Please enable Javascript!

News

HzV-Abrechnung nach Q3-Update von CGM TURBOMED mit Windows Server 2008 nicht mehr möglich

Wir wurden von der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft AG (HÄVG) informiert, dass eine Installation des HzV-Prüfmoduls für das Q3/2019 und somit die Abrechnung bei bestimmten Server-Betriebssystemen nicht möglich ist. Da die HÄVG die Ärzteschaft nicht über dieses Thema informieren möchte, versuchen wir hiermit, Ihnen ausreichend Informationen bereitzustellen.

Ursache des Problems ist die Inkompatibilität des HÄVG-Prüfmodul für Q3/2019 mit dem Microsoft-Produkt "Windows Server 2008" (inkl. ServicePack 1+2). Die Inkompatibilität konnte seitens der HÄVG nicht aufgelöst werden und wird unsere TURBOMED-Praxen, welche ein HzV-Prüfmodul im Einsatz haben, mit dem Q3-Update erreichen. Leider kann die Entwicklungsabteilung von TURBOMED in dieser Sache keine Unterstützung leisten, da es sich hierbei um das Server-Betriebssystem der Praxis und eine Drittanbieter-Software handelt - CGM TURBOMED liefert hier nur die Abrechnungsdaten an das Prüfmodul der HÄVG.

Betroffen sind Praxen, die einen Server mit dem Betriebssystem "Windows-Server 2008" (ohne 'R') nutzen und über die HzV abrechnen. NICHT betroffen sind Praxen, die einen Server mit dem Betriebssystem "Windows-Server 2008 R2" oder moderner nutzen bzw. nicht über die HzV abrechnen.

Wir empfehlen folgendes Vorgehen:

  • die HzV-Abrechnung des Q2/2019 ist mit dem aktuellen Prüfmodul aus Q2 durchführbar und sollte vor Durchführung des Q3-Updates erfolgen. Auch die Dokumentation im Q3/2019 ist ohne das neue Prüfmodul zu Q3/2019 möglich. Nicht möglich sind ab dem 01.07. eine Tageslisten-basierte oder eine generelle Abrechnung für das Q3/2019.
  • das Betriebssystem, dass auf Ihrem Server zum Einsatz kommt, sollte umgehend geprüft werden. Falls es der "Windows-Server 2008" ist oder Sie das nicht selbst feststellen können, wenden Sie sich bitte an Ihren Service-Partner oder Systembetreuer.

Für den "Windows-Server 2008" wird es - so verstehen wir die Meldung der HÄVG - keine funktionale Lösung für das Problem mit den Prüfmodulen geben, so dass nur ein Umstieg auf ein neueres Server-Betriebssystem als empfehlenswert erscheint. Ebenso besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Server mit dem Betriebssystem "Windows-Server 2008 R2" ab dem Jahr 2020 ein höheres Risiko solcher Inkompatibilitäten aufweisen können, da diese Versionen ab Januar 2020 keine Sicherheitsupdates von Microsoft mehr erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Service-Homepage service.turbomed.de.

Kontakt

Kontakt

Geschäftsbereich TURBOMED

T +49 (0) 261 8000-2345
F +49 (0) 261 8000-3345
info.turbomed@cgm.com