Funktionsraum

Der Funktionsraum innerhalb einer Praxis ist meist ein eigenständiger Raum mit Untersuchungsgeräten. Durch entsprechende Schnittstellen können Patientendaten direkt auf das Untersuchungsgerät geschickt und die Ergebnisse in die elektronische Karteikarte übertragen werden.

Schnittstellen

Die in CGM TURBOMED enthaltenen Datenschnittstellen ermöglichen den komfortablen Austausch von Patienteninformationen. Diese standardisierten Schnittstellen ermöglichen es, medizinische Messgeräte wie ein PC-EKG automatisch mit den Patientenstammdaten zu versorgen und anschließend den Befund in die Karteikarte des Patienten zu übernehmen. Das bewirkt eine deutliche Beschleunigung von Abläufen in der Praxis und reduziert den Papierverbrauch.

Sonographie

Viele Ultraschallsysteme liefern heute die Bilddaten in digitaler Form – im DICOM-Standard. Hierbei entfällt nicht nur der Einsatz eines obligatorischen Videotrennverstärkers, sondern auch das zusätzliche Fußpedal oder ein Videograbber, um das ankommende Videosignal zu digitalisieren. Im Vergleich zur herkömmlichen Technik liefert CGM PRAXISARCHIV-Sonographie – dank direktem Datenaustausch zwischen Ultraschallgerät und CGM PRAXISARCHIV – die höchstmögliche Bildqualität. Zudem kann während der Diagnostik auf zusätzliche EDV-Bedienung verzichtet werden. Im Idealfall kann der PC-Arbeitsplatz am Ultraschallgerät komplett entfallen. Patientendaten- und Bildaustausch erfolgen direkt am Ultraschallgerät. Nach Abschluss der Untersuchung werden alle Bilddaten automatisch an CGM PRAXISARCHIV übermittelt und dort archiviert, indem Sie einfach die Untersuchung am Ultraschallgerät beenden. Die Untersuchungsergebnisse sind damit dauerhaft und lückenlos dokumentiert. Die Bilder werden im CGM PRAXISARCHIV – wie Ihre gesamte Dokumentation – revisionssicher verwaltet und mit der Karteikarte in CGM TURBOMED verknüpft.

Teilradiologie

Bei der Verwendung im teilradiologischen Bereich kommt CGM DIAGRAAD als Erweiterung zu CGM PRAXISARCHIV zum Einsatz. CGM DIAGRAAD ist ein universeller Viewer für medizinische Bilddaten im DICOM-Format. Er ermöglicht die Befundung und Anzeige von Diagnosebildern und enthält eine Reihe wertvoller Werkzeuge für medizinische Auswertungen in der digitalen Radiologie. Die Befunde, die in CGM PRAXISARCHIV archiviert sind oder sich auf einer Patienten-CD befinden, können aufgerufen und in CGM DIAGRAAD geöffnet werden. CGM DIAGRAAD kann DICOM-standardkonforme Bilddaten darstellen. Dadurch wird die Anzeige von hochqualitativen Diagnosebildern von nahezu allen Medizingeräten möglich, die Bilddaten im DICOM-Format austauschen.

© 2019 CompuGroup Medical