Please enable Javascript!

MOLIS

Interconnectivity

Interconnectivity wird im Laboralltag ein immer wichtigeres Entscheidungskriterium bei der Auswahl eines LIS. Der CGM COMMUNICATOR verbindet das Labor mit seinen Interaktionspartnern, sei es das Kooperationslabor (L2L), sei es das Krankenhaus oder seien es niedergelassene Einsender. Der CGM COMMUNICATOR unterstützt alle gängigen Protokolle (HL7, LDT, HPRIM, KMER etc.) und konvertiert, protokolliert und dokumentiert die externe Kommunikation lückenlos; er ist „easy to use“ und von der Labor-IT selbständig handelbar. Auch das Matching von Test-Nomenklaturen oder die parallele Verwaltung unterschiedlicher Patienten- und Fallnummern wird über den CGM COMMUNICATOR gelöst. So wird sichergestellt, dass der Anforderer die übermittelten Ergebnisse ohne Mühe zuordnen und in sein System übernehmen kann.

Jedes LIS steht in dem natürlichen Zielkonflikt zwischen Standardisierung und Flexibilität. MOLIS löst diesen Konflikt auf sehr intelligente Art und Weise; es beinhaltet mit der MOLIS MPL (Programming Language) eine eigene, einfach zu erlernende Programmiersprache, die den Anwender in die Lage versetzt, seine Dialoge und Regelwerke anzupassen bzw. selbst zu definieren; so kann er z. B. Masken individuell gestalten.

Kontakt

Kontakt

CompuGroup Medical Schweiz AG

Laborinformationssysteme

T +41 (0) 55 417 44 00