Please enable Javascript!

Notwendige Coookies akzeptieren
#fightcybercrime

Cyberkriminalität kann jede Praxis treffen
– auch und gerade in Krisenzeiten

TELEMED Protect Platin

Patientendaten sind ein wertvolles Gut – nicht nur für Sie, sondern auch für Cyberkriminelle. Pro Datensatz erhalten Hacker bis zu 2.000 Euro beim Handel auf dem digitalen Schwarzmarkt.* Da verwundert es nicht, dass immer mehr Praxen von einem Hackerangriff betroffen sind. Die möglichen Folgen: Praxisstillstand, Kosten für die Wiederherstellung von Daten, Verdienstausfall, Imageschäden, Schadensersatzansprüche und hohe Bußgelder.

Leider glauben immer noch viele Ärzte und Zahnärzte, dass gerade ihre verhältnismäßig kleinen Praxen nicht interessant für Hacker sind. Trotz gesetzlicher Vorgaben wie der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), der ärztlichen Schweigepflicht oder der kommenden Richtlinie zur IT-Sicherheit in der vertragsärztlichen und vertragszahnärztlichen Versorgung (§ 75b SGB V) die im November 2019 beschlossen wurde, sind entsprechende Sicherheitsvorkehrungen meist nicht ausreichend bis gar nicht vorhanden.

* Björn Siebke und Holger Bock, NDR: „Diebstahl in Arztpraxen – Millionen Patientendaten kaum gesichert“, Tagesschau, Februar 2020.

Fälle zu aktuellen Bedrohungslagen finden Sie hier .