Please enable Javascript!

09. November 2016, Koblenz

CompuGroup Medical SE gibt Ergebnis für das dritte Quartal 2016 bekannt

Die CompuGroup Medical SE (CGM), einer der führenden eHealth-Anbieter weltweit, hat heute den Finanzbericht für das dritte Quartal 2016 vorgelegt. Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz von 126 Mio. Euro im dritten Quartal des Vorjahres auf 136 Mio. Euro im dritten Quartal 2016. Dies entspricht einem Anstieg um 8 Prozent und einem organischen Wachstum von 7 Prozent. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände) konnte von 21 Mio. Euro im Vorjahr auf 28 Mio. Euro gesteigert werden. Die operative Marge verbesserte sich von 17 Prozent im Vorjahr auf 21 Prozent im dritten Quartal 2016.

Das dritte Quartal war geprägt von einer besonders starken Entwicklung in den Geschäftsbereichen Hospital und Pharmacy Information Systems. Beide verzeichneten doppelstellige organische Wachstumsraten im Vergleich zum Vorjahr. Im Apothekensoftwaregeschäft erzielten die im Juni 2016 eingeleiteten Wachstumsinitiativen in den Sommermonaten einen signifikanten positiven Effekt, so dass sich die Umsatzerlöse aus Hardware- und Softwareverkäufen und erbrachten Dienstleistungen deutlich erholten. Das Krankenhausgeschäft verzeichnete in den wichtigsten Märkten Österreich, Schweiz und Deutschland im dritten Quartal eine gute Geschäftsentwicklung. Die Basis bildete ein hoher Auftragsbestand aus bereits vertraglich vereinbarten Projekterlösen.

Kumuliert stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres weiter stetig an und erreichte 407 Mio. Euro. Die Ertragskraft verbesserte sich in den ersten drei Quartalen um zwei Prozentpunkte zum Vorjahr. Folglich stieg auch das EBITDA um 13 Prozent auf 89 Mio. Euro.

Frank Gotthardt, CEO und Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical SE, betont: „Die Entwicklungen im dritten Quartal 2016 haben uns hinsichtlich unserer Ziele für das Gesamtjahr gut getan. Weiterhin, und dies ist ein noch wichtigerer Aspekt, haben wir nun mit den ersten Tests für den Rollout aller Technologien und Komponenten begonnen, die wir für die kommende Telematik Infrastruktur in Deutschland entwickelt haben. Nach dem aktuellen Projektstand gehen wir davon aus, dass der bundesweite Online-Rollout mit dem zweiten Halbjahr 2017 beginnen wird. Es wird eine Herausforderung, aber der im eHealth-Gesetz vorgesehene Abschluss des bundesweiten Rollout zum Juli 2018 ist immer noch das Ziel und nach unserer Auffassung möglich.“

CompuGroup Medical bestätigt die im Geschäftsbericht 2015 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2016. Das Unternehmen erwartet einen Konzernumsatz von 560 Mio. bis 570 Mio. Euro und ein operatives Konzernergebnis (EBITDA) von 125 Mio. bis 133 Mio. Euro.

Kontakt

Kontakt Karriere

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.