BACKOFFICE

Der Großteil Ihrer organisatorischen Aufgaben findet im Backoffice statt. Abseits des Trubels innerhalb der Praxis können hier Statistiken erstellt werden oder auch Patienteneinbestellungen chronisch kranker Patienten erfolgen. Die Abrechnung der Patienten, sei es über die Kassen-, Privat- oder integrierte Versorgung, erfolgt schnell und einfach. Außerdem wird hier Ihre Datenerfassung gesichert.

Datensicherung

Die Datensicherung ist eine wichtige und unverzichtbare Funktion. Jeder Computer, jede Festplatte oder sonstige technische Geräte können einmal einen Defekt aufweisen oder gestohlen werden. Da ist es von größter Bedeutung, dass die Daten im Fall der Fälle jederzeit wiederhergestellt werden können. Wie bei allen Sicherungen verwendet CGM TURBOMED die Technik der Kompression: Die zu sichernden Daten werden elektronisch komprimiert, um Platz auf dem Sicherungsmedium zu sparen. Hat beispielsweise die Praxisdatenbank eine Größe von 250 Megabyte, so erzeugt die Datenkompression von CGM TURBOMED hieraus ein Sicherungsarchiv mit einer Größe von ca. 50 Megabyte. CGM TURBOMED bietet darüber hinaus an, die Daten auch auf einen anderen Datenträger zu kopieren. Hier wird nicht wie bei den Sicherungen komprimiert, sondern 1:1 kopiert. Zielort einer solchen Spiegelung kann beispielsweise ein Laptop sein, der in das Praxisnetzwerk eingebunden ist, oder die Festplatte des Rechners an der Anmeldung. Die tägliche Spiegelung der Praxisdaten auf die Festplatte des Rechners der Anmeldung wird ausdrücklich empfohlen. Sollte der Server einmal defekt sein, so stehen hierdurch alle Daten an der Anmeldung zur Verfügung. Gegebenenfalls kann diese Spiegelung auch in der Mittagspause durchgeführt werden, wenn Sie kürzere Spiegelungsintervalle wünschen.

Kassenabrechnung

Die einzelnen KV-Bereiche bieten unterschiedliche Verfahren der Online-Übermittlung von KV-Abrechnungsdaten an. Durch die performante Integration in CGM TURBOMED sind Sie auf alle Eventualitäten vorbereitet. Die Abrechnung kann über einen gesicherten KV-SafeNet-Anschluss übertragen werden. Das Verfahren der 1-Klick-Abrechnung ist ebenfalls in CGM TURBOMED umgesetzt und von der KBV zertifiziert. Die Regelwerksprüfung direkt bei Eingabe von Daten im Behandlungsfall macht die erneute Prüfung bei der KV-Abrechnung obsolet. Wünschen Sie dennoch die erneute Regelwerksprüfung, ist das in CGM TURBOMED natürlich ebenfalls ganz einfach möglich: In der Abrechnung kann die Prüfung mit einem Klick hinzugeschaltet werden, eine komplette KV-Abrechnung inklusive KBV-Prüfmodul kann jederzeit gestartet werden.

Recall-System

Die Recall-Funktion ist eine Wiedereinbestellungserinnerung. Es können feste Zeitintervalle definiert werden, in denen ein Patient in der Praxis erscheinen soll. So können z. B. Recall-Arten für verschiedene Vorsorgeuntersuchungen oder Impfungen eingerichtet werden. Jeder Recall-Art lassen sich bestimmte Eigenschaften wie Zeitintervalle, Ausgangsdatum oder Erinnerungszeitraum vor/nach dem Recall-Termin zuordnen. Die beim Patienten hinterlegten Recall-Termine können über das Recall-System ermittelt werden, um dann den Patienten per Telefon oder Brief an diesen Termin zu erinnern.

Privatliquidation

In einer Praxis, in der mehrere Ärzte tätig sind, können unabhängig von der Praxisform eigene Privatabrechnungsgruppen in CGM TURBOMED gebildet werden. So kann z. B. auch ein Arzt, der in einer BAG tätig ist, eine eigene Privatabrechnungsgruppe darstellen und somit z. B. Einstellungen für die eigene Rechnungsliste, Mahnverfahren, Druckvorlagen mit individuellem Briefkopf und Logo vornehmen. Ebenfalls kann für die eigene Privatabrechnungsgruppe definiert werden, ob die privatärztliche Abrechnung grundsätzlich über die Einzelrechnungserstellung, die Gesamterstellung oder auch über eine Privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) erfolgen soll. CGM TURBOMED unterstützt den Anwender rund um die Rechnungserstellung. So können z. B. entsprechende Einstellungen vorgenommen werden, dass nur freigegebene Rechnungen, die bereits kontrolliert wurden, zur Erstellung bereit stehen, Hinweise bei fehlenden Angaben erscheinen, Banküberweisungen mit Rechnungsbeträgen für die Patienten gedruckt, gerade erstellte Rechnungen als Stapeldruck verarbeitet, Summenlisten der erstellten Rechnungen zur Verfügung gestellt werden und vieles mehr. Die in CGM TURBOMED zur Verfügung gestellte Rechnungsliste ist nicht nur eine Ansicht der einzelnen Rechnungen, sondern dient als Werkzeug für alle weiteren Aufgaben wie beispielsweise das Mahnwesen, das Buchen und das Stornieren von Rechnungen.

Hausarztzentrierte Versorgung

Die HzV-Verträge der HÄVG sowie des MEDI-Verbundes können in CGM TURBOMED kostenpflichtig freigeschaltet werden und stehen dann vollständig integriert zur Verfügung. Hierbei wird je nach Vertragsspezifikation die HzV-Abrechnung offline oder online zur Verfügung gestellt. Der Export der S3C-HzV-Verträge (Verordnungsdatenexport) kann ebenfalls kostenpflichtig über CGM TURBOMED durchgeführt werden.

Statistiken

CGM TURBOMED liefert eine Vielzahl von Statistiken im Bereich der Verordnung, der Gebührenordnungen sowie sonstiger Statistiken, z. B. Tagesstatistiken, Diagnosestatistiken oder auch Fallzahlstatistiken.

eDMP

Die elektronische Dokumentation im Rahmen der Disease-Management-Programme (DMP) ist verpflichtend geworden. Für die Inhalte der Chronikerprogramme Asthma bronchiale, Diabetes mellitus Typ 1 und 2, COPD und KHK wird ein indikationsübergreifender Datensatz erstellt. Die DMP-Bögen für Koloskopie und Brustkrebs sind samt Exportmöglichkeit komfortabel in CGM TURBOMED integriert. Für alle benannten DMP ist CGM TURBOMED zertifiziert.

© 2019 CompuGroup Medical