Please enable Javascript!

News

Medizinische Mehrwerte durch die Telematikinfrastruktur - mit dem Notfalldatenmanagement von CGM TURBOMED

Die medizinische Versorgung verbessern und Kosten sparen - das waren die großen Versprechen, mit denen die Telematikinfrastruktur (TI) vor mehr als 15 Jahren die ersten zaghaften Schritte machte. Mit der Einführung des Notfalldatenmanagement (NFDM) ab Mai 2020 wird das Versprechen einer verbesserten Versorgung nun endlich auch eingelöst. NFDM ist die erste medizinische Mehrwertanwendung der TI, mit der die Notfallversorgung von Patienten künftig verbessert werden soll.

Dazu werden auf dem Speicherchip der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) Notfalldaten wie Diagnosen, Medikationen oder Allergien und persönliche Erklärungen wie der Organspendeausweis gespeichert. Kommt es nun zu einem Notfall, können diese Daten ausgelesen und entsprechende medizinische Maßnahmen abgeleitet werden.

Durch umfangreiche Zusatzbudgets hat der Gesetzgeber seinen Willen dokumentiert, dass die Ärzte NFDM und andere kommende Mehrwertanwendungen auch nutzen. Allein die Erstanlage eines Notfalldatensatzes wird bspw. mit 8,79 Euro vergütet. Wenn Sie im Quartal 1.000 Patienten behandeln und nur bei 10 % davon einen Notfalldatensatz anlegen, sind das 879,00 Euro rein extrabudgetär! Wie groß der finanzielle Vorteil für Ihre Praxis genau ist, können Sie mit Hilfe des Potenzial-Rechners in diesem Beitrag Notfalldatenmanagement - Relevante Informationen bereitstellen weiter unten berechnen.

Zusätzliche Informationen zu extrabudgetären Vergütungen und den Voraussetzungen zur Nutzung von NFDM finden Sie im Beitrag Notfalldatenmanagement (NFDM) mit CGM TURBOMED und extrabudgetäre Vergütung sichern.

Kontakt

Kontakt

Geschäftsbereich TURBOMED

T +49 (0) 261 8000-2345
F +49 (0) 261 8000-3345
info.turbomed@cgm.com