Please enable Javascript!

Befundmanagement

CGM CLINICAL Befundmanagement

Das Befundmanagement ist ein Bestandteil der CGM CLINICAL Suite und dient als Informationsquelle für den Arzt, um sich schnell über die bestehenden Befunde des Patienten zu informieren.

Neben der Anzeige der einzelnen Befunde, kann es auch innerhalb von Prozessen als Empfangsort für eingehende Befunde (z.B. Radiologie, Labor, Konsilium) verwendet werden und innerhalb der Prozesse im Rahmen von Visierungen eingesetzt werden.

Hauptfunktionen

  • Übersichtlichkeit: Das Befundmanagement erlaubt eine fallorientierte oder fallübergreifende Sicht aller Befunde zu einem Patienten. Die Anzeige der Befunde lässt sich durch eine intelligente additive Filterung eingrenzen, ebenso ist eine zusätzliche Sortierung nach den Metadaten der Dokumente möglich. Es entsteht schnell eine sehr übersichtliche Darstellung der verfügbaren Befunde.
  • Dokumentenansicht: Befunde können aus einer Vielzahl von Dokumenten bestehen und diese werden als Liste zum Befund angezeigt. Die Selektion eines Dokumentes führt zur Anzeige des Befundes in einem integrierten Viewer* (z.B. PDF, JPEG, PNG, TXT, HTML). Spezielle Viewer der DB-Hersteller wie z.B. JiveX können bei vorhandenen Lizenzen eingebunden werden. Hierdurch wird u.a. auch die Anzeige von Bewegtbildern und DICOM Studien möglich.
  • Konfigurierbarkeit: Das Befundmanagement und insbesondere die Tabelle der Befunde mit den Metadaten können sehr umfangreich konfiguriert werden. Eine Konfiguration der Dokumentenformate (Mime-Types) ist ebenfalls möglich.
  • Integrationsmöglichkeiten: Das Befundmanagement verfügt über ein vollständiges Service API, welches aus dem CGM CLINICAL Scripting verwendet werden kann. Entsprechend können Metadaten und Befunde im Befundmanagement z.B. durch Heinzel Jobs registriert werden. Kommentierungen zu Befunden sind möglich und es bestehen Schnittstellen, um die Kommentartexte weiter innerhalb von CGM CLINICAL verarbeiten zu können. Eine weitere Option sind zusätzlich konfigurierbare Schalter, die Scriptfunktionen aufrufen. In den Scriptfunktionen können kundenspezifische Aktionen durchgeführt werden.
  • Prozessfähigkeit: Das Befundmanagement kann als Arbeitsschritt in Arbeitsabläufen (Prozessen) eingesetzt werden, wodurch u.a. der Empfang von Befunden (z.B. bei mehreren Teilbefunden) und dessen Visierung im Prozess enthalten sein kann. *Bei unbekannten Dokumentenformaten (Mime-Types) wird zunächst eine entsprechende Windows Anwendung zur Anzeige gesucht. Falls keine vorhanden ist, erfolgt ein Dialog zum Speichern des Dokumentes.

Vorteile

  • Fallübergreifende Gesamtsicht auf alle Befunde eines Patienten.
  • Intelligente Filterung und Sortierung der Befunde nach den konfigurierten Metadaten (z.B. Leistungserbringer, Status).
  • Anzeige der Befunde innerhalb von CGM CLINICAL inkl. Einbindung von integrationsfähigen Viewern für ausgewählte Dokumentenformate.
  • Direkte Anzeige von Dokumenten, die über die eArchiv-Anbindung erreichbar sind.
  • Aufruf weiterer externer Systeme (URL), die z.B. das Befundungssystem aufrufen.
  • Kommentierung von Befunden, die optional in die ärztliche Dokumentation übernommen werden können.

Verfügbarkeit

CGM CLINICAL Befundmanagement steht als Option für die Plattform in den beschriebenen Funktionen zur Verfügung.

Kontakt

Kontakt

CompuGroup Medical Schweiz AG

T +41 (0) 31 924 21 21

F +41 (0) 31 924 21 25