Please enable Javascript!

05. Februar 2014, Koblenz

CompuGroup Medical gibt vorläufiges Ergebnis 2013 bekannt

Koblenz - 05. Februar 2014: Die CompuGroup Medical AG (CGM) hat heute den vorläufigen Finanzbericht für das vierte Quartal und Gesamtgeschäftsjahr 2013 vorgelegt. Mit einem Umsatz von 126 Mio. Euro und einem Konzerngewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 28 Mio. Euro beendet das Koblenzer Unternehmen, einer der weltweit führenden Anbieter von eHealth Lösungen, das Geschäftsjahr 2013 mit einem soliden vierten Quartal. Die entsprechende operative Marge erhöhte sich von 21 Prozent im Vorjahr auf 22 Prozent.

In Europa entwickelte sich der Bereich Ambulatory Information Systems (AIS) positiv und verzeichnete ein organisches Umsatzwachstum zu konstanten Wechselkursen von 7 Prozent zum Vorjahr. Auch im Geschäftsbereich Pharmacy Information Systems (PCS) blickt CompuGroup Medical auf ein gutes Quartal mit einem organischen Wachstum von 15 Prozent zurück. Die starke Geschäftsentwicklung resultiert im Wesentlichen aus der erfolgreichen Teilnahme an der Messe EXPOPHARM und der gelungenen Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen in 2013.

Damit schließt CGM das Geschäftsjahr 2013 mit einem Umsatz von 460 Mio. Euro und einem Konzerngewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 97 Mio. Euro in Übereinstimmung mit der im August 2013 angepassten Prognose ab.

„Es freut mich, dass wir die ermutigenden Ergebnisse im dritten Quartal mit einem soliden vierten Quartal weiter ausgebaut haben. Zusätzlich zu unserer Ertragskraft haben wir es geschafft, unsere Marktpräsenz in Frankreich mit dem Erwerb der Imagine-Gruppe zu verdoppeln sowie unsere Marktposition im Segment Laborinformationssysteme durch den Erwerb von vision4health erheblich zu stärken. Hinzu kommt der für uns strategisch sehr wichtige Auftrag zum Aufbau der bevorstehenden Telematik-Infrastruktur in Deutschland. Besser hätte das Jahr nicht enden können“, so Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGroup Medical AG.

Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet CompuGroup Medical einen Umsatz zwischen 505 Mio. und 515 Mio. Euro und ein EBITDA zwischen 100 Mio. und 110 Mio. Euro.

Die geprüften Zahlen und der Geschäftsbericht 2013 werden am 27. März 2014 veröffentlicht.

Telefonkonferenz für Journalisten, Investoren und Analysten:
Der Vorstand der CompuGroup Medical AG wird die Ergebnisse heute um 15:00 Uhr (CET) in einer Analysten- und Investorenkonferenz erläutern.

Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz wählen Sie bitte eine der folgenden Telefonnummern und geben den Bestätigungscode ein :
+49 69 2 10 86 97 03 (Germany)
+44 16 16 01 89 02 (UK)
+1 21 53 05 44 95 (USA)
Bestätigungscode: 18 56 12 70

Eine Präsentation wird zu Beginn der Telefonkonferenz unter www.cgm.com zur Verfügung stehen. Sie können die Präsentation live mit verfolgen unter: https://compugroup.webex.com/

Über CompuGroup Medical AG
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informations-dienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 385.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Apothekern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Kunden in 43 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.000 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:
CompuGroup Medical AG
Meike Stärke

Referentin Presse und Medien
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100

Kontakt

Kontakt Karriere

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.