Please enable Javascript!

Datenschutz

Datenschutz

Seit in Kraft treten der einschlägigen EU-Richtlinien zur Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 schützen Sie Daten von Patienten, Kunden und Mitarbeitern in einer klar definierten Art und Weise. MOLIS unterstützt Sie dabei, den Forderungen nach Auskunft und Löschen von personenbezogenen Daten jederzeit nachzukommen - und zwar mit wenigen Klicks. Dank der umfassenden Ereignisprotokollierung stehen Ihnen bei mutmaßlichen Verstößen gegen die DSGVO geeignete Werkzeuge zur Verfügung, um nachzuvollziehen, wer wann und mit welchem Programm die Daten eines Patienten einsehen konnte. Mit MOLIS bleiben sie auch hier keine Antwort schuldig.

Den Patienten informieren: eine Selbstverständlichkeit

MOLIS kann direkt vom Patienten-Stammblatt aus alle potentiell DSVGO-relevanten Daten sammeln. Diese Daten werden dann im international anerkannten HL7-Format exportiert, um sie dem Patienten in maschinenlesbarem Format bereit zu stellen. Dem Exportpaket werden zudem alle angehängten oder verlinkten Dateien und Dokumente beigefügt. Damit liegen dem Patienten auch die gescannten oder von Dritten erstellten, nicht strukturierten Daten vor. Mit MOLIS wird Datenschutz zur Serviceleistung an den Patienten.

Elektronisches "Vergessenwerden"

Sie sind verpflichtet nur jene Daten aufzubewahren, die Sie für die Verarbeitung, medizinische Interpretation oder aufgrund gesetzlicher Auflagen speichern müssen. Dem Löschbegehren eines Patienten müssen Sie Folge leisten, ohne dabei andere Pflichten zu verletzen. Daher erlaubt MOLIS Ihnen – je nach Laborsektor – genau die Einstellungen vorzunehmen, die nötig sind, um die sich manchmal wiedersprechenden Vorgaben im Detail zu erfüllen. Mit MOLIS können Sie also beides: medizinisch verantwortlich und datenschutzgerecht arbeiten.

Wissen, was war: die Ereignisprotokollierung

MOLIS protokolliert seit jeher alle Änderungen an personenbezogenen Daten. Dies gilt sowohl für demografische Patientendaten als auch für die erhobenen Messwerte. So wissen Sie jederzeit, wer die Daten erfasst oder vervollständigt oder sogar gelöscht hat. Zur Umsetzung der DSGVO-Vorgaben der werden nun auch lesende Zugriffe protokolliert. Diese Ereignisprotokollierung erfolgt nur, wenn die Daten am Bildschirm aktiv aufgerufen werden. Diese Protokollierung beeinträchtigt nicht die Leistungsfähigkeit des Systems und selektiert nur die DSGVO relevanten Ereignisse. Mit MOLIS respektieren Sie Ihre Patienten und Einsender.

Die wichtigsten Funktionen und Vorteile

Erfüllung der DSGVO nach dem Stand von Mai 2018:

  • Auskunftsersuchen der Patienten
    • HL7-Export der strukturierten Daten
    • Datei-Export der nicht strukturierten Daten in gängigen Formaten wie z. B. PDF, JPEG, usw
  • Einzellöschung bei Löschbegehren eines Patienten
  • Zeitabhängige Löschung aller nicht mehr benötigten Daten als Hintergrundverarbeitung
  • Ereignisprotokollierung für die Erfassung und Änderung von demografischen Daten, verfahrensbezogenen Daten sowie von aktiv aufgerufenen lesenden Zugriffen
  • Verwenden von anonymisierten Archivdaten für statistische Analysen
  • Verschlüsselung von personenbezogenen Daten im MOLIS-Statistikmodul