Please enable Javascript!

03. Mai 2013, Koblenz

CompuGroup Medical AG gibt Ergebnis für das erste Quartal bekannt

Koblenz – 3. Mai 2013: CompuGroup Medical hat heute den Finanzbericht für das erste Quartal 2013 vorgelegt. Das Unternehmen, einer der führenden eHealth-Anbieter weltweit, erhöhte seinen Umsatz von 112,6 Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahres auf 113,5 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie stieg von 0,17 Euro im Vorjahr auf EUR 0,21.

Koblenz – 3. Mai 2013: CompuGroup Medical hat heute den Finanzbericht für das erste Quartal 2013 vorgelegt. Das Unternehmen, einer der führenden eHealth-Anbieter weltweit, erhöhte seinen Umsatz von 112,6 Millionen Euro im ersten Quartal des Vorjahres auf 113,5 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie stieg von 0,17 Euro im Vorjahr auf EUR 0,21.

Der Konzerngewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Quartal betrug 25,5 Millionen Euro im Vergleich zu 27,5 Millionen Euro im ersten Quartal 2012. Der Cash Net Income wurde um 14 Prozent, von 15,3 Millionen Euro auf 17,4 Millionen Euro im ersten Quartal 2013, ausgebaut. Laufende Wachstumsinitiativen erhöhten die Kostenbasis des Konzerns im ersten Quartal. Dadurch verringerte sich die operative Marge im Vergleich zur Vorjahresperiode. Wechselkursänderungen wirkten sich dahingegen positiv auf die Nettomarge aus.

Im Geschäftsbereich HPS I (Health Provider Services I) betrugen die Umsatzerlöse 79,5 Millionen Euro im Vergleich zu 75,9 Millionen Euro im ersten Quartal 2012. Dies entspricht einem rein organischen Wachstum von 5 Prozent. In Europa legte das Segment Ambulatory Information Systems (AIS) mit einem organischen Wachstum von 10 Prozent einen guten Start ins das Geschäftsjahr 2013 hin. Dahingegen ging der Umsatz in den USA in einem schwachen ersten Quartal zurück. Der Krankenhaussektor (Segment HPS II) verzeichnete ebenfalls einen guten Jahresauftakt mit einem rein organischen Umsatzwachstum von 3 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres.

Im HCS-Segment (Health Connectivity Services) sanken die Umsatzerlöse von 17,6 Millionen Euro im ersten Quartal 2012 auf 14,5 Millionen Euro im ersten Quartal 2013. Dieser deutliche Rückgang ist insbesondere auf ein besonders starkes Vorjahresquartal sowie auf eine Veränderung des Anforderungskatalogs an Software zur Verordnung von Arzneimitteln in Deutschland zurückzuführen.

Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical AG, betonte: “Wir haben im ersten Quartal niedrigere Umsätze und eine geringere Profitabilität als erwartet erzielt. Trotz des verhaltenen Jahresstarts erbrachten die laufenden Wachstumsinitiativen einen, im Vergleich zum Vorjahr, verbesserten Auftragsbestand sowie signifikante Umsatzchancen. Vor dem Hintergrund der soliden Entwicklung unseres europäischen AIS-Geschäfts und der erwarteten, sukzessiven Steigerung während der verbleibenden drei Quartale in 2013 bekräftigen wir unsere Ziele für das Gesamtgeschäftsjahr.“

CompuGroup Medical bestätigt die im Geschäftsbericht 2012 am 28. März 2013 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2013. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von 470 bis 490 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 115 bis 125 Millionen Euro.

Telefonkonferenz für Journalisten, Investoren und Analysten:
Der Vorstand der CompuGroup Medical AG wird die Ergebnisse heute um 15:00 Uhr (CET) in einer Analysten- und Investorenkonferenz erläutern.

Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz wählen Sie bitte eine der folgenden Telefonnummern und geben den Bestätigungscode ein:

+49 69 2 10 86 97 03 (Germany)
+44 16 16 01 89 02 (UK)
+1 21 53 05 44 95 (USA)
Bestätigungscode: 18 56 12 70

Eine Präsentation wird zu Beginn der Telefonkonferenz unter www.cgm.com zur Verfügung stehen. Sie können die Präsentation live mit verfolgen unter: https://compugroup.webex.com/

Über CompuGroup Medical AG

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 385.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apothekern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Kunden in 34 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 3.600 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:
CompuGroup Medical AG
Meike Stärke

Referentin Presse und Medien
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100

Kontakt

Kontakt Karriere

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.