Please enable Javascript!

Evolutionsstrategie

Nachhaltige Evolution für vollen Investitionsschutz

Budgetschonende, schrittweise KIS-Modernisierung statt riskanter Big-Bang-Projekte


Die neue, offene G3-Technologie ermöglicht eine evolutionäre Weiterentwicklung von bestehenden KIS, ohne diese bereits getätigten Investments zu gefährden. Mit CGM CLINICAL ist es erstmals möglich, an bestehende KIS anzudocken und diese schrittweise mit innovativen neuen Modulen zu erweitern. So können die Softwarekosten skaliert werden und gleichzeitig bereits getätigte Investitionen nachhaltig geschützt werden.

CGM hat im KIS-Segment bereits vor mehr als 15 Jahren mit der Auswahl von Java als technologische Basis den Grundstein für eine kontinuierliche und nachhaltige Softwareentwicklung gelegt. Aufbauend auf diesem Fundament entwickeln wir modulare klinische Lösungen, welche die evolutionären Weiterentwicklungen unserer Kundeninstallationen, aber auch die sanfte Migration der Lösungen von Drittherstellern auf CGM CLINICAL ermöglichen.

In unserer kontinuierlichen Produktentwicklung setzen wir auf international erfolgreiche Standardtechnologien mit Java-Schwerpunkt auf Server-Seite. Client-seitig findet seit einigen Jahren ein anhaltend rasanter Technologiewandel statt. Binnen weniger Jahre ändern sich die Hauptarbeitsplätze vom stationären PC, über Notebooks hin zu mobilen Geräten. Dieser Entwicklung tragen wir durch eine evolutionäre und integrative Userinterface-Technologie Rechnung, welche die Kombination von unterschiedlichen Technologien am Client ermöglicht. Damit erzielen wir eine evolutionäre Weiterentwicklung unserer Software, die den langfristigen Einsatz von erprobten und stabilen Zentralkomponenten in Kombination mit neuen, modernen Userinterface-Technologien ermöglicht. Diese „Hybrid-Strategie“ verhindert, dass durch die Etablierung neuer Technologien bestehende Produkte und Lösungen nicht ausgetauscht werden müssen. Es wird ermöglicht, bewährte und leistungsstarke Komponenten zu erhalten und neue Anforderungen durch ergänzende Module oder noch modernere Userinterfaces abzudecken.

Aus CGM PHOENIX wurde CGM CLINICAL!


Durch die inzwischen weitreichende Prozessabdeckung der Suite auf Basis der neuen G3-Technologie ist der Zeitpunkt gekommen, die bisherige KIS-Marke CGM PHOENIX auch in der Schweiz neu zu branden. Im Hybridsystem CGM CLINICAL werden die unterstützten medizinischen, pflegerischen und administrativen Prozesse Schritt für Schritt mit G3-Technologie umgesetzt, bis ein rein natives G3-basiertes CGM CLINICAL System verfügbar ist. Aktuell werden zahlreiche KIS-Systeme in der D-A-CH-Region mittels dieser neuen, G3-basierten Prozesskomponenten erweitert: Sei es durch den Ausbau bestehender Systems durch die elektronische Fieberkurve, die ihre Stärken insbesondere im Zusammenspiel mit der digitalen Medikation entfaltet. Oder durch den Einsatz einer umfassenden Pflegeplanung und Dokumentation (CGM CLINICAL Care Management).

CGM CLINICAL-Prozessunterstützung modernisiert das in der Schweiz marktführende KIS:

Evolutionsstrategie