Please enable Javascript!

CGM LIFE für Leistungserbringer

Datenschutzerklärung der CompuGroup Medical Deutschland AG

1 Datenschutzorganisation und Zuweisung von Verantwortlichkeiten im Datenschutz

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Diensten. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und der persönlichen Daten Ihrer Patienten / Kunden liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle möchten wir Sie daher über den Datenschutz bei dere CompuGroup Medical Deutschland AG (nachfolgend "CGM") informieren.
Selbstverständlich halten wir die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (BDSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Telemediengesetzes (TMG) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ein.

ERKLÄRUNG ZUM SICHEREN UMGANG MIT KUNDENDATEN

Diese Datenschutzerklärung beschreibt ausführlich, welche Daten Sie uns anvertrauen, welche Informationen wir über Sie und Ihre Patienten/Kunden erheben und was mit diesen Daten geschieht. Nehmen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie unsere Datenschutzerklärung ausführlich durch.CGM erachtet den verantwortungsvollen Umgang und die Achtung des Schutzes personenbezogener Daten als obersten Grundsatz. CGM sichert stets die genaue Einhaltung aller relevanten Gesetze bei der Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten.CGM hat ein zentrales Datenschutzmanagement eingeführt, das innerhalb aller CompuGroup Medical-Unternehmen ein einheitliches und hohes Niveau für den Schutz personenbezogener Daten gewährleistet und die Einhaltung der entsprechenden Datenschutzgesetze sicherstellt. Mit dieser Datenschutzerklärung erfüllen wir unsere Informationspflichten und stellen Ihnen Informationen über den Umgang mit Daten bei der CGM zur Verfügung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf das Produkt CGM LIFE.

2 Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch CGM

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Die CGM speichert bei der Verwendung von CGM LIFE folgende Arten von Daten auf Ihren Server:

  • Vertrags- und Registrierungsdaten
  • Daten zum technischen Betrieb
  • Medizinische Daten
  • Anonymisierte Daten

Wir verpflichten uns gemäß Datenschutzgesetz, sämtliche Vertragsdaten, sämtliche Protokolldaten und sämtliche Daten zum technischen Betrieb nach Kündigung ihrem Vertrages zu löschen. Hierbei sind wir jedoch gesetzlich verpflichtet, handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten, die über die Dauer des Vertragsverhältnisses hinausgehen können. Daten zum technischen Betrieb werden nur so lange vorgehalten, wie es technisch notwendig ist, spätestens jedoch nach Kündigung Ihres Vertrages gelöscht. Die im Rahmen von CGM LIFE vom Kunden erstellten Inhalte werden auf Servern in Deutschland gehostet. Auf den Servern der CGM wird auch die serverseitig für die Zurverfügungstellung von CGM LIFE erforderliche Software betrieben. Die von den Patienten bei der Nutzung von CGM LIFE generierten Daten werden ebenfalls auf Servern in Deutschland gehostet. Das Hosting für Patienten erfolgt auf Grundlage eines Vertrages zwischen den Patienten und der CGM. Der Vertrag zwischen der CGM und den Patienten wird bei der Eröffnung des CGM LIFE-Kontos geschlossen.

2.1 Vertrags- und Registrierungsdaten

Vertrags- und Registrierungsdaten dienen der Zuordnung und Betreuung eines zwischen der medizinischen Institution und der CGM geschlossenen Vertragsverhältnisses. Zu diesen Daten gehören:

  • Institutionsdaten
  • Institutionsname
  • Institutionsadresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail
  • Ansprechpartner
  • Nutzerdaten
  • Anrede
  • Vorname/Nachname
  • E-Mail
  • Benutzername
  • Land
  • Behandler-/Mitarbeiterdaten
  • Anrede
  • Vorname/Nachname
  • Benutzername
  • Land

Des Weiteren optional hinzugefügt werden können:

  • Titel
  • Nutzer- /Behandler-/Mitarbeiter-Adresse
  • LANR
  • BSNR
  • Faxnummer der Institution
  • Webseite der Institution
  • Fachgebiete
  • Fachgruppen
  • Sprachen
  • Beschreibung zum Behandlerprofil

Im Rahmen der Vertrags- und Geschäftsbeziehung bekannt gewordene personenbezogene Daten werden von der CGM nur gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur Durchführung des Vertrages, insbesondere zur Auftragsabwicklung und Kundenbetreuung, notwendig ist.
Nur bei vorliegender Einwilligung können diese Daten auch für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke genutzt werden.
Die Weitergabe, der Verkauf oder sonstige Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn, dass dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist oder eine ausdrückliche Einwilligung vorliegt.
Die Vertragsdaten werden auf dem CGM-Server in Deutschland gespeichert. Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

