in Ihrer Apotheke nutzen?

Psychotherapeuten

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE auch in Ihrer Praxis nutzen?

Klinik

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE in Ihrer Klinik nutzen?

Zahnarzt

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE auch in Ihrer Praxis nutzen?

Sozial

Sie möchten CLICKDOC VIDEOKOMMUNIKATION für Ihre Einrichtung nutzen?

Logopäden.

Sie möchten CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE auch in Ihrer Praxis nutzen?