Please enable Javascript!

CGM eABRECHNUNG

Wie können auch Ihre Privatpatienten diesen Komfort nutzen?

Heute drucken bereits über 40.000 Ärzte in Zusammenarbeit mit den Privatärztlichen Verrechnungsstellen 18 Mio. Privatrechnungen mit Barcodes pro Jahr!

Machen auch Sie mit, es ist ganz einfach:

  • Beim Druck der ersten Rechnung im Quartal werden Sie gefragt, ob Sie am Verfahren "CGM eABRECHNUNG" für Ihre Privatpatienten teilnehmen möchten.
  • Beim Rechnungsdruck finden Sie auf Ihrer Rechnung ganz unten zwei kleine Barcodes. Die Barcodes enthalten zum einen eine lesbare Rechnungs-ID und zum anderen verschlüsselte Patientendaten.
  • Parallel zum Rechnungsdruck stellt Ihr System die Rechnungsdaten bereit, verschlüsselt sie, versieht sie mit der Rechnungs-ID und sendet sie elektronisch via CGM CONNECT an das CGM-Rechenzentrum.
  • Reicht Ihr Patient anschließend die Rechnung bei seiner Krankenversicherung ein, ruft diese die dazugehörigen elektronischen Daten aus dem Rechenzentrum ab. Einzig und allein die Krankenversicherung kann den Rechnungsempfänger sowie den Rechnungsdatensatz identifizieren. Die CompuGroup Medical AG kann die an sie übermittelten Leistungsdaten weder lesen noch einer Person zuordnen.
  • Ihr Patient kann die Rechnung über eine RechnungsApp oder per Post an die private Krankenversicherung schicken.

Ihre Vorteile

  • Exklusiver Service für Privatpatienten
  • Beschleunigtes Erstattungsverfahren

Ablaufgrafik

Datenschutz und -sicherheit

Mit der Teilnahme an der CGM eABRECHNUNG übermitteln Sie anonymisierte und verschlüsselte Leistungsdaten für Ihre Privatpatienten aus Ihrem Arztinformationssystem an das Rechenzentrum der CompuGroup Medical AG, Maria Trost 21, 56070 Koblenz.

Die mit jedem Rechnungsdruck automatisiert erzeugten Leistungsdaten werden in verschlüsselter Form über einen gesicherten Kommunikationskanal übermittelt. Die Daten selbst werden von der Übertragung lokal in Ihrer Praxis auf Ihrem PC mit einem dem aktuellen Stand der Technik entsprechenden Verfahren verschlüsselt. Der Ablauf der Leistungsdaten aus dem Rechenzentrum der CompuGroup Medical AG sowie deren Entschlüsselung erfolgt erst durch den Versicherer mit einem nur ihm bekannten Schlüssel.

Die personenbezogenen Daten des Patienten werden zusätzlich in Form eines verschlüsselten Barcodes auf die Privatrechnung gedruckt. Ein zweiter Barcode enthält den Abrufcode für die Leistungsdaten und den Schlüssel für deren Verschlüsselung.