Please enable Javascript!

Technische Anforderungen

Technische Anforderungen

Für ein reibungslos laufendes System

Mit der Vollversion von CGM TURBOMED erwerben Sie eine Multiuser-Netzwerklizenz inklusive der Serverlizenz zu einem attraktiven Preis. Arbeitsplatzlizenzen sind für CGM TURBOMED nicht erforderlich, die Basislizenz ermöglich einen voll umfänglichen Praxisbetrieb.

Im Rahmen der monatlichen Software-Nutzungs- und -Pflegegebühr erhalten Sie regelmäßige Updates mit zukünftigen Programmerweiterungen für CGM TURBOMED sowie den Zugang zum zentralen Hotline-Service.

Einige Zusatzmodule, wie etwa die Teilnahme an den Selektivverträgen nach §73b/c, das Facharztmodul Gynäkologie oder auch CGM PRAXISARCHIV sind gesondert zu erwerben.

Für den reibungslosen Betrieb von CGM TURBOMED in Ihrer Praxis haben wir Rahmenbedingungen für die Ausstattung der Hardware definiert. Für Neuanschaffungen von Computer-Hardware zum Betrieb von CGM TURBOMED orientieren Sie sich bitte unbedingt an folgendem Dokument:

Mit ein wenig mehr Hardware können Sie CGM TURBOMED und Ihre neuen Computer noch besser nutzen! Die Zusatz-Investitionen sind eher gering, bringen aber erhebliche Vorteile im täglichen Betrieb:

SD-Kartenleser | SD-Karten sind seit einiger Zeit ein neuer Standard zum Speichern größer Datenmengen. So werden diese bspw. in sehr vielen Digitallkameras als Speicherkarte eingesetzt. Diese Karten gibt es in div. Speichergrößen eignen sich sehr gut für die tägliche/wöchentliche Datensicherung.

Scanner | Dies ist eine besonders sinnvolle Investition. Hiermit scannen Ihre Helferinnen die eingehenden wichtigen Briefe und Dokumente ein, und Sie finden alles direkt in der elektronischen Karteikarte, frei zoombar und mit dem eingebauten elektronischen „Filzstift" beliebig markierbar. Ein moderner Scanner ist sehr preiswert und amortisiert sich in sehr kurzer Zeit.

Audiogeräte | Lautsprecher und Mikrofon oder Headset für die integrierte Diktierfunktion - hiermit können Sie ein komplettes Diktiergerät einsparen. Ein Headset kann auch für die Internettelefonie und das Bildtelefon verwendet werden.

DSL | DSL-Datenleitung für den Zugang zum Internet. Zur Teilnahme am ärztlichen, kostenfreien Kommunikationdienst telemed.net. Damit sind aber auch bspw. die elektronische Abrechnung mit der KV (schon viele KVen bieten entsprechenden Service), die Teilnahme an den Selektivverträgen nach §73b/c (HzV), die einen Datenaustausch via Internet voraussetzen, die Übermittlung der eHKS- und eDMP-Daten oder auch die Teilnahme am DaleUV der BGen. Auch die elektronische Gesundheitskarte setzt einen Online-Zugang voraus.

ISDN | ISDN-Karte für die eingebauten Telefoniefähigkeiten von TURBOMED (TURBOMED springt vollautomatisch zu eingehenden Patientenanrufen), für die komfortable SMS-Funktion (SMS auf der Tastatur statt umständlich auf dem Mobiltelefon eingeben) sowie für Faxe (Sie benötigen dann kein separates Faxgerät mehr) und die Labordatenfernübertragung.

WebCam | Eine oder mehrere WebCams. Hiermit machen Ihre Helferinnen schnell und einfach Patientenfotos. Ferner können Sie Ihre Praxis überwachen lassen und diese sogar für die Bildtelefonie (Internetzugang vorausgesetzt) nutzen.

Um weitere Funktionen von CGM TURBOMED nutzen zu können, sollten je nach individueller Anforderung auch ein eMail-Programm wie MS-Outlook, die Textverarbeitung MS-Word und das Tabellenkalkulationsprogramm MS-Excel installiert sein.

Für weitere Geräte wie Drucker, Kartenleser usw.), zu weiteren Fragen aus dem bereich der Hardware sowie zu Geräteanbindungen (Sono, EKG usw.) sprechen Sie bitte mit Ihrem autorisierten CGM TURBOMED-Partner . Unsere Partnerunternehmen in ganz Deutschland sind sorgfältig ausgesucht und seit vielen Jahren mit CGM TURBOMED vertraut! Hier sind Sie in guten Händen und werden gut beraten!

Kontakt

Kontakt

Geschäftsbereich CGM TURBOMED

T +49 (0) 261 8000-2345
F +49 (0) 261 8000-3345
info.turbomed@cgm.com