2.2 Daten zum technischen Betrieb

Daten zum technischen Betrieb werden benötigt, um die in einem Vertrag zugesicherten Leistungen bereitstellen zu können. Die CGM erhebt Daten zum technischen Betrieb nur zu diesem Zweck und überprüft regelmäßig, dass nur die Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, die notwendig sind, den technischen Betrieb ihrer Produkt-/Dienstleistungen bereitzustellen und zu verbessern. Wenn Sie unsere Onlinedienste nutzen, werden zum Zweck der Systemsicherheit temporär folgende Daten gespeichert:

  • Domain-Namen,
  • die IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • das Zugriffsdatum bzw. der Zugriffszeitpunkt
  • die Dateianfrage des Clients (Dateiname und URL),
  • den HTTP-Antwort-Code
  • die Webseite, von der aus Sie uns besuchen
  • die Anzahl der im Rahmen der Verbindung transferierten Bytes

Die Daten zum technischen Betrieb werden auf den CGM-Servern in Deutschland gespeichert. Daten, die während der Nutzung der Onlinedienste erhoben werden, werden nach 180 Tagen gelöscht.

2.3 Medizinische Daten der Patienten/Kunden

Zu den medizinischen Daten zählen personenbezogene Daten, die zum Beispiel Informationen zum Gesundheitszustand, zur Krankengeschichte, zu Befunden, Diagnosen und Therapien einer Person enthalten, und unterliegen neben den Sicherheitsanforderungen der Datenschutzgesetze, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG), zusätzlich strengen Auflagen aus dem Strafgesetzbuch (StGB) sowie den Sozialgesetzbüchern (SGB) und werden von der CGM besonders sensibel behandelt.

Die im Rahmen der Nutzung von Produkten und Diensten der Produktfamilie CGM LIFE anfallenden medizinischen Daten werden verschlüsselt übertragen und verschlüsselt und getrennt von allen anderen Datentypen gespeichert. Die dabei von der CGM verwendete patentierte CGM-LIFE-Technologie schützt Ihre medizinischen Daten auf diese Weise vor Manipulation, Diebstahl und Beschlagnahme. (Detaillierte Infos hierzu finden Sie unter https://www.cgm.com/media/cgm_de/documents/versorgungsloesungen_kostentraeger/Datensicherheit_CGM_LIFE_CGM_DE.pdf.) Weder Mitarbeiter der CGM oder Mitarbeiter anderer Unternehmen, die mit der Speicherung Ihrer medizinischen Daten befasst sein könnten, noch Dritte erhalten Zugriff auf oder Einsicht in Ihre medizinischen Daten. Einzig Ihre Patienten und Sie selbst sowie durch Ihre Patienten ausdrücklich autorisierte Personen bzw. Institutionen sind in der Lage, medizinische Daten abzurufen, zu entschlüsseln, zu lesen oder weiterzugeben.

2.4 Anonymisierte Daten

Wir anonymisieren individuelle Informationen und speichern sie auf einem separaten Server. Nach Anonymisierung können aufgrund dieser Daten keine Rückschlüsse mehr auf Ihre Person gezogen werden – alle personenbezogenen Merkmale wurden entfernt oder durch Sammelbegriffe ersetzt. So werden beispielsweise anstelle des Geburtsdatums nur Altersgruppen, anstatt der vollständigen Adressen lediglich PLZ-Gruppen gespeichert. Eindeutige Merkmale wie zum Beispiel Name oder Versicherungsnummer werden entfernt.

Anhand dieser Daten können wir Ihren Patienten Assistenz-Funktionen anbieten, um Ihnen unter anderem zielgerecht Hinweise rund um die Gesundheit Ihrer Patienten zu erstellen und anzuzeigen.

3 Informationen aus dem Konzern

Wenn Sie sich auf Webseiten von CGM LIFE registrieren lassen, werden Sie von uns keine Werbemitteilungen erhalten, um Sie über Angebote und weitere Neuigkeiten unserer Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Selbstverständlich erhalten Sie als Kunde der CGM weiterhin die notwendigen Informationen über wichtige Änderungen im Zusammenhang mit bestehenden Verträgen (z. B. Updateinformationen).

4 Einsatz von Cookies

Sogenannte „Cookies“ sind Textdateien, die im Browser des Nutzers gespeichert werden, um die Nutzung der Dienste zu erleichtern.
CGM LIFE-Webanwendungen nutzen zur Bereitstellung des Angebots keine Cookies. Allerdings können durch den DocCheck-Identifizierungsdienst und den Google reCAPTCHA-Dienst sowie den Webanalysedienst Matomo Cookies zum Einsatz kommen. Siehe auch unter den Punkten 7, 8 und 9.

5 Einsatz von Pixel Tags

Internetseiten können sogenannte Pixel Tags, Web Beacons, Clear GIFs oder ähnliche Instrumente (nachfolgend zusammenfassend als Pixel Tags bezeichnet) verwenden, um die Nutzung einer Webseite und deren Antwortraten zu messen und statistisch zu erheben.
CGM LIFE-Webseiten nutzen zur Bereitstellung des Angebots keine Pixel Tags, außer es ist anderweitig explizit in den jeweiligen Datenschutzerklärungen erwähnt.

6 AutoFill

Internetbrowser bieten je nach Hersteller die sogenannte „Auto-Fill“-Funktion an, welche der Unterstützung bei der Eingabe häufig verwendeter Formulardaten, beispielsweise Name, Anschrift und Telefonnummer dient. Zum Schutz vor unbemerkten Zugriffen Dritter auf die durch diese Funktion in Ihrem Internetbrowser gespeicherten Eingaben empfehlen wir, diese vollständig zu deaktivieren.

Beispielhaft finden Sie hier die dazu notwendigen Menüpunkte gängiger Internetbrowser:

Für Google Chrome finden Sie die Einstellung unter dem Menüpunkt „Einstellungen > Erweitert > Passwörter und Formulare > AutoFill-Einstellungen“

Für Microsoft Internet Explorer 11 finden Sie die Einstellung unter dem Menüpunkt „Einstellungen > Internetoptionen > Inhalte > AutoVervollständigen > Einstellungen“

Für Apple Safari finden Sie die Einstellung unter dem Menüpunkt „Einstellungen > Autom. ausfüllen“

Für Mozilla Firefox deaktivieren Sie die Option „Eingegebene Suchbegriffe und Formulardaten speichern“ im Menüpunkt „Einstellungen > Datenschutz & Sicherheit > Chronik“

7 DocCheck-Identifizierungsdienst

CGM LIFE-Webseiten und Apps nutzen den Identifizierungsdienst Doc-Check zur Verifizierung der Praxiskonten für Angehörige von medizinischen und pharmazeutischen Fachkreisen. Die Datenschutzschutzerklärung von DocCheck finden Sie unter: http://info.doccheck.com/de/privacy/

8 Matomo-Webanalysedienst

Bei Matomo handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Matomo verwendet sog. „Cookies“. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, und die eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch die Cookies erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer anonymisierten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken zur Optimierung unserer Webseiten gespeichert. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, sodass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben.

9 Google reCAPTCHA

Um für ausreichend Datensicherheit bei der Übermittlung von Formularen Sorge zu tragen, verwenden wir in bestimmten Fällen den Service reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. Dies dient vor allem zur Unterscheidung, ob die Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung.
Der Service inkludiert den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google. Hierfür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen von Google Inc. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google Inc. finden Sie unter: http://www.google.de/intl/de/privacy oder https:/www.google.com/intl/de/policies/privacy/

10 Profildaten

Durch den Benutzer erfasste Profildaten können von allen CLICKDOCpro-Usern derselben Institution eingesehen werden.
Dies betrifft die unter dem Bereich „Mitarbeiter“ nachfolgenden Daten:

  • Profilbild
  • Name/Titel/Anrede
  • Adresse
  • Rolle
  • Status
  • E-Mail-Adresse (=Benutzername)

11 Audit-Trail

Ein Audit-Trail ist eine sichere, computergenerierte und zeitgestempelte elektronische Aufzeichnung, die es erlaubt, den Verlauf von Ereignissen nachzuvollziehen, die etwas mit dem Erstellen, dem Ändern oder dem Löschen von elektronischen Aufzeichnungen zu tun haben.
Sämtliche CGM LIFE-Produkte verwenden einen Audit-Trail, um die Fehlersuche für Service und Produktverbesserung zu unterstützen und Rückmeldungen von Anwenderverhalten zu bekommen, z. B. um Überlast oder Missbrauch zu identifizieren. Es werden folgende Ereignisse aufgezeichnet:

  • Vorgänge zur Vertragssituation der Nutzer (z. B. Abschließen eines Vertrags, Vertragsupdate oder Kündigung)
  • Vorgänge zur Veränderung von Nutzerdaten (wie z. B. Nutzerprofil)
  • Erfolgreiche Logins von Nutzern
  • Vorgänge zur Veränderung von Patientendaten, Termine und Kalenderkonfigurationen, jedoch ohne den Bezug zum konkreten Patient/Termin/Kalender zu speichern (soweit diese Daten in der jeweiligen Anwendung verarbeitet werden)

12 Anzeige in zentralen Kunden- und Patientenportalen

Kunden- und Patientenportale bieten Kunden/Patienten die Möglichkeit, nach Leistungserbringern und Institutionen zu suchen, Kontakt mit ihnen aufzunehmen und Online-Serviceangebote zu nutzen.
Mit Ihrer Einwilligung (gesondertes Dokument) kann Ihr Online-Serviceangebot als Listung in CompuGroup Medical-Kunden- und Patientenportalen, PKV-Portalen sowie GKV-Portalen erscheinen. CGM speichert dazu Ihre Institutionsdaten, Behandlerdaten und den Umfang Ihres Online-Serviceangebots zentral in der CGM LIFE-Datenbank. Die Veröffentlichung Ihrer Institutionsdaten, Behandlerdaten und Ihres Online-Serviceangebots erfolgt durch angeschlossene Partner von CGM LIFE.
Die Entfernung oder Korrektur Ihrer angegebenen Daten auf Kundenund Patientenportalen erfolgt zentral über die CGM.

13 Verpflichtung auf Vertraulichkeit, Datenschutzschulungen

Patientendaten, insbesondere die Gesundheitsdaten, unterliegen neben den Sicherheitsanforderungen der Datenschutzgesetze (DSGVO und BDSG neu) zusätzlich strengen Auflagen aus dem Strafgesetzbuch (StGB) sowie den Sozialgesetzbüchern (SGB) und werden von der CGM besonders sensibel behandelt.
Wir beschränken den Zugriff auf Vertragsdaten, Protokolldaten und Daten zum technischen Betrieb auf Mitarbeiter und Auftragnehmer der CGM, für die diese Informationen zwingend erforderlich sind, um die Leistungen aus unserem Vertrag zu erbringen. Diese Personen sind an die Einhaltung dieser Datenschutzerklärung und an Vertraulichkeitsverpflichtungen (DSGVO, § 203 StGB) verpflichtend gebunden. Die Verletzung dieser Vertraulichkeitsverpflichtungen kann mit Kündigung und Strafverfolgung geahndet werden.

Die Mitarbeiter werden regelmäßig auf Datenschutz geschult.

14 Sicherheitsmaßnahmen/Vermeidung von Risiken

Die CGM trifft alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten sowie Ihre Kundendaten (Patientendaten) vor unerlaubtem Zugriff, unerlaubten Änderungen, Offenlegung, Verlust, Vernichtung und sonstigem Missbrauch zu schützen. Hierzu gehören interne Prüfungen unserer Vorgehensweise bei der Datenerhebung, -speicherung und -verarbeitung, weiterhin Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor unberechtigtem Zugriff auf Systeme, auf denen wir Vertragsdaten oder Daten zum technischen Betrieb speichern.

15 Technische und organisatorische Maßnahmen

Um die Datensicherheit zu gewährleisten, überprüft die CGM regelmäßig den Stand der Technik. Hierzu werden unter anderem typische Schadenszenarien ermittelt und anschließend der Schutzbedarf für einzelne personenbezogene Daten abgeleitet und in Schadenskategorien eingeteilt. Zudem wird eine Risikobewertung durchgeführt.

Weiterhin dienen differenzierte Penetrationstest zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit dieser technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.

Zur Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen werden folgende Grundsätze normiert:

• BACKUP/DATENSICHERUNG (CGM LIFE-SERVER)

Zur Vorbeugung der Datenverluste werden die Daten mehrmals täglich gesichert.

• PRIVACY BY DESIGN

Die CGM achtet darauf, dass Datenschutz und Datensicherheit bereits in der Planung und Entwicklung von IT-Systemen berücksichtigt werden. Somit wird dem Umstand vorgebeugt, dass die Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit erst nach dem Bereitstellen von IT-Systemen durch teure und zeitaufwendige Zusatzprogrammierungen umgesetzt werden müssen. Bereits bei der Herstellung werden Möglichkeiten wie Deaktivierung von Funktionalitäten, Authentifizierung oder Verschlüsselungen berücksichtigt.

• PRIVACY BY DEFAULT

Weiterhin sind die Produkte der CGM im Auslieferungszustand bereits datenschutzfreundlich voreingestellt, sodass nur die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, die für den verfolgten Zweck erforderlich sind.

• KOMMUNIKATION PER E-MAIL (PRAXIS/CGM)

Sollten Sie mit der CGM per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet ist. Der Inhalt von E-Mails kann von Dritten eingesehen schließlich über den Postweg zukommen zu lassen.

• FERNWARTUNG

In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass Mitarbeiter oder Auftragnehmer der CGM auf Patienten- und Kundendaten und somit evtl. auch auf Ihre Praxisdaten zurückgreifen müssen. Hierzu gibt es zentrale Regelungen der CGM.

  • Die Fernwartungszugänge bleiben geschlossen und werden nur durch Kunden freigeschaltet.
  • Passwörter zu Kundensystemen werden nur für die Fernwartung erteilt.
  • Besondere Tätigkeiten werden durch das 4-Augenprinzip über qualifizierte Personen abgesichert.
  • Wir verwenden Fernwartungsmedien, bei welchen der Kunde aktiv den Zugang freigeben muss und die Aktivitäten mitverfolgen kann.
  • Die Dokumentation des Fernwartungszugriffes erfolgt im CRM-System. Dokumentiert werden: Ausführender Mitarbeiter, Zeitpunkt (Datum/ Uhrzeit), Dauer, Zielsystem, das Fernwartungsmedium, kurze Beschreibung der Tätigkeit. Bei kritischen Tätigkeiten werden auch die nach dem 4-Augen-Prinzip herangezogenen Mitarbeiter erfasst.
  • Die Aufzeichnung der Sitzungen ist verboten.

16 Rechte der Betroffenen

Personenbezogene Daten des Arztes und der Praxismitarbeiter
Sie haben das Recht auf Auskunft über zu Ihrer Person gespeicherten Daten sowie ggf. Rechte auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch, Sperrung oder Löschung dieser Daten.
Bei der CGM erteilten Einwilligungen haben Sie das Recht, diese jederzeit mit der Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich bei der für Sie zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht richtig verarbeiten.
Wir verpflichten uns, sämtliche Vertragsdaten, sämtliche Protokolldaten und sämtliche Daten zum technischen Betrieb nach Kündigung Ihres Vertrages unaufgefordert zu löschen.
Hierbei sind wir jedoch gesetzlich verpflichtet, handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen zu beachten, die über die Dauer des Vertragsverhältnisses hinausgehen können. Daten zum technischen Betrieb werden nur so lange vorgehalten, wie es technisch notwendig ist, spätestens jedoch nach Kündigung Ihres Vertrages gelöscht.

17 Durchsetzung

Die CGM überprüft regelmäßig und durchgängig die Einhaltung dieser Datenschutzbestimmungen. Erhält die CGM formale Beschwerdeschriften, wird sie mit dem Verfasser bezüglich seiner Bedenken Kontakt auf aufnehmen, um eventuelle Beschwerden hinsichtlich der Verwendung von persönlichen Daten zu lösen. Die CGM verpflichtet sich, dazu kooperativ mit den entsprechenden Behörden, einschließlich Datenschutzaufsichtsbehörden, zusammenzuarbeiten.

18 Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung von Zeit zu Zeit ergänzt und geändert werden kann. Sollten die Änderungen wesentlich sein, werden wir eine ausführlichere Benachrichtigung ausgeben. Jede Version dieser Datenschutzbestimmungen ist anhand ihres Datums- und Versionsstandes in der Fußzeile dieser Datenschutzerklärung (Stand) zu identifizieren. Außerdem archivieren wir alle früheren Versionen dieser Datenschutzbestimmungen zu Ihrer Einsicht auf Nachfrage beim Datenschutzbeauftragten der CompuGroup Medical SE.

VERANTWORTLICH für die CompuGroup Medical Deutschland AG

Herr Uwe Eibich

www.cgm.com/de/impressum_de/impressum.de.jsp

DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Bei Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden, der Ihnen im Falle von Auskunftsersuchen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Hans Josef Gerlitz

CompuGroup Medical SE

Maria Trost 21

D-56070 Koblenz

HansJosef.Gerlitz@CGM.com

ZUSTÄNDIGE AUFSICHTSBEHÖRDE

Für die CompuGroup Medical Deutschland AG ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Hintere Bleiche 34

55116 Mainz

als Aufsichtsbehörde zuständig